Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aufwendigster Technik T5...

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von Team NiMiMa »

Wird schon Wärmer....
SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von SabrinaM »

Das hier fand ich anspruchsvoll. Leider wurde der Cache archiviert, bevor ich mich in der Lage sah, mich da ran zu wagen :kopfwand:

Helges Spielwiese
Benutzeravatar
SkyTrain
Geowizard
Beiträge: 1041
Registriert: So 3. Mai 2009, 10:04

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von SkyTrain »

Team NiMiMa hat geschrieben:
SkyTrain hat geschrieben:Alles was mit dem Seil geht finde ich nicht weiter schwer.
@SkyTrain: Du hast doch bestimmt auch mal nen T5 gehoben bei dem du ins schwitzen gekommen bist....???? Was richtig schwieriges (Klettertechnisch)....
Am meisten habe ich bisher bei einem 4,5 geschwitzt.
Tubo 3
Die Tubo Serie kann ich nur empfehlen. Zu Tubo 4 geht es imho nur im Team. (Räuberleiter)

Eine Dose gab es wo mir technisch gar nichts zu eingefallen ist.
55
Bild
Benutzeravatar
4hartmann
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: So 1. Jun 2008, 12:01
Wohnort: 42119 Wuppertal

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von 4hartmann »

D3S3RT hat geschrieben: Eine Laserpointer Reflektorstrecke im baum.
5m Höhe (sonst dauerts zulange). Hoch, laserpointer auf ne vorrichtung legen, drücken. die anderen im team suchen das ziel. bauen da ein, während hier abgebaut wird.
sowas hätte auch was.

mfg mirko
Ist hier in Planung... :D

Gruß
Daniel
Bild
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von adorfer »

Team NiMiMa hat geschrieben: So oder so ähnlich stelle ich mir technisch aufwendig vor....
Na, wenn Dir das schon reicht, dann kannst Du ja mal bei meinem Engelchen vorbeischauen, da gibt's genau das zu erledigen.
Aber viel schlimmer finde ich die T4,5er, bei denen man nirgends ein Seil anschlagen kann und bei denen jeder Fehltritt ein Freifahrtschein mit der Rettung sein kann.
Oder wenn es über richtig weite Strecken auf allen Vieren durch verschlammte Rohre geht und man hinterher ausschaut wie ein frisch paniertes Schnitzel.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von Team NiMiMa »

Der Tipp von SabrinaM hat mit bis jetzt am besten gefallen. Sowas in der Art wollen wir hier auch in Nürnberg auslegen..... Binn aber noch am Ideen sammeln... Das muss nur noch ein bisschen Schwieriger werden... Vielleicht als Nachtcache? Mal Schaun...
rheingauer
Geocacher
Beiträge: 108
Registriert: Do 25. Okt 2007, 23:44
Kontaktdaten:

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von rheingauer »

Damals, die erste Seilbahn.. http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ff2555fed5

Leider war ich hier nur mit dem kleinen Besteck, eher alleine, und die Gewitterfront war gerade durch... http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=GCX9CQ (top location!!)

Hier langte das 100 Meter Seil nicht mehr... http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... d90aee25a1

aber ich denke wir sind immer noch am Anfang hier in Deutschland gelle :hilfe:
Bild
cherokee
Geomaster
Beiträge: 734
Registriert: Mo 27. Jul 2009, 08:41
Wohnort: 21077 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von cherokee »

D3S3RT hat geschrieben:Um mal auf das T5 Event von gestern zu sprechen zu kommen:
26 M Seilbahn über Wasser unter dem grossen Viadukt in Olfen hindurch. Dose an die Decke :)
Das wäre schonmal was.

Was ich gerne nochmal hätte:
lange seilbahn, so 50m lang. Muss dann auch nichtmehr hoch sein. z.b. zu einem Pfahl, der im wasser steht, und die Dose oben drauf. Höhe muss ja nur 5 Meter hoch sein.

sonst auch cool. Eine Laserpointer Reflektorstrecke im baum.
5m Höhe (sonst dauerts zulange). Hoch, laserpointer auf ne vorrichtung legen, drücken. die anderen im team suchen das ziel. bauen da ein, während hier abgebaut wird.
sowas hätte auch was.

mfg mirko
das ganze dann noch mit ein paar spiegeln umglenkt vielleicht, dann musst du auch noch nebel haben, damit du dem strahl folgen kannst. :D
Baumkletterkurse für sicheres und schonendes T5 GeoCaching, Baumklettercamp
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von adorfer »

D3S3RT hat geschrieben: Was ich gerne nochmal hätte:
lange seilbahn, so 50m lang. Muss dann auch nichtmehr hoch sein. z.b. zu einem Pfahl, der im wasser steht, und die Dose oben drauf. Höhe muss ja nur 5 Meter hoch sein.
Naja, da würde ich trotzdem lieber 5m den Pfahl mit Bandschlingen hochgehen, als dass ich mich um zwei Einbindepunkte auf 30m Höhe "kümmere", bevor ich zum Cache kann.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
Stramon
Geowizard
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 12:02
Wohnort: 24113 Kiel
Kontaktdaten:

Re: Aufwendigster Technik T5...

Beitrag von Stramon »

-jha- hat geschrieben:
D3S3RT hat geschrieben: Was ich gerne nochmal hätte:
lange seilbahn, so 50m lang. Muss dann auch nichtmehr hoch sein. z.b. zu einem Pfahl, der im wasser steht, und die Dose oben drauf. Höhe muss ja nur 5 Meter hoch sein.
Naja, da würde ich trotzdem lieber 5m den Pfahl mit Bandschlingen hochgehen, als dass ich mich um zwei Einbindepunkte auf 30m Höhe "kümmere", bevor ich zum Cache kann.
Hier haben wir genau so etwas gebaut, der Baum in der Mitte ist schon sehr morsch.
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... y&decrypt=

Gruß Stramon
BildBild
CR69CZ
Antworten