Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Plastedosen in Harz und Heide.

Moderatoren: eliminator0815, spamade

Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von spamade »

Kurz & knapp: Augen auf, sehen erwischen und sofort
dingfest machen. Es ist eine Straftat die leider zu wenig
bestraft wird. POLIZEI alarmieren und den Typen festhalten
bzw. gucken wo er hin geht/fährt.

Stephan
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von adorfer »

Wenn die Ermittlungsbehörden schlau gewesen wären, hätten die von den Fallen Fingerabdrücke genommen, dann die Fallen provisorisch unbrauchbar gemacht, wieder zum Schein ausgelegt, eventuell noch irgendeinen Fellrest hineingelegt und dann geschaut, wer vorbeikommt, die Fallen zu kontrollieren/einzusammeln.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
sax76
Geomaster
Beiträge: 360
Registriert: Fr 5. Jun 2009, 01:59

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von sax76 »

Theoretisch wäre das wohl clever gewesen, in der Praxis wäre die rund um die Uhr Überwachung der Fallen aber bestimmt an Personalmangel gescheitert.
BildBild
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert(A.Einstein)
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von adorfer »

sax76 hat geschrieben:Theoretisch wäre das wohl clever gewesen, in der Praxis wäre die rund um die Uhr Überwachung der Fallen aber bestimmt an Personalmangel gescheitert.
Naja, wenn man davon ausgeht, dass da wirklich jemand Hunger auf Kaninchen gehabt hat, dann wird diese Person kein Tier essen wollen, was schon länger als einen Tag herumliegt. Sprich: länger als einen Tag hätte da niemand "ansitzen" müssen.

Wenn's mein Hund gewesen wäre, dann hätte ich mir diese Mühe schon gegeben und sicher auch noch jemanden überredet bekommen, der sich neben mich ins Auto setzt und beim Wachen ablöst.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
upigors
Geowizard
Beiträge: 2359
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 15:52
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben
Kontaktdaten:

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von upigors »

-jha- hat geschrieben:Wenn die Ermittlungsbehörden schlau gewesen wären........
Jaaaaa wenn...... Pressemitteilung war wohl wichtiger :motz:
Bild..Bild..[
Benutzeravatar
Rotexer
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa 30. Jan 2010, 19:41

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von Rotexer »

Ich frage mich wie krank man sein kann um solche Fallen auf öffentlichem Gelände zu verstecken :irre: . Ich hoffe dass man denjenigen fasst und so schnell nicht mehr ans Tageslicht lässt :motz: . Da einer meiner Caches genau in der "Gefahrenzone" liegt habe ich schon eine Warnung ins Listing geschrieben. Wenn ich den Typen erwischen würde...
Benutzeravatar
Blindmulch
Geocacher
Beiträge: 170
Registriert: Do 9. Jul 2009, 22:00
Wohnort: 39638 Gardelegen

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von Blindmulch »

-jha- hat geschrieben:
sax76 hat geschrieben:Theoretisch wäre das wohl clever gewesen, in der Praxis wäre die rund um die Uhr Überwachung der Fallen aber bestimmt an Personalmangel gescheitert.
Naja, wenn man davon ausgeht, dass da wirklich jemand Hunger auf Kaninchen gehabt hat, dann wird diese Person kein Tier essen wollen, was schon länger als einen Tag herumliegt. Sprich: länger als einen Tag hätte da niemand "ansitzen" müssen.

Wenn's mein Hund gewesen wäre, dann hätte ich mir diese Mühe schon gegeben und sicher auch noch jemanden überredet bekommen, der sich neben mich ins Auto setzt und beim Wachen ablöst.
Warum, ist doch Kalt, das hält sich doch mehrere Tage. Und provisorisch kaputt machen und wieder auslegen, ist verboten. Denn das ist fremdes Eigentum !
Ist echt dämlich, ist aber so.

Gruß, Ludger
Auge um Auge und Zahn um Zahn......

....und eines Tages besteht die Menscheit nur noch aus zahnlosen Blinden !
Spiczek
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Di 26. Mai 2009, 20:04

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von Spiczek »

Ich hoffe auch, das derjenige gefasst wird.
@-jha- Ich würd mit dir Wache halten. Niemand hat es verdient so zu sterben, ob Mensch oder Tier!

Aber wenn ich euch bitte noch berichtigen darf. Diese gewalttatigen Mordinstrumente nennen sich Tellereisen oder Fangeisen (http://de.wikipedia.org/wiki/Tellereisen siehe hier). Schlageisen sind was anderes (http://de.wikipedia.org/wiki/Schlageisen). Das wurde im Zeitungstext auch falsch beschrieben.

MfG
Benutzeravatar
Blindmulch
Geocacher
Beiträge: 170
Registriert: Do 9. Jul 2009, 22:00
Wohnort: 39638 Gardelegen

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von Blindmulch »

Spiczek hat geschrieben:Ich hoffe auch, das derjenige gefasst wird.
@-jha- Ich würd mit dir Wache halten. Niemand hat es verdient so zu sterben, ob Mensch oder Tier!
Nun überleg mal in der Relation, wie groß dieses Eisen sein müßte !
Spiczek hat geschrieben:Aber wenn ich euch bitte noch berichtigen darf. Diese gewalttatigen Mordinstrumente nennen sich Tellereisen oder Fangeisen (http://de.wikipedia.org/wiki/Tellereisen siehe hier). Schlageisen sind was anderes (http://de.wikipedia.org/wiki/Schlageisen). Das wurde im Zeitungstext auch falsch beschrieben.

MfG
Ne, das paßt schon, mit der Bezeichnung. Denn Tellereisen, Schwanenhals etc. sind so genannte " Totschlagfallen " und meistens aus Eisen.
Schlageisen ist der Sammelbegriff und völlig korekt.

Gruß, Ludger
Auge um Auge und Zahn um Zahn......

....und eines Tages besteht die Menscheit nur noch aus zahnlosen Blinden !
Benutzeravatar
aquandur
Geocacher
Beiträge: 106
Registriert: Di 7. Jul 2009, 15:22
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Schlageisen im Osterweddinger Gewerbegebiet

Beitrag von aquandur »

Blindmulch hat geschrieben:
Spiczek hat geschrieben:Ich hoffe auch, das derjenige gefasst wird.
@-jha- Ich würd mit dir Wache halten. Niemand hat es verdient so zu sterben, ob Mensch oder Tier!
Nun überleg mal in der Relation, wie groß dieses Eisen sein müßte !
So groß nun auch nicht. Stell dir doch einfach mal den Unterschenkel eines 10 jährigen Kindes vor und dann den Unterschenkel eines Fuches oder Wildschweins. Und dann stell dir vor, es ist kalt, das Kind allein im Wald unterwegs und hat kein Handy dabei. Dann kannst du mir ja mal erklären, wie das Kind mit zertrümmertem Bein und einer mit Sicherheit stark blutenden Wunde überleben soll.
Für mich ist daher klar, dass Menschen, die solche Schlageisen aufstellen wissentlich den qualvollen Tod von Tier und Mensch hinnehmen.
Vielleich berührt es dich ja nicht so sehr, aber wenn ich nur daran denke, dass jemand meinem Kind so eine Falle vor die Füße legt, dann weiß ich nicht, was ich dem Menschen antun würde wenn ich Ihn erwische...
Bild
Godwins Law rules...
Antworten