Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
derDoc
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 22. Jan 2008, 08:45
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von derDoc »

Ich würde gerne wissen wie das mit der Wertung (T/D) ausschaut wenn man diese jahreszeitlich ändert. z.B. im Sommer eine 3 und im Winter eine 4.
behält der Sommerfinder seine 3 Sterne wenn ich den Cache im Winter auf 4 setze? Oder wird das dann (von was auch immer) angepasst?
Wenn Dir das Leben Zitronen gibt,
verlange nach Salz und Tequila!!!!
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von eigengott »

"Overgrowth refers to any plant or other substance that impedes the path. Keep in mind that conditions change; rate based on your understanding of worst-case conditions." Quelle: http://www.clayjar.com/gcrs/

D.h. nimm einfach die Wertung für die schwierige Jahreszeit und belasse die im Listing. Wenn es zu anderen Zeiten einfacher ist, ist das kein Problem. Ich habe auch schon Boots-T5er als T1 gemacht, weil der See zugefroren war. Die Wertung dient ja im wesentlichen zum Aussuchen von Caches, nicht um damit zu protzen.
Benutzeravatar
derDoc
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 22. Jan 2008, 08:45
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von derDoc »

eigengott hat geschrieben:Die Wertung dient ja im wesentlichen zum Aussuchen von Caches, nicht um damit zu protzen.
Ja, so sehe ich das auch und genau darum möchte ich die Wertung ja auch ändern.
Im Winter ist dieser Cache eben um ein vielfaches schwieriger, gerade bei Schnee.
Das sollten die Cacher wissen wenn Sie ihn suchen möchten.
Und im Sommer möchte ich keinen mit einer viel zu hohen Wertung vergraulen. ;)
Wenn Dir das Leben Zitronen gibt,
verlange nach Salz und Tequila!!!!
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von eigengott »

derDoc hat geschrieben:Im Winter ist dieser Cache eben um ein vielfaches schwieriger, gerade bei Schnee.
Dass Caches bei Schnee schwieriger werden, können sich die meisten Geocacher selbst zusammenreimen, das muss man nicht unbedingt in die Wertung einfließen lassen.

Und die wirklich wichtigen Parameter der T-Wertung ändern sich auch bei Schnee nicht: Länge, Steigungen, Wege.
Benutzeravatar
derDoc
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 22. Jan 2008, 08:45
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von derDoc »

Es gibt aber Caches die sind von Witterungsbedingungen in keiner Weise betroffen. Und es gibt welche die sind Ihnen ausgeliefert.
Vielleicht gibt es hier ja jemanden der mir meine Frage beantworten kann.
Wenn Dir das Leben Zitronen gibt,
verlange nach Salz und Tequila!!!!
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von Teddy-Teufel »

eigengott hat geschrieben: Und die wirklich wichtigen Parameter der T-Wertung ändern sich auch bei Schnee nicht: Länge, Steigungen, Wege.
Bei unserem Cache "Ameisenwald" haben wir den hohen T-Wert drin, weil man im Sommer dort lieber nicht länger als 10 Sekunden still stehen sollte. Eine Info zum T-Wert befindet sich auch im Listing, weil wir nicht jedesmal das Listing ändern wollen. Trotzdem lesen viele Cacher das nicht und monieren den T-Wert. :irre: Im Winter ist der reale T-Wert allerdings dann 1. :D

Deine Frage, meine Antwort:
... behält der Sommerfinder seine 3 Sterne wenn ich den Cache im Winter auf 4 setze? Oder wird das dann (von was auch immer) angepasst?
Wenn Du den T-Wert anpaßt, sehen die Cacher, die den Cache bereits gefunden haben den aktuellen T-Wert. Aber warum das so wichtig zu wissen ist, erschließt sich mir nicht so ganz.
Meinst Du daß Statistiker ihre Caches anhand der T-Wertung sortieren? Statistik stimmt doch sowieso nur für den der sie ("fälscht") macht. :roll:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Benutzeravatar
derDoc
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 22. Jan 2008, 08:45
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von derDoc »

Danke Dir für Deine Antwort.
Es ist nicht überlebenswichtig, ich war einfach nur mal neugierig wie das so gehandhabt wird.
Würde natürlich auch gerne einem Statistikcahcer, der den GC1ZEQ8 - STEALTH im Winter bei einer frischen Schneedecke findet seine 4 Sterne geben. ;)
Aber wenn es eh immer geändert wird, soll es mir auch recht sein.
Werde eine Zeile im Listing hinterlassen.
Lieben Gruß
derDoc
Wenn Dir das Leben Zitronen gibt,
verlange nach Salz und Tequila!!!!
DerTonLebt
Geomaster
Beiträge: 451
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 18:34

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von DerTonLebt »

Im Winter ist dieser Cache eben um ein vielfaches schwieriger, gerade bei Schnee.
Das sollten die Cacher wissen wenn Sie ihn suchen möchten.
Ich denke, das gebietet der gesunde Menschenverstand, dass Locations in der freien Natur schwerer zu erreichen und bodennahe Verstecke schwerer oder gar nicht zu finden sind, wenn über der Landschaft eine frische 30 cm Schneedecke liegt.

Dafür bietet sich das "(NOT) Available in Winter" Attribut an. Nicht der T-Wert.

P.S.:
Die Gesundheitsminister warnen: Eisflächen sind glatt und Stürze können zu Verletzungen führen.

Das sollten die Cacher besser wissen, wenn sie vor die Tür gehen.
Abseilen und aufseilen ist nicht klettern!
Benutzeravatar
bene66
Geomaster
Beiträge: 406
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 14:47
Wohnort: 52134 Herzogenrath-Kohlscheid

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von bene66 »

Auch wenn die Statistikcacher jetzt schreien (auch ich habe in meinen Auswertungen nebenbei den Durchschnittlichen D und T-Wert der letzten Caches): Es gibt zuviele Gründe, warum sich diese Werte ändern können - die sollte man nicht alle nachpflegen.
Beispiele:
- einen Hügel hoch klettern ist massiv unterschiedlich schwer, wenn es trocken oder schlammig ist
- Jahrezeitlich bedingt ist der Cache zugewachsen oder leicht zugänglich
- wenn gerade Kirmes ist, ist auch der Stadtcache viel schwerer (je nach Sitation auch leichter) zu erreichen

Wer das alles Nachpflegen will: bitte.
Aber ein entsprechender Kommetar im Listing sollte besser sein (wer das nicht ließt, ist selber schuld)

bene66
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich führe Statistiken um schöne Cache-Erlebnisse zu haben, aber ich cache nicht um eine schöne Statistik zu haben
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: jahreszeitliche Änderung der T/D Wertung

Beitrag von Teddy-Teufel »

DerTonLebt hat geschrieben: Dafür bietet sich das "(NOT) Available in Winter" Attribut an. Nicht der T-Wert.
Das dieses Attribut sehr gerne übersehen oder völlig ignoriert wird haben wir hier in diesem Winter gesehen, da wurde ein halber Meter Schnee an den vermeintlichen Stellen weg geschaufelt, nur weil Einige dem "Cachewahn" verfallen sind und nicht warten können bis es Frühling wird. Dann wird ins Log geschrieben, man solle mal nachsehen, wenn der Schnee weg ist, weil kein Zeug zum Tarnen griffbereit gewesen sei. :irre: :kopfwand:
Also nix Attribute.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Antworten