Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
[Gonzo]
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Do 1. Okt 2009, 20:05

Re: Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Beitrag von [Gonzo] »

Ich denke das das Problem eher das mehrfache Öffnen ist, einfach bedingt durch häufiges heben des Caches

Szenario...

Beim Fund der trockenen Dose gelangt etwas Feuchtigkeit durch was auch immer in die Dose, das trockene Logbuch zieht das ja quasi an

Die Feuchtigkeit in der Dose benetzt also erst das Logbuch und dann später, wenn die die Dose öfter mal geoben wurde, kondensiert die Luftfeuchtigkeit am Deckel...

Also wenn die Cacher die Dose einfach mit nem Taschentuch ausputzen, dann hilft das schon, vorrausgesetzt, man verwendet Lock&Lock Dosen, alles andere wäre Taschentuchverschwendung;)

Aber wie gesagt, ein theorethischen und meiner Meinung nach reales Verhalten
S1G

Re: Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Beitrag von S1G »

Eine Munikiste von mir wurde bei -15 °C das letzte mal gehoben. Den Cache musste ich archivieren. Die Munibox habe ich dann im warmen Wohnzimmer geöffnet. Beim öffnen habe ich dann gehört, wie die Luft aus der Box geströmt ist. Die war also sogar Luftdicht.
Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Beitrag von rs-sepl »

Grau ist aller Theorie!

Was nützt es, wenn die Dose sich in diversen Druck- und Versenkungstest als dicht erweist, der erste Finder der Dose aber im Regen loggt und Wassertropfen und Luftfeuchte in der Dose zurück bleiben.

Also nicht so viele Gedanken machen.
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Beitrag von huzzel »

Bei mir ist auch schon ein PETling, der 1 Jahr staubtrocken im Wasser überlebt hat, dann innerhalb von 3 Monaten abgesoffen. Ich tippe mal auf Dreck in der Dichtung und das wars. Wenns man wärmer wird, kommt eine Wartung ;) .
EW742
Geomaster
Beiträge: 933
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 15:14

Re: Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Beitrag von EW742 »

Zu der Frage fällt mir ein Cache sofort ein:

http://www.geocaching-nordfriesland.de/?p=1991

Gruß
EW742
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Testen der Wasserdichtigkeit von Dosen

Beitrag von wallace&gromit »

huzzel hat geschrieben:Ich tippe mal auf Dreck in der Dichtung und das wars.
Das Problem undichter Dosen läuft häufig mit einem GPS durch den Wald! ;)

Dreck oder beim Schließen mit eingeklemmte Zufallsfinderhinweise usw. werden beim Design einer Dosendichtung nicht berücksichtigt. :D
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.
Antworten