Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anfrage für Drehtag Geocaching

Plastedosen in Harz und Heide.

Moderatoren: eliminator0815, spamade

evident
Geocacher
Beiträge: 264
Registriert: Do 23. Jul 2009, 13:20
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von evident »

Hallo allerseits,
ich habe vorhin dem Herrn mal zurückgeschrieben und versucht, die zwei Standpunkte kurz zu erläutern, dass zum einen durch die Medien in letzter Zeit das Hobby starken Schaden nimmt, aber dass gepflegte Öffentlichkeitsarbeit von einigen doch gutgeheißen wird, solange am Ende ein brauchbarer Beitrag rauskommt, der sowohl den Ansprüchen des Senders genügt als auch denen der Geocaching Community. Darauf kam jetzt auch eine Antwort per Mail zurück.

Es soll sich bei dem Beitrag um einen eher kurzen Beitrag (2-3 Minuten) handeln, in dem grob aufs Geocaching eingegangen ist und wie dieses als alternative Freizeitgestaltung genutzt werden kann.

Und zwar soll zum Einen das Geocaching erläutert werden und zum anderen eine etwas andere Variante der Stadtführung, ich zitiere:
Wir wollen mit dem Beitrag herausfinden, welche Wege es gibt, die Stadt/Region Magdeburg eben auf alternativen Weg zu erkunden bzw. wie man einen anderen Blick auf die Stadt bekommt. Da soll das GeoCaching ein Teil von Zweien sein. Der zweite Teil beschäftigt sich mit einer etwas anderen Stadtführung, die nicht ,wie sonst üblich, Denkmäler ansteuert, sondern normale Geschäfte. Das ist kontrovers, weil dort über Missstände aufgeklärt wird, z.B. wie kann es sein, dass ein Tshirt aus Pakistan günstiger ist, als ein Bahnticket in die andere Stadt. Organisiert wird das ganze von dem BundJugend, der auf Missstände, eben auch ökologischer Art hinweisen will. http://www.konsum-global.de/

Gedreht werden soll voraussichtlich in 2 Wochen. Es soll auch eher in der Stadt bleiben, damit der Bezug zu der alternativen Stadtführung deutlich bleibt. Also evtl. ein richtiger Urban-Cache oder in einem der Parks der Stadt.

Gäbe es da Freiwillige, die das Geocaching da als Freizeitgestaltung vorstellen würden?

-Flori-
Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von spamade »

Die Art & Weise könnte ich mir vorstellen und am besten
an einem fiktiven Cache nur komme ich dafür aus bestimmten
Gründen nicht als Person in Frage...
Aber an sich ist solch kurzer Beitrag als Alternative für eine
Stadterkundung bestimmt ganz gut. Hauptsache es kommt durch
diesen "NEGATIV-Gegner" nicht zum Kollaps des ges. Beitrages.

Gruß Stephan
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild
Benutzeravatar
knuwabu
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: So 29. Nov 2009, 00:00
Wohnort: Zu Hause

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von knuwabu »

packleds hat geschrieben:
wenn ich mir das hier anschaue http://www.gcpresse.de/?page_id=703 dann kann ich nur noch mit dem kopf schütteln.
Na, da will ich auch mal meinen Senf dazugeben: Diese Seite ist vor allem eine Klasse gemachte Spaß-Seite zum Geocachen, kurz Satire. Da finden sich z. B. auch Sätze wie dieser: "Falls es einmal hart auf hart kommen sollte, können Geocacher ruckzuck die Weltherrschaft übernehmen." oder "Früher befanden sich in einem Geocache-Behälter (engl.: Stash) auch Gegenstände, die der Finder als Belohnung für die erfolgreiche Suche mitnehmen konnte. Allerdings nur, wenn er gleich- oder höherwertige Tauschgegenstände (engl.: Trade Items) für die Nachfolgenden hinterließ. Diese komplizierte Regel hat man mittlerweile vereinfacht und verzichtet auf Tauschgegenstände ganz oder nimmt einfach nur Dinge hinaus." :lachtot:

Doch zum eigentlichen Thema: Wer sich mit den Medien einlässt, sollte wissen, dass dies ein Spiel mit dem Feuer ist. Ob das Ergebnis für mich persönlich erfreulich ist, hängt ganz wesentlich vom Medium ab, vom einzelnen Journalisten und davon, wie ich mich auf den Termin vorbereite. Bei einem Offenen Kanal kann man eher davon ausgehen, dass die Mittel beschränkt und ein bisschen "Unterstützung" willkommen sind. Kurz, dort wo Budgets und Personal begrenzt sind, habe ich bessere Chancen, den Beitrag in eine mir genehme Richtung zu lenken. Setzt natürlich voraus, dass ich mir über diese vorher selber im Klaren bin. "Anfüttern" ist in jedem Fall von Vorteil. Ein geschickt geführtes Vorgespräch lässt zudem erahnen, wohin die Reise gehen soll und ob da vielleicht ein Journalist am Werk ist, der seine (negative) Geschichte schon fertig hat und nur noch ein paar Bilder dazu benötigt. In einem Beitrag von 2 bis 3 Minuten erscheint mir ein Hobby wie das Geocachen allerdings nur schwer vermittelbar. Vor einigen Monaten hab ich mal einen (schon älteren) sehr ausführlichen Beitrag vom MDR gesehen, der das Cachen sehr gut dargestellt hat. Grundsätzlich steht dennoch natürlich die Frage wie ein Hobby, das zur Voraussetzung hat, Dinge unbemerkt von der Öffentlichkeit zu tun und vor ihr zu verstecken, damit leben kann, sich selber der Öffentlichkeit preis zu geben.
Bild
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von Zappo »

knuwabu hat geschrieben:........Grundsätzlich steht dennoch natürlich die Frage wie ein Hobby, das zur Voraussetzung hat, Dinge unbemerkt von der Öffentlichkeit zu tun und vor ihr zu verstecken, damit leben kann, sich selber der Öffentlichkeit preis zu geben......
Genau das ist der springende Punkt. Zu ergänzen wäre noch, daß das Hinterlassen von Dosen in Stadt, Wald und Flur verboten ist.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
st.brueckner
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 12:33

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von st.brueckner »

Liebe Geocaching-Gemeinde,
damit die Diskussion nicht einschläft und ich hoffe, dass sich doch noch eine kleine Gruppe für den Beitrag findet, ist hier nochmal meine Email an evident, die er leider nur in einem kleinen Auszug gepostet hat. Dies sollte unser Vorhaben doch ganz gut beschreiben.
Nochmal zur Klarstellung: der OK ist nicht Pro7, wir pressen nichts in eine Schublade. Darüber hinaus wurde die Sendung "Jugendstil" mit dem Landeskulturpreis ausgezeichnet. Dies als Anmerkung zur Glaubhaftigkeit des Format.
Euer Hobby lässt sich wirklich gut mit dem anderen Thema verknüpfen, auch eine Chance Vorurteile gegenüber eurem Hobby aufzuräumen.
Hallo Florian,

ich finde es gut, wenn ihr kritisch mit der Darstellung eures Hobbies in den Medien umgeht. Es geht nicht um Effekthascherei wie zum Beispiel in einem Galileo-Beitrag. Wir haben uns das wie folgt gedacht: Weil unser Magazin an ein "intellektuelleres", junges Publikum gerichtet ist, geht es häufig um Kunst, Theater, Musik und alternativen Lebensstil. Wir wollen mit dem Beitrag herausfinden, welche Wege es gibt, die Stadt/Region Magdeburg eben auf alternativen Weg zu erkunden bzw. wie man einen anderen Blick auf die Stadt bekommt. Da soll das GeoCaching ein Teil von Zweien sein. Der zweite Teil beschäftigt sich mit einer etwas anderen Stadtführung, die nicht ,wie sonst üblich, Denkmäler ansteuert, sondern normale Geschäfte. Das ist kontrovers, weil dort über Missstände aufgeklärt wird, z.B. wie kann es sein, dass ein Tshirt aus Pakistan günstiger ist, als ein Bahnticket in die andere Stadt. Organisiert wird das ganze von dem BundJugend, der auf Missstände, eben auch ökologischer Art hinweisen will. http://www.konsum-global.de/
Ich würde natürlich viel lieber nur über GeoCaching berichten, da es aber Vorgaben bzgl. der Magazinausrichtung gibt, d.h. alles, was gezeigt wird, muss in einen kulturellen, vergleichenden Rahmen gesetzt werden, bzw. eine kulturelle Aussage haben.

Ich weiß, dass die GeoCacher ihrem Hobby lieber in der Natur nachgehen, also außerhalb der Stadt. Wir würden aber natürlich sonst versuchen, eure Interessen zu wahren und nehmen Vorschläge bezüglich der inhaltlichen Beleuchtung eures Hobbies natürlich auch an. Es trifft sich ja gut, dass ihr euch im weitesten Sinne auch als Umweltschützer seht und das mit dem zweiten Teil gut verknüpfen könnte.

Ich kann euch auf jeden Fall versprechen, dass wir versuchen werden, keinen 0/8/15- Beitrag zusammen zu schustern, in der Redaktion arbeiten auch nur junge Leute (deshalb bitte "DU"), die euch da gut verstehen. Die Länge ist aber insgesamt auf max. 5 Minuten begrenzt, also für euren Teil sind dementsprechend 2,5-3 Minuten vorgesehen. Es würde sich anbieten, eine schon abgegangene "Route" in der Stadt zu nehmen, weil ihr so eure Endpunkte wohl am besten schützen könnt. Aber auch hier habt ihr wohl die meiste Ahnung, was am besten wäre.
Insgesamt sollen alle Fragen, die du über den Drehverlauf hattest, versucht werden zu beleuchten. Wir wollen nicht lang und breit erklären wie alles funktioniert, um den Hintergrund/das Hobby/"Lebensgefühl" soll es gehen. Der Dreh wäre für in etwa 2 Wochen geplant.

Bei weiteren Fragen, bin ich natürlich der richtige Ansprechpartner.
MfG
Stefan
Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von spamade »

Hallo Stefan & Willkommen im Forum! ;)

Hab Dir mal per PN geantwortet.

Gruß Stephan
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild
SYSTeam
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Di 22. Mär 2005, 16:16

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von SYSTeam »

Komischerweise findens alle gut,aber keiner wills machen?Warum nicht?

Stefan
BildBild
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von adorfer »

SYSTeam hat geschrieben:Komischerweise findens alle gut,aber keiner wills machen?Warum nicht?
Vermutlich befürchten alle, dass andere Mitleser hier das hinterher sehen und es dann "freundliche Kommentare" hagelt, was man hätte besser machen können.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von spamade »

:D

Ja es wird (höchstwahrscheinlich) bald einen 2-3min Beitrag
im lokalen TV in Magdeburg geben - bin mal gespannt wie
die "nicht-Lokalen" den Beitrag sehen und kommentieren
wollen ;) ...ihr dürft mich dann auch gern "zerreißen" :D

Gruß spamade
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild
Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für Drehtag Geocaching

Beitrag von spamade »

Zappo hat geschrieben:
knuwabu hat geschrieben:........Grundsätzlich steht dennoch natürlich die Frage wie ein Hobby, das zur Voraussetzung hat, Dinge unbemerkt von der Öffentlichkeit zu tun und vor ihr zu verstecken, damit leben kann, sich selber der Öffentlichkeit preis zu geben......
Genau das ist der springende Punkt. Zu ergänzen wäre noch, daß das Hinterlassen von Dosen in Stadt, Wald und Flur verboten ist.

Zappo
---Off Topic---
Tschuldigung aber ich kann mir das nicht "verkneifen"...

@Zappo: Warum gibts dann in Deutschland Caches?!?

PS: Das ist eine retorische Frage - bitte nicht antworten
---On Topic---

Gruß Stephan
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild
Antworten