Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

die Taschenlampe allein im Schnee

Moderator: elho

-Gast-
Geomaster
Beiträge: 944
Registriert: Fr 26. Jun 2009, 13:16

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von -Gast- »

Also mir sind die Fenix zudem noch zu dünn (und die dickeren fenixe sind zu teuer)

Ich gebe zu, ich bin auch aufgrund der Verbreitung, zu Led-Lenser, aber habe mich im Nachhinein gründlich informiert und wüsste nicht, welche ich nehmen soll, da ich nix vergleichbares, mit den Dingen die mir wichtig sind, finde.

Ausser die TK20 evtl. hat zwar ne andere lichtfarbe, aber das finde ich garnicht mal schlecht. Aber auch hier fehlt der Fokus, den ich halt einfach nett finde
Benutzeravatar
Lichtinsdunkel
Geomaster
Beiträge: 744
Registriert: Di 17. Nov 2009, 20:47
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von Lichtinsdunkel »

NoPogo hat geschrieben:Die LL T7 is bisher auch net auseinander gefallen. Tut problemlos ihren Dienst.
Wenn ich Werkzeug bei Aldi kaufe, um gelegentlich mal eine lockere Mutter festzudrehen, hält das auch ewig.
NoPogo hat geschrieben:Bedeutet was? Bei der T7 lässt sich es auch hervorragend ein- und ausschalten. Oder ggf. zwischen den Stufen wechseln. Geht ja auch bei meiner Maglite.
Man muss halt immer über hell gehen, um in dunkel zu kommen, oder umgekehrt (siehe auch meinen letzten Beitrag).
NoPogo hat geschrieben:Günstig ist die Lampe nicht. Dazu brauchst sie exotische Batterien / Akkus. In der T7 sind 4*AAA drin. Bekommt man überall.
Geht ja auch nicht um günstig, sondern ums Preisleistungsverhältnis. Und die "exotischen" Akkus gibt's ohne Schwierigkeiten online bei schneller Lieferung. Die Akkus kann man einige hundert Mal wieder aufladen. Besser als die AAAs oder AAs in den Led Lenser-Lampen, die man halbvoll wegschmeißen oder sich entsprechend viele Fernbedienungen zulegen muss, um sie bis zum Ende verwenden zu können.

Gruß
Walter
Benutzeravatar
Lichtinsdunkel
Geomaster
Beiträge: 744
Registriert: Di 17. Nov 2009, 20:47
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von Lichtinsdunkel »

-Gast- hat geschrieben:Ich gebe zu, ich bin auch aufgrund der Verbreitung, zu Led-Lenser, aber habe mich im Nachhinein gründlich informiert und wüsste nicht, welche ich nehmen soll, da ich nix vergleichbares, mit den Dingen die mir wichtig sind, finde.

Ausser die TK20 evtl. hat zwar ne andere lichtfarbe, aber das finde ich garnicht mal schlecht. Aber auch hier fehlt der Fokus, den ich halt einfach nett finde
Wenn dir der Fokus so wichtig ist, kauf halt eine Led Lenser und lass dich durch das ganze Gesabbel hier (auch durch meins) nicht irritieren. Wenn du den Fokus wirklich brauchst, wirst du für das Geld meines Wissens nichts besseres finden. Hatte mal eine EDI-T mit Fokussiersystem zum Test hier, die war von der Qualität deutlich schlechter als die LL, habe selbst noch eine X2000, aber auch die kann von der Qualität nicht mal ansatzweise mit der Led Lenser mithalten.

Gruß
Walter
cuxhavener
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mi 4. Feb 2009, 20:19
Wohnort: Cuxhaven

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von cuxhavener »

elho hat geschrieben:Ja natuerlich, wenn ich mich gezielt nur an Besitzer wende, die sich bewussst fuer die Lampe entschieden haben und wenig motiviert sind oeffentlich eine Fehlentscheidung einzugestehen, erhalte ich natuerlich ein absolut repraesentatives Bild ausgewogenster Meinungen... :p
Ich traue Besitzern und Nutzern der LL durchaus zu, auch negative Eigenschaften zu nennen, außer sie haben nur diese eine Lampe.
Man darf den Kauf natürllich nicht von nur einer einzigen Meinung abhängig machen.
In der Regel werden auf so eine Anfrage mehrere Nutzer antworten.
Außerdem wird wohl fast jeder noch über den Tellerrand schauen und mal die faforisierte Lampe in eine Suchmaschine eingeben, dann findet er über fast jede Lampe noch sehr viele Meinungen, Reviews, Testergebnisse, Beamshots, Entladekurven...
Wie objektiv und seriös er die Ergebnisse dann einordnet ist doch die Angelegenheit des Suchenden. Es läßt sich doch nicht abstreiten, dass Infos aus 1. Hand am aussagekräftigsten sind.
So, und damit ist das Thema für mich jetzt gegessen.
Auf weitere Fragen oder Kommentare in diesem Thema werde ich jetzt nicht mehr eingehen.
Benutzeravatar
S&B
Geocacher
Beiträge: 264
Registriert: Do 25. Dez 2008, 10:19

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von S&B »

Na, wenn wir grad bei Kritik sind :D

Ich fände es persönlich z.B. besser, wenn bei meiner P7 beim Einschalten erst das Licht angehn würde und dann der Dimmer und nicht umgekehrt ... ... aber is halt so.
Bild
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von elho »

Lichtinsdunkel hat geschrieben:Um es nicht falsch zu verstehen: Es ist völlig okay, wenn jemand mit seiner Led Lenser zufrieden ist
Genau, das schon. Nicht so ok ist es dann aber mit diesem Umstand als einziger Basis sie bei jeder Gelegenheit so anzupreisen, dass ratsuchende Aussenstehe am Ende noch die Herstelerwerbung bestaetigt sehen. :p
Lichtinsdunkel hat geschrieben:Wenn ich Werkzeug bei Aldi kaufe, um gelegentlich mal eine lockere Mutter festzudrehen, hält das auch ewig.
Aber als vernuenftiger Mensch gehst Du deshalb nicht in ein Heimwerker-Forum und empfiehlst das als super tolle Werkzeug wegen der Verarbeitungsqualitaet derart, dass ein Ratsuchender den Eindruck bekommt, es waere entfernt mit Hazet o.ae. vergleichbar.
(Ja der Vergleich hinkt, von SureFire war ja nicht die Rede, aber mir faellt kein billiges Mittelklassewerkzeug ein, was mit Fenix vergleichbar waere. ;))
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von elho »

cuxhavener hat geschrieben:außer sie haben nur diese eine Lampe.
Ja und auch wenn Du da eine Ausnahme bist, trifft das auf den Grossteil der ploetzlich aus dem Boden spriessenden Postern, von denen man sonst noch nie was gelesen hat zu.
cuxhavener hat geschrieben:Außerdem wird wohl fast jeder noch über den Tellerrand schauen und mal die faforisierte Lampe in eine Suchmaschine eingeben
:lachtot: :lachtot: :lachtot:
Der war gut. Deswegen haben wir hier auch keine Kaufberatungs-Threads und nie Fragen, die Google oder gar die Forensuche in 2 Sekunden beantwortet haetten. :p

Man koennte jetzt sagen, selbst Schuld, wer zu bloed ist, aber das ist doch auch nicht nett.
Benutzeravatar
Lichtinsdunkel
Geomaster
Beiträge: 744
Registriert: Di 17. Nov 2009, 20:47
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von Lichtinsdunkel »

elho hat geschrieben:Lichtinsdunkel hat geschrieben:
Um es nicht falsch zu verstehen: Es ist völlig okay, wenn jemand mit seiner Led Lenser zufrieden ist
elho hat geschrieben:Genau, das schon. Nicht so ok ist es dann aber mit diesem Umstand als einziger Basis sie bei jeder Gelegenheit so anzupreisen, dass ratsuchende Aussenstehe am Ende noch die Herstelerwerbung bestaetigt sehen.
Es sollte aber auch nicht der Eindruck entstehen, dass Led Lenser Kernschrott ist.

Gruß
Walter
LordWimsey
Geocacher
Beiträge: 159
Registriert: So 23. Nov 2008, 19:27
Wohnort: Bochum

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von LordWimsey »

Obwohl ich auch kein Freund von LL bin, kann ich mir das nicht verkneifen :D :
Lichtinsdunkel hat geschrieben: [...]
Wenn ich Werkzeug bei Aldi kaufe, um gelegentlich mal eine lockere Mutter festzudrehen, hält das auch ewig.
[...]

-> Dann ist das doch genau das Werkzeug, dass ich brauche, allerdings in diesem Fall für einen günstigen Preis.

Grüße,
Peter
It's better to keep your mouth shut and appear stupid,
than to open it and remove all doubt. [Mark Twain]
elho
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Mo 4. Feb 2008, 19:15
Wohnort: Mönchengladbach

Re: die Taschenlampe allein im Schnee

Beitrag von elho »

Lichtinsdunkel hat geschrieben:Es sollte aber auch nicht der Eindruck entstehen, dass Led Lenser Kernschrott ist.
Mal abgesehen davon, dass sich meine Kommentare auf die unqualifizierte "supertoll" Fraktion und nicht ausgewogenere Meinungen wie Deine bezogen, bleibt es zwangslaeufig subjektive persoenliche Einstellung, ab wo der "Schrott" anfaengt, da gibt es auch Leute, die Fenix als solchen betrachten - tue ich nicht, aber da sie eben auch Maengel haben, gestehe ich das jedem zu.

Du selbst sagst ja:
Lichtinsdunkel hat geschrieben:Ich habe einige Led Lenser-Lampen und einige Fenix-Lampen (die auch nicht das Maß aller Dinge sind), aber bei Verarbeitung, Preis-Leistung, Bedienung spielen die Fenix-Lampen schon in einer anderen Liga als die Led Lenser.
Das Fenix nicht Mass aller Dinge ist interpretiere ich als Einordnung in die Mittelklase, wenn sie aber nun eine andere Liga als LedLenser sind, dann sagt das ja klar, dass die entspreched in der Unterklasse sind. Natuerlich findet man in China oder im naechsten Baumarkt noch unterirdischeres, aber Unterklasse ist nunmal Unterklasse, auch wenn Du es mehr durch die Blume formulierst. ;)
Antworten