Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

hilfe ich blicke nicht mehr durch!!

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Antworten
schaefchen85
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Di 9. Mär 2010, 11:26

hilfe ich blicke nicht mehr durch!!

Beitrag von schaefchen85 »

hallo ihr lieben.
ich bin seit einiger zeit am überlegen ob ich mir ein gps gerät anschaffen soll.wollte mal ausprobieren ob mir bzw meiner tochter sowas spass macht.
jetzt kann ich aber bei verlängerung meines handyvertrags ein gps handy bekommen(nokia 5230 oder lg gd 510 pop).
jetzt habe ich gelesen,dass man das auch für geo caching benutzen kann.
werd aber aus den internetseiten nicht schlau.
kostet das dann extra?
muss ich beim suchen ne internetverbindung aufgebaut haben?

vielleicht kann mir einer helfen.
wäre echt froh!

DANKE
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: hilfe ich blicke nicht mehr durch!!

Beitrag von wallace&gromit »

Du solltest Darauf achten dass das Telefon ein "richtiges" Betriebssystem hat um passende Software zum geocachen installieren zu können.
Idealerweise Windows Mobile oder Android.
Auch für Telefone mit Symbian kriegt man einiges.
Die mitgelieferte Software ist nur für die Navigation auf der Straße geeignet und nutzt im Normalfall eine Onlineverbindung was wiederum Kosten verursacht.


Ansonsten:
http://tinyurl.com/ya5ojcs
Und:
http://tinyurl.com/yfm4elm
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.
Benutzeravatar
Elbe1
Geocacher
Beiträge: 188
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 14:49

Re: hilfe ich blicke nicht mehr durch!!

Beitrag von Elbe1 »

Hallo Schäfchen,

cachen mit dem Handy mag zwar verlockend klingen, aber ein "richtiger" GPSr hat gegenüber einem Mobiltelefon einige Vorteile:

- GPSr sind robuster, viele Geräte sind (Spritz-)Wassergeschützt
- die Empfänger bzw. deren Antennen sind für den Einsatz im GPSr optimiert und nicht wie bei einem Handy noch "irgendwo" im viel zu kleinen Gehäuse mit untergebracht. Daraus folgt, daß
- GPSr in der Regel die Position genauer anzeigen als ein Handy
- die Bedienung ist fürs Navigieren (und cachen) ausgelegt, d. h. Du kannst viele GPSr auch unter ungünstigen Bedingungen noch bedienen, z. B. mit Handschuhen
- Die Akkulaufzeit eines GPSr ist deutlich länger als bei einem Handy, was ja auch kein Wunder ist, da das Handy noch anderes zu tun hat. Die meisten GPSr lassen sich mit handelsübliche Akkus oder Batterien betreiben. Bei Handys mußt Du Dir einen meistens teuren Spezialakku kaufen.

Ein paar Vorteile vom Handycachen will ich aber auch nicht verschweigen (ich bin mit beidem unterwegs):

- das Handy ist heutzutage fast "immer dabei", der GPSr liegt immer dann wenn man ihn mal spontan braucht zuhause
- mit geeigneter Software auf dem Handy kannst Du Dir die Cachebeschreibungen unterwegs online direkt auf das Gerät herunterladen
- abhängig vom Betriebssystem kann man auf dem Handy noch weitere nützlich Software laufen lassen.
- mit dem Handy kann man im Falle eines Falles einen Telefonjoker anrufen

Gruß

Kay
Dakota 20 mit OSM (kostenlos), Samsung GT-I5800 mit c:geo (Spende) und GCDroid, GSAK (bezahlt)

I say NO to Nanos!
Antworten