Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hints...den Sinn nicht verstanden?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

bengieD
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Di 19. Okt 2010, 20:07
Wohnort: Hannover

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von bengieD »

Das Hints nicht gelesen werden oder qualitativ leider oft minderwertig sind, kann man besonders oft im Winter an den Spuren und den trotz disabled geloggten Caches erkennen. Das ist ja nicht so schlimm - aber wenn man die Spuren auch im Sommer sehen kann und man schon die ausgebauten Steine aus einer Mauer rumfliegen sieht, wird es traurig!

Ich denke dann muss man den Owner anschreiben und wenn die Umgebung mangels passender Beschreibung zerstörst ist auch eine Archivierung vorschlagen, wenn der Owner nicht reagiert!

Benjamin
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Teddy-Teufel »

bengieD hat geschrieben:Das Hints nicht gelesen werden oder qualitativ leider oft minderwertig sind, kann man besonders oft im Winter an den Spuren und den trotz disabled geloggten Caches erkennen. Das ist ja nicht so schlimm - aber wenn man die Spuren auch im Sommer sehen kann und man schon die ausgebauten Steine aus einer Mauer rumfliegen sieht, wird es traurig!

Ich denke dann muss man den Owner anschreiben und wenn die Umgebung mangels passender Beschreibung zerstörst ist auch eine Archivierung vorschlagen, wenn der Owner nicht reagiert!

Benjamin
Da ist ja unser Reden, deshalb verstehen wir nicht, wie Manche darauf kommen, es wäre Weicheierei einen Hint von vorn herein zu lesen. Dann kommt es zu dem Abtragen von mauern, wie Du es schilderst. Übrigens Caches in Steinansammlungen sind wirklich irgendwie unglücklich gewählt.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Eastpak1984 »

Wenn du es liest, bevor du überhaupt suchst, IST es doch gar kein Hint, sondern quasi ein Teil des Listings. Nein, man soll natürlich nicht die ganze Gegend umgraben, da geb ich dir recht. Doch bevor man genau dies tut, gibt es beim Menschen eigentlich eine Instanz die dies verhindert... nämlich den gesunden Menschenverstand.

Man sucht, findet nichts, und BEVOR man alles verwüstet, schaut man sich den Hint an. So schwer ist das doch nicht. :p

Ich hab bislang keinen einzigen Hint gelesen, ohne vorher zu suchen. Wozu auch? Damit die suche schneller vorbei ist?
So schrecklich find ich die Dosensuche eigentlich gar nicht... :D
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Teddy-Teufel »

Ich lese mir den Hint zu hause durch, aufgeschrieben oder gar ausgedruckt wird nichts, wenn ich dann vor Ort bin erinnere ich mich meistens, wenn nicht dann eben nicht und daß ich vor Ort etwas habe, wo ich den Hint abrufen kann? Das Handy vergesse ich meist im Auto.
Es ging ja jetzt auch nur um die Frage, warum man meint, Hint vorher lesen wäre out. :???:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Eastpak1984 »

Hat man da nicht das Gefühl, dass es zu leicht wird?
Dass die Suche zum reinen Einsammeln mutiert?
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von steingesicht »

Ich hab da kein Problem mit. Ich finde Caches sollten - für Cacher - leicht zu finden sein - aber für alle anderen eben nicht.
Ich glaube, genau das hinzukriegen ist die Herausforderung für den Verstecker.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?
GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von GEOrge LuCACHE »

steingesicht hat geschrieben:Ich hab da kein Problem mit. Ich finde Caches sollten - für Cacher - leicht zu finden sein - aber für alle anderen eben nicht.
:gott:
Ich glaube, genau das hinzukriegen ist die Herausforderung für den Verstecker.
An der viele Verstecker scheitern.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!
TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von TweetyHH »

Hach, an sich ist die Thread ja ganz erheiternd. Mich stören jetzt Hints wie "Findest du auch ohne" jetzt nicht sooo sehr, da ich mein GPS die Entschlüsselung vornehmen lasse, was ich meistens mache, wenn ich die Beschreibung ein zweites mal (vor Ort) durchlese. Müsste ich die per Hand entschlüsseln sähe das natürlich anders aus ;-)

Aber ich frag mich inzwischen, was dieser Thread soll - auf das Problem aufmerksam machen oder geht es nur darum sich über andere lustig zu machen. Wäre es nicht sinnvoller einfach ein NM zu loggen, wenn ein wirklich sinnloser Hint von euch entdeckt wird? Denn so wie jetzt hier vorgegangen wird verbessert ihr gar nichts - die sinnlosen Hints stehen weiterhin als "gutes" Beispiel online und jeder Anfänger weiß nun, wie der Hast läuft (oder auch nicht ...)

*provokant* Aber vielleicht habt ihr auch nicht die Traute euch mit eurem Cacher-Profil lokal darüber öffentlichkeitswirksam zu beschweren. *provokant aus*
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von Teddy-Teufel »

TweetyHH hat geschrieben: *provokant* Aber vielleicht habt ihr auch nicht die Traute euch mit eurem Cacher-Profil lokal darüber öffentlichkeitswirksam zu beschweren. *provokant aus*
Ja, ja, was ich denke, was ich tu ... :D
Eastpak1984 hat geschrieben:Hat man da nicht das Gefühl, dass es zu leicht wird?
Dass die Suche zum reinen Einsammeln mutiert?
Na so haargenau weisen die Hints bei uns auch nicht drauf hin, da muß man trotzdem das richtige Gespür haben. Es kommt doch auch immer auf die Kreativität der Owner an. Wenn ich allerdings an Filmdosen in vermuggelten Städten denke, könntest Du Recht haben. Der Thread hier soll doch nur drauf aufmerksam machen, daß man auch beim Hint sein Gehirn einschalten sollte.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24964
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Hints...den Sinn nicht verstanden?

Beitrag von radioscout »

steingesicht hat geschrieben: Ich hab da kein Problem mit. Ich finde Caches sollten - für Cacher - leicht zu finden sein - aber für alle anderen eben nicht.
Ich glaube, genau das hinzukriegen ist die Herausforderung für den Verstecker.
Es gibt sicherlich auch einen Markt für schwierig zu findende Caches. Aber die sollten dort versteckt sein, wo nichts beschädigt werden kann und niemand gestört wird.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten