Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ist Opencaching wirklich open?

Aktuelle Nachrichten aus dem Opencaching-Netzwerk.

Moderator: mic@

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von Bursche »

Nachdem wir hier inzwischen auf Seite 7 angelangt sind, hätte ich mal ein paar Fragen:

1. Ist die von OC.de entwickelte ''Software'' open?
-Soweit ich das verstehe ja!
2. Kann generell jeder den usergnerierten content komplett herunterladen?
-Soweit ich das verstehe ja!
3. Kann generell jeder mit dem User-content machen was er will?
Soweit ich es verstehe, sagt Oc.de in diesem Punkt, man möge bitte vorher erklären, was man mit dem content, den die User oc.de zur verfügung stellen, machen möchte. Nun regen sich einige hierüber auf. Würde man den user-content nicht schützen würden sich wieder andere aufregen. Das Problem ist damit wohl allein der Umgang mit dem User-content.
4. Gibt es denn einen szeneüblichen Umgang mit usergeneriertem content?
-Beim Lesen dieses Freds hatte ich den Eindruck, die vorgeschlagenen Lizensen sind nicht für usergenerierten content erdacht worden.
5. Sind die in diesem Fred geäußerten Befürchtungen begründet? Hat jemals ein Entwickler ein Projekt nicht verwirklichen können, weil oc.de die Verwendeung, des ihnen von den usern anvertrauten Inhalts, nicht genehmigt hat?
Soweit ich das verstehe, ist das noch nie vorgekommen.
6. Worüber regt man sich dann hier eigentlich auf?
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13356
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von moenk »

Bursche hat geschrieben:5. Sind die in diesem Fred geäußerten Befürchtungen begründet? Hat jemals ein Entwickler ein Projekt nicht verwirklichen können, weil oc.de die Verwendeung, des ihnen von den usern anvertrauten Inhalts, nicht genehmigt hat?
Ich möcht da schon gar nicht mehr fragen und deswegen lass ich das erst mal liegen.
Wäre es open müsste ich das gar nicht erst, das wäre eh schon geregelt.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13356
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von moenk »

Bursche hat geschrieben:6. Worüber regt man sich dann hier eigentlich auf?
Dass open draufsteht und nicht drin ist. Dass es nicht open ist soll mir recht sein.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13356
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von moenk »

Bursche hat geschrieben: 4. Gibt es denn einen szeneüblichen Umgang mit usergeneriertem content?
-Beim Lesen dieses Freds hatte ich den Eindruck, die vorgeschlagenen Lizensen sind nicht für usergenerierten content erdacht worden.
Befass Dich mal genauer mit CC.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von KoenigDickBauch »

Bursche hat geschrieben:Nachdem wir hier inzwischen auf Seite 7 angelangt sind, hätte ich mal ein paar Fragen:

1. Ist die von OC.de entwickelte ''Software'' open?
-Soweit ich das verstehe ja!
Das normale Verfahren ist bei OpenSource, das die Software auf einem offen zugänglicher Server liegt und jeder die Software herunterladen kann.

Beides ist nicht erfüllt.
Bursche hat geschrieben:2. Kann generell jeder den usergnerierten content komplett herunterladen?
-Soweit ich das verstehe ja!
Da die Source nicht offen ist, kann ich das nicht beurteilen. Doch was man hört geht das nur gegen Absprache mit opencaching.de. Was man auf einem Server in der CH sehen kann. Endlich eine Kartendarstellung ohne GC Caches.

Möglich ja, aber nicht Open.
Bursche hat geschrieben:3. Kann generell jeder mit dem User-content machen was er will?
Soweit ich es verstehe, sagt Oc.de in diesem Punkt, man möge bitte vorher erklären, was man mit dem content, den die User oc.de zur verfügung stellen, machen möchte. Nun regen sich einige hierüber auf. Würde man den user-content nicht schützen würden sich wieder andere aufregen. Das Problem ist damit wohl allein der Umgang mit dem User-content.
Wenn ich das lese:
Opencaching.de hat geschrieben:Der Besitzer des Geocaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des Geocaches auch von Dritten kostenfrei veröffentlicht werden darf.
Kann opencaching.de mit dem Inhalt machen was es möchte. Ohne eine klare Lizenz bezüglich der Verwertung ist der Owner klar im Nachteil. Er gibt seine Rechte auf und weiß nicht was mit seinen Cachebeschreibungen gemacht wird.

Für mich ein klares NEIN. So nicht.
Bursche hat geschrieben:4. Gibt es denn einen szeneüblichen Umgang mit usergeneriertem content?
-Beim Lesen dieses Freds hatte ich den Eindruck, die vorgeschlagenen Lizensen sind nicht für usergenerierten content erdacht worden.
Natürlich gibt es einen szeneüblichen Umgang. Bei GC ist klar geregelt das der Owner der Besitzer der Beschreibung ist. Opencaching.de möchte sich hier Möglichkeiten schaffen, die mir zuwider sind.
Bursche hat geschrieben:5. Sind die in diesem Fred geäußerten Befürchtungen begründet? Hat jemals ein Entwickler ein Projekt nicht verwirklichen können, weil oc.de die Verwendeung, des ihnen von den usern anvertrauten Inhalts, nicht genehmigt hat?
Soweit ich das verstehe, ist das noch nie vorgekommen.
Das mag schon sein, aber was ist an dieser Vorgehensweise open?
Bursche hat geschrieben:6. Worüber regt man sich dann hier eigentlich auf?
Aufregen scheinen sich nur die Opencaching.de Befürworter. Die Vorwürfe die an opencaching.de gerichtet sind, wollen sie nicht verstehen.

Akzeptiert doch einfach, das ihr euch die glorreiche Auszeichnung "Wir sind open!" nicht an die Brust heften könnt.

Auch ohne eine klare Lizenz bezüglich der Verwertung der eingestellten Inhalte ist OC für mich indiskutabel.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von Bursche »

moenk hat geschrieben:Befass Dich mal genauer mit CC.
Will man das als Owner? Passt das auf Cachelistings?

Selbst wenn man die "Einschränkungen" voll ausschöpft (by-nc-nd) würde es doch bedeuten, dass jemand mein derzeit aktuelles cachelinsting kopieren und online stellen könnte, ich aber keine Einfluss mehr darauf hätte. Ich könnte nicht verlangen, dass der Hint aktualisiert wird, ich könnte nicht verlangen, dass zB. der Hinweis "Bitte nicht mehr bei Nacht suchen" aufgenommen wird, wollte ich den cache disabeln oder archivieren, müsste ich im Netz nachforschen, wo mein Cache gerade gelistet ist und müsste dann dort um Änderung/Archivierung etc. bitten. Rechte hätte ich als Owner keine mehr. Ich möchte den Aufschrei hier nicht erleben, wenn das Wirklichkeit würde.

Creative Commons passt doch wohl eher nicht auf Cachelistings sondern doch eher auf Musik, Filme, Bilder, Bücher etc. Mein Cachelisting soll auch mein Listing bleiben. Ich will das nicht für alle Zeit, aller Welt zur Verfügung stellen.

Damit ist für mich die Ausgangsfrage beantwortet: OC gibt mein Lisiting nicht zur allgemeinen freien Verwendung heraus, sondern die Herrschaft über mein Listing bleibt bei mir. Und das ist auch gut so!
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von KoenigDickBauch »

Bursche hat geschrieben:Damit ist für mich die Ausgangsfrage beantwortet: OC gibt mein Lisiting nicht zur allgemeinen freien Verwendung heraus, sondern die Herrschaft über mein Listing bleibt bei mir. Und das ist auch gut so!
Dies ist eine totale Falschaussage. Solage das auf der Seite
Nutzungsbedingunden opencaching.de hat geschrieben:Der Besitzer des Geocaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des Geocaches auch von Dritten kostenfrei veröffentlicht werden darf.
steht. Hat der Owner keinen Einfluss mehr auf seine Beschreibung. Er ist dem Gutdünken von opencaching.de ausgeliefert was mit der Cachebeschreibung passiert.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von Bursche »

KoenigDickBauch hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben:Damit ist für mich die Ausgangsfrage beantwortet: OC gibt mein Lisiting nicht zur allgemeinen freien Verwendung heraus, sondern die Herrschaft über mein Listing bleibt bei mir. Und das ist auch gut so!
Dies ist eine totale Falschaussage. Solage das auf der Seite
Nutzungsbedingunden opencaching.de hat geschrieben:Der Besitzer des Geocaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des Geocaches auch von Dritten kostenfrei veröffentlicht werden darf.
steht. Hat der Owner keinen Einfluss mehr auf seine Beschreibung. Er ist dem Gutdünken von opencaching.de ausgeliefert was mit der Cachebeschreibung passiert.
Von allen vernünftig denkenden Menschen, wird unter "die unverändert Beschreibung" wohl die "aktuelle Beschreibung" verstanden und alles was nicht der aktuellen Beschreibung auf oc.de entspricht ist "verändert". Dass mancheiner hierin den größten Skandal in der Geschichte des Dosensuchens erkennt, hat wohl andere Gründe.
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von KoenigDickBauch »

Bursche hat geschrieben:
KoenigDickBauch hat geschrieben:
Bursche hat geschrieben:Damit ist für mich die Ausgangsfrage beantwortet: OC gibt mein Lisiting nicht zur allgemeinen freien Verwendung heraus, sondern die Herrschaft über mein Listing bleibt bei mir. Und das ist auch gut so!
Dies ist eine totale Falschaussage. Solage das auf der Seite
Nutzungsbedingunden opencaching.de hat geschrieben:Der Besitzer des Geocaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des Geocaches auch von Dritten kostenfrei veröffentlicht werden darf.
steht. Hat der Owner keinen Einfluss mehr auf seine Beschreibung. Er ist dem Gutdünken von opencaching.de ausgeliefert was mit der Cachebeschreibung passiert.
Von allen vernünftig denkenden Menschen, wird unter "die unverändert Beschreibung" wohl die "aktuelle Beschreibung" verstanden und alles was nicht der aktuellen Beschreibung auf oc.de entspricht ist "verändert". Dass mancheiner hierin den größten Skandal in der Geschichte des Dosensuchens erkennt, hat wohl andere Gründe.
Ah, nun kommt die wieder die Masche mit dem falsch verstanden? Und man regt sich wieder auf?

Es wurde nicht davon gesprochen, das die Beschreibung verändert werden darf, sondern, das sie beliebig kopiert werden darf (von dritten veröffentlicht).
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9593
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ist Opencaching wirklich open?

Beitrag von mic@ »

KoenigDickBauch hat geschrieben:Solange das auf der Seite
Nutzungsbedingungen opencaching.de hat geschrieben:Der Besitzer des Geocaches erlaubt ausdrücklich, dass die unveränderte Beschreibung des Geocaches auch von Dritten kostenfrei veröffentlicht werden darf.
steht. Hat der Owner keinen Einfluss mehr auf seine Beschreibung. Er ist dem Gutdünken von opencaching.de ausgeliefert was mit der Cachebeschreibung passiert.
Obige Nutzungsbedingung soll sicherstellen, daß ein oc-Listing auch an andere oc-Knoten weitergereicht werden kann.
Ohne diesen Passus wäre der Aufbau des oc-Netzwerkes nicht möglich.
Antworten