Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Schätze der Welt, Erbe der Menschheit.

Moderatoren: RSG, Thoto

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von eigengott »

Thoto hat geschrieben:Btw: Die Mäandrierung eines Flusses ist ein super Thema für einen Earthcache
Mal gucken wann der Rhein in die Baugrube am Heumarkt määndert... :D ;)

Das Nippeser Tälchen wäre allerdings ein ernsthaftes Beispiel.
Benutzeravatar
Thoto
Geomaster
Beiträge: 947
Registriert: Di 15. Mär 2005, 00:52
Wohnort: Köln

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von Thoto »

eigengott hat geschrieben:Mal gucken wann der Rhein in die Baugrube am Heumarkt määndert... :D ;)
:D :D :D
googler25
Geocacher
Beiträge: 42
Registriert: Di 22. Jul 2008, 15:55

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von googler25 »

ja, die Frage ist, was steckt hinter der Intension von GC bezüglich eines ECs? Wissenschaftliche Betrachtung einer Entstehung einer Landschaft. Aus erdgeschichtlicher Sicht. Die Frage, die sich stellt ist: muss diese Sicht begrenzt sein auf die klassische Sicht: Gesteine und Gefüge?

Es kann und sollte nicht die Intension von GC sein, zum 100x einen Cacher zu einem Stein zu schicken und dessen Herkunft zu bestimmen. Vielmehr, so deute ich die neuen Regeln, sollte zu aller erst ein mal die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Landschaft stehen. Warum sieht es hier so aus und warum ist das so - diese Frage steht im Vordergrund.

Ein Flußdelta, in dem ein sich ein Biotop gebildet hat, nachdem der Mensch in das natürliche Gefüge deines Flußlaufes eingegriffen hat, ist doch ein würdiger Earthcache, oder?

Ein Staudamm, der ein Tal überflutet hat, dessen natürliches Gefüge nun nicht mehr sichtbar ist, kann doch auch ein Earthcache sein, oder?

Eine Muränenhügellandschaft, durch die eine antike Römerstaße fuhr, dessen Ausgrabung anziehend ist, kann dann doch auch ein Earthcache sein, oder?

Keltenhügel, die Gräber bedecken und die Landschaft nachhaltig verändern - sind das keine Earthcaches Ich rede ja nicht von einem Parkdeck, das auf einem Ausläufer einer Muräne gebaut wurde, sondern von Landschaftsmarken.

In erster Linie sollte der Cache unterhalten und Wissen transportieren. Darüber sind wir uns doch alle einig. Kann das nicht auch dadurch geschehen, dass interssante Phänomene abseits des bislang vorherschenden Meinungsbildes präsentiert werden?

LG
googler25
Benutzeravatar
Thoto
Geomaster
Beiträge: 947
Registriert: Di 15. Mär 2005, 00:52
Wohnort: Köln

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von Thoto »

googler25 hat geschrieben:ja, die Frage ist, was steckt hinter der Intension von GC bezüglich eines ECs? Wissenschaftliche Betrachtung einer Entstehung einer Landschaft. Aus erdgeschichtlicher Sicht. Die Frage, die sich stellt ist: muss diese Sicht begrenzt sein auf die klassische Sicht: Gesteine und Gefüge?

Es kann und sollte nicht die Intension von GC sein, zum 100x einen Cacher zu einem Stein zu schicken und dessen Herkunft zu bestimmen. Vielmehr, so deute ich die neuen Regeln, sollte zu aller erst ein mal die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Landschaft stehen. Warum sieht es hier so aus und warum ist das so - diese Frage steht im Vordergrund.

Ein Flußdelta, in dem ein sich ein Biotop gebildet hat, nachdem der Mensch in das natürliche Gefüge deines Flußlaufes eingegriffen hat, ist doch ein würdiger Earthcache, oder?

Ein Staudamm, der ein Tal überflutet hat, dessen natürliches Gefüge nun nicht mehr sichtbar ist, kann doch auch ein Earthcache sein, oder?

Eine Muränenhügellandschaft, durch die eine antike Römerstaße fuhr, dessen Ausgrabung anziehend ist, kann dann doch auch ein Earthcache sein, oder?

Keltenhügel, die Gräber bedecken und die Landschaft nachhaltig verändern - sind das keine Earthcaches Ich rede ja nicht von einem Parkdeck, das auf einem Ausläufer einer Muräne gebaut wurde, sondern von Landschaftsmarken.

In erster Linie sollte der Cache unterhalten und Wissen transportieren. Darüber sind wir uns doch alle einig. Kann das nicht auch dadurch geschehen, dass interssante Phänomene abseits des bislang vorherschenden Meinungsbildes präsentiert werden?
Grundsätzlich finde ich es gut, dass Du versuchst "neue" order zumindest bisher seltene Wege zu gehen. Ich empfehle Dir folgendes Vorgehen:

Spreche Dich mit geoawareDE ab und richtige EarthCaches ein, die dem obigen Verständnis entsprechen. Ich bin mir sicher, dass sich dann mit der Zeit andere daran ein Bespiel nehmen und Du so ggf. direkten Einfluss auf die Entwicklung von ECs in Deutschland hast.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von radioscout »

Bei so manchem Earthcache und diversen hier zu lesenden Forderungen habe ich den Eindruck, daß es entweder um ein Pünktchen für den nächsten Master-Level, das Icon auf der rechten Seite oder "einen "Virtual" zu haben" geht.

An anderer Stelle wird sich ständig über das sinkende Niveau neuer Caches beschwert und hier die Zulassung steinerner Leitplanken gefordert.

Etwas interessantes zeigen kann man mit allen Cachetypen. Earthcaches sind nunmal dem Thema Geologie vorbehalten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
team-noris
Geomaster
Beiträge: 759
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 23:26
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von team-noris »

googler25 hat geschrieben:Ich rede ja nicht von einem Parkdeck, das auf einem Ausläufer einer Muräne gebaut wurde, sondern von Landschaftsmarken.
Nur zu, geoaware_de schaltet doch eh alles frei - da muß man nix mehr sehen, hauptsache eine Infotafel ist da, von der man schnell 3 Zahlen abschreibt. Beispiel gefällig? Kleeblatt-Quelle - Fürthermare - eine Infotafel über eine Quelle, die man leider nicht mehr sieht (irgendwo unter dem Gehweg), vor einem Sichtbetonbauwerk. Die Fotos in der Galerie und die GCVote-Bewertung (1 Stern) sprechen Bände.

Earthcaches, die neuen Virtuals.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von radioscout »

googler25 hat geschrieben: Ein Staudamm, der ein Tal überflutet hat, dessen natürliches Gefüge nun nicht mehr sichtbar ist, kann doch auch ein Earthcache sein, oder?
Umgekehrt funktioniert das: Wo man im Braunkohletagebau "in die Erde schauen" und z.B. die verschiedenen Schichten sehen kann, wurden Earthcaches freigegeben.

Aber etwas, was man nicht mehr sieht? Wie soll das gehen?

Wenn Du Dich für Virtuals und Stauseen interessierst:
http://shutterspot.gpsgames.org/cgi-bin ... acheID=591
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
team-noris
Geomaster
Beiträge: 759
Registriert: Sa 8. Sep 2007, 23:26
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von team-noris »

radioscout hat geschrieben:Aber etwas, was man nicht mehr sieht? Wie soll das gehen?
Siehe mein Beitrag weiter oben - es geht.
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von ElliPirelli »

team-noris hat geschrieben:Earthcaches, die neuen Virtuals.
Nein, dahinter steckt eher dieses dämliche Earthcache Masterprogramm. :roll:

Ich hab ja zugegebenermaßen noch nicht allzuviele Earthcaches gemacht.
Aber die 17, die ich gefunden habe, waren bis auf einen wirklich interessante Stellen, an denen ich geologische Besonderheiten gefunden habe und was über diese lernen konnte.

Allerdings sehe ich mit Verwunderung die Schwemme an Earthcaches in letzter Zeit.
Waren die bisher immer recht rar gesät, kommen inzwischen doch ziemlich viele raus.

Das verbuche ich auf das Masterprogramm, was in meinen Augen eh albern ist, seit wann zählen die verschiedenen Bundesländer als Staaten?
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie kann der Reviewer entscheiden?Neue Regeln für Earthcache

Beitrag von radioscout »

ElliPirelli hat geschrieben: seit wann zählen die verschiedenen Bundesländer als Staaten?
Die deutschen Bundesländer sind teilsouveräne Gliedstaaten. Daher ist die Zählung so korrekt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten