Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hints...den Sinn nicht verstanden?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von friederix »

Dann war es wohl einer dieser selbstreparierenden Tradies, bei dem ein Nichtfinder mangels Magnet kreativ vorgegangen ist, den Owner informiert, und der den Hint angepasst hat.

BTW, als ich 2006 meinen ersten Micro mit Magnet gefunden habe, fand ich das noch cool.
War damals noch ziemlich exotisch.
Aber da war auch noch "Regular mit Tauschkram drin " Standard.
Jeder Cacher hatte einen Beutel mit Zeug zum Tauschen dabei.
Kann man sich heute sparen ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
DieDreeser
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 11:25
Wohnort: 53359 Rheinbach Oberdrees

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von DieDreeser »

Hallo,

habe einen Mikro "einbauen lassen". Zum besseren Öffen eine Schraube im
Deckel der Filmdose mit roter Perle montiert. Hint "red Pearl". Offline Hint
am Objekt ein aufgemalter Gustaf mit Pfeil nach unten.

Zwei Deckel sind bereits verschwunden, nun lautet der Hint "blue pearl",
da mit die roten ausgegangen sind :( Nun habe ich den Deckel mit Angel-
schnur angebunden :D doch eine schlaue Kletterpflanze hat die Gunst der
Stunde genutzt und den Cache getarnt :kopfwand:

Was soll ich da noch als Hint schreiben? Doch nun ist Herbst, die Wicke
verwelkt und "blue pearl" passt wieder.

Gruß

Ralf
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von radioscout »

Wer hätte damit etwas anfangen können?

13 1 21 5 18 5 3 11 5

Ich habe den Cache glücklicherweise ohne Hint gefunden und den Hint zu Hause, als ich die Hints gelesen habe, um die Caches zu identifizieren, auch verstanden.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von eifriger Leser »

radioscout hat geschrieben:Wer hätte damit etwas anfangen können?

13 1 21 5 18 5 3 11 5

Ich habe den Cache glücklicherweise ohne Hint gefunden und den Hint zu Hause, als ich die Hints gelesen habe, um die Caches zu identifizieren, auch verstanden.
mauerecke (aber ich glaube das wolltest du gar nicht hören :D )
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler
Benutzeravatar
DonCarlos
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Do 5. Apr 2007, 21:45

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von DonCarlos »

Mal wieder was neues:

Hint: Bar 6,21c und Ez 4,3a sowie Mt 7,7

Hab das mal zuhause bei Google eingegeben und Bibelstellen gefunden, was in so fern Sinn ergibt, als dass sich der Cache nahe einer Autobahnkirche befindet.

Ezechiel, Kapitel 4 Vers 3 besagt dann auch:
"Nimm eine Eisenplatte und stell sie als eiserne Mauer zwischen dich und die Stadt! Richte dein Gesicht auf die Stadt: Nun ist sie belagert und du belagerst sie. Das ist ein (warnendes) Zeichen für das Haus Israel."

Ich glaube so ist der Hint gemeint, denn der Cache (ich hatte ihn schlussendlich auch ohne Hint gefunden) befand sich in der Tat unter einer eisernen Abdeckplatte. Aber wie hätte ich das bitte sehr im Feld rausbekommen sollen? Wenn ich einen Hint brauche möchte ich nicht erst das Smartphone raussuchen und lange googeln. :kopfwand:

Ach ja, unter Mt 7,7 verbirgt sich Markus, Kapitel 7 Vers 7:
"Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet."

Thank you, Captain Obvious!
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8685
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von MadCatERZ »

"Großer Behälter" - bei einem Regular
Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von KMundS »

Naja, wo heutzutage Petlinge manchmal schon "smalls" mutieren.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Zappo »

...ich lese Hints ja zuhause.
Aber das ändert zugegebenerweise nix an der Tatsache, daß manche Hints keine sind und "vor Ort" überholte Hints in die Irre führen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
TheQuest
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 16:54

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von TheQuest »

Ich hatte es diese Tage mit einem Tradi (Schwierigkeit und Gelände jeweils 2 Sterne) zu tun, der partout nicht zu finden war. Als Hinweis gab es ein schlankes "1,80 m". Insgesamt war ich viermal vor Ort und hatte sogar einen Zollstock mit. Weder in der Höhe noch in der Weite des Suchraumes (an einem Zaun) gab es eine Dose. Ein DNF Log wurde mit "Hier ist alles in Butter! Beachtet den Hinweis und Ihr werdet fündig!" kommentiert. Insgesamt sechs Stunden haben wir uns abgemüht, ehe wir den erhellenden letzten Log vom Vortage unserer letzten Suchaktion gelesen haben: "Konnten den Cache heute in 15 Metern Entfernung zu den Koordinaten finden. Dort gut versteckt, wir haben ihn da gelassen. Ca. 1,85 Meter hoch." Mein zweiter DNF war entsprechend unfreundlich. Diesen Cache werde ich nicht noch einmal angehen. Habe dem Besitzer den Tipp gegeben, den Tradi in einen Mystery umzuwandeln. Dort liest man nämlich auch immer "Die angegebenen Koordinaten sind willkürlich gewählt!". :kopfwand: Eventuell sollte man UTM als Koordinaten wählen. Die +/- 50 Meter bei 1:50.000 sind ja gleichsam hinreichend genau. :irre:
Viele Grüsse, das "Superdupertigerteam"
Benutzeravatar
Mausebiber
Geomaster
Beiträge: 806
Registriert: Sa 9. Dez 2006, 14:42
Wohnort: Heidelberg

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Mausebiber »

Auch ein schöner Hint:

Nehmt einen Teslawellenerzeuger mit der an einem Bündel Fasern der Pflanze Cannabis sativa verbunden ist. Oder was ähnliches z.B. eine Rute von Corylus avellana....Büroklammer reicht nicht !
Antworten