Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fragen zum Equipment

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Roudebücher
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 20:59

Fragen zum Equipment

Beitrag von Roudebücher »

Hallo zusammen.
Über kurz oder lang will ich auch ins T5ern einsteigen. Einen "Schnupperkurs" um mich mal grundsätzlich mit der Materie vertraut zu machen, hab ich hinter mir, jetzt bin ich dabei, mir nach und nach die Ausrüstung zusammen zu suchen. Das meiste ist soweit klar. Unsicher bin ich mir beim Abseilgerät und den Karabinern.
Zum Gerät: Hier schwanke ich zwischen Petzl ID und RIG. Soweit ich ds beurteilen kann, ist doch der wesentliche Unterschied zwischen den beiden die Paniksicherung des ID?
Krabiner: HMS ist soweit klar. Die Frage Schraub oder Dreiwege ist vermutlich reine Geschmacksache. Aber was ist denn der wesentliche Unterschied zwischen ovalen Karabinern und solchen in "D-Form"? Bietet eine der Bauweisen wesentliche Vor- oder Nachteile? Nimmt man eine der beiden Sorten für bestimmte Verwendungszwecke? Oder ist auch das reine Geschmacksache? Was nimmt man z.B. am besten um das Abseilgerät am Gurt zu fixieren?

Danke schonmal für die Antworten.
S1G

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von S1G »

Als Abseilgerät habe ich ne einfache Acht, die mit einem Ovalkarabiner am Gurt hängt.

Birnenförmige Karabiner sind halt dafür gedacht, mit einem Halbmastwurf zu funktionieren. Somit kannst Du damit hervorragend das Seil bremsen.

D-Förmige Karabiner - hm, da sehe ich erstmal keine Vorteile.

Ich habe hier also 1 Ovalform Karabiner, 6 HMS-Schrauber und 3 Trilocks. Für D-Form hatte ich bisher noch keinen Bedarf gehabt.
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von SabrinaM »

Karabiner in D-Form leiten, wenn sie in der richtigen Richtung belastet sind, die Belastung automatisch auf die starke Seite des Karabiners. Sie sind also immer eine gute Wahl, wenn ein Karabiner starken Lasten ausgesetzt wird (zum Beispiel wenn Du das Seil damit anschlägst).
Ovale Karabiner verkanten dagegen nicht in Steigklemmen, Rollen usw. und sind eine gute Wahl, wenn man den Karabiner in ein anderes Gerät (wie schon gesagt, Steigklemme, Rolle etc.) hängt.
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von adorfer »

S1G hat geschrieben: D-Förmige Karabiner - hm, da sehe ich erstmal keine Vorteile.
Ovale bekommt man (kaum) oben in die Handsteigklemme hinein.
HMS/Birnen würde ich nur nehmen, wenn die auch als solche verwendet werden sollen.
Und das ist doch SEHR selten.
Denn die Gefahr des Querstellens ist groß.
Zumal die Versuchung groß ist, sie für Dinge zu benutzen, für die sie nicht gebaut sind, z.B. Lastverteilung an Dreiecken. Sieht super aus, ist gut zu machen, weil Platz ist... aber soll nicht sein.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von SabrinaM »

-jha- hat geschrieben: Ovale bekommt man (kaum) oben in die Handsteigklemme hinein.
Hängt wohl von der Handsteigklemme ab? :???: In meine (BlackDiamond) passen ovale Karabiner sehr gut oben rein. D-förmige verkanten sich da ständig, mit dem Ovalen brauch ich beim Umbau nicht lange fummeln...
Roudebücher
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 20:59

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von Roudebücher »

Eieiei, so hatte ich das schon befürchtet: 3 Kletterer, 5 Meinungen.
Mein Plan war bis jetzt ungefähr folgender:
1x Stahl HMS am Anschlagpunkt (der Ausbilder beim Kurs hat da was gezeigt, wie man mit genug Restseil jemanden ohne Aufstieg bei defektem Gerät vom Baum bekommt)
1xHMS an den Gurt um im Notfall bei defektem Gerät wieder runter zu kommen
Für den Rest les ich jetzt so raus, dass es nicht DIE Lösung gibt, sondern wohl ein bisschen probiert werden muss, welche Kombi gut funktioniert. Von daher evtl. erstmal 2xoval und 2xD, damit sollte man für den Anfang doch klarkommen? Und dann evtl. später nach Bedarf von der entsprechenden Sorte noch was besorgen...
Benutzeravatar
Dolphiner
Geomaster
Beiträge: 847
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 13:19
Wohnort: Hemsbach
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von Dolphiner »

@Roudebücher
Woher kommst Du denn?
Häng Dich an einen lokalen erfahrenen T5er dran und lerne dort das Handwerk.
In Foren wirst Du nur allerlei Meinungen hören und jede für sich ist eigentlich nicht falsch.
S1G

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von S1G »

Beim klettern kommt es wirklich sehr darauf an, wie man welches Gerät handhaben möchten und wie man welche Technik einsetzen möchte. Insofern wird fast jeder eine etwas abweichende Meinung haben. Viel geht über ausprobieren. Wenn man also die Auswahl hat und sich dann das benötigte nachkauft, ist das schon ganz in Ordnung.
Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von Zai-Ba »

Man sollte die Panikfunktion nicht überbewerten. Viel wichtiger ist eine profunde Ausbildung.

Mein Tipp ATC XP + Petzl Williams Ball-Lock
Wenn du unterwegs loggen musst/willst, gönnst du dir noch ne Kurzprusik.
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
S1G

Re: Fragen zum Equipment

Beitrag von S1G »

Sehe ich auch so. Lieber mit weniger Technik, dafür aber mit solider Ausbildung. Automaten können versagen. Wenn man nur damit hoch und runter kommt, könnte man mal vor einem Problem stehen.
Antworten