Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Papierloses Cachen.

Moderatoren: arbor95, pfeffer, MiK

Benutzeravatar
Robin888
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 19:03
Wohnort: Lübeck

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von Robin888 »

Wutschkow hat geschrieben:wie soll das praktisch aussehen, wenn man den Solver gleichzeitig noch zum Rechnen nehmen will? Wenn da einfach irgendwelcher Text drin steht, gibt es eine Fehlermeldung.
Also den Text immer nur kurz reinschreiben, umrechnen lassen, dann wieder rauslöschen?
Doppelklick ins Eingabefenster!? Damit bekommst Du eine Zeile die für genau sowas gut ist. Notfalls kannst Du durch Semikola auch mehrere Befehle eingeben.

Robin(888)

P.S.: Funktioniert auch auf dem PDA.
Achtung: Geocaching könnte eventuell gesunden Menschenverstand voraussetzen!
Benutzeravatar
Wutschkow
Geomaster
Beiträge: 615
Registriert: Sa 12. Apr 2008, 11:57
Wohnort: Altkreis Wittlage

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von Wutschkow »

Robin888 hat geschrieben:Doppelklick ins Eingabefenster!? Damit bekommst Du eine Zeile die für genau sowas gut ist. Notfalls kannst Du durch Semikola auch mehrere Befehle eingeben.
Mir ging es darum, solche Funktionen Nutzern zugänglich zu machen, die mit dem Solver nicht umgehen können/wollen, die keinerlei Programmiererfahrung haben und die sich keine Befehle und Syntax merken wollen.
Bild
Benutzeravatar
Robin888
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 19:03
Wohnort: Lübeck

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von Robin888 »

Ich weiß. Und ich bezog mich auf den zitierten Beitrag.

Aber um zum OP zurückzukehren:
Einfache Funktionen ("einfach"=ein Argument) könnte man vielleicht über ein Kontextmenü aufrufen. Beispiel:
"irefpuyhrffrygra Grkg" markieren, lange drauftippen, und aus dem sich öffnenden Kontextmenü [Befehle]->[Rot13] wählen. Ausgabe im Ausgabefenster.

Natürlich könnte man den [Befehle]-Button auch neben dem [Rechne]-Button unterbringen. Aber dann muß klar ersichtlich sein, worauf er operiert. Von solch einem Button würde *ich* nämlich erwarten, daß er den markierten Text im Eingabefenster durch die Funktion mit dem markierten Text als Argument ersetzt. (So ähnlich wie hier im Forum im Editor.)

Für Funktionen mit zwei oder mehr Argumenten wird das natürlich schwierig. Aber welche Funktionen sind da wirklich interessant?
-Peilung: Geht über den "Taschenrechner"
- Entfernung, Kurswinkel: Könnte man thematisch ebenfalls im "Taschenrechner" unterbringen.

Alle anderen operieren auf Strings. Das braucht man nur im Solver.

Bei der Gelegenheit möchte ich nochmal darauf hinweisen, daß eine Festbreitenschriftart dem Solver gut tun würde. (Ebenso ein effektiveres Debugging.) 0:-)

Robin(888)
Achtung: Geocaching könnte eventuell gesunden Menschenverstand voraussetzen!
Benutzeravatar
pfeffer
Geowizard
Beiträge: 2249
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 21:20

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von pfeffer »

Robin888 hat geschrieben:Natürlich könnte man den [Befehle]-Button auch neben dem [Rechne]-Button unterbringen. Aber dann muß klar ersichtlich sein, worauf er operiert. Von solch einem Button würde *ich* nämlich erwarten, daß er den markierten Text im Eingabefenster durch die Funktion mit dem markierten Text als Argument ersetzt. (So ähnlich wie hier im Forum im Editor.)
Ja, das wäre das Standardverhalten. Aber wenn ein anderes praktischer ist, wäre ich dafür das praktischere zu programmieren.

@Engywuck: Einerseits hast Du naturlich recht mit der Rad-Farbe. Deswegen sehe ich diese Diskussionen hier mehr als Empfehlung für denjenigen, der es umsetzt und nicht als feste Vorgabe. Als ich beispielsweise die MovingMap programmiert habe, da hätte ich gern diskutiert, wo und welche Pfade für die heruntergeladenen Karten verwendet werden sollen. Ich hatte eigentlich keine Lust, mir darüber Gedanken zu machen, aber man erzeugt dabei manchmal Vorgaben, die später kaum zu ändern sind. Wichtig sind 2 Dinge:
1. wichtig ist es dabei zu erfahren, was es noch für weitere Herangehensweisen und Anwendungsfälle gibt, an die man selbst nicht gedacht hätte. So hat sich schon manche deutliche Verbesserung ergeben.
2. Der, der programmiert, bestimmt wie es läuft. Besser geringer Fortschritt als gar keiner.

Gruß,
Pfeffer.
Dokumentation mit FAQ zum CacheWolf (Paperless Geocaching): http://cachewolf.org/
Benutzeravatar
Robin888
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Fr 4. Jan 2008, 19:03
Wohnort: Lübeck

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von Robin888 »

pfeffer hat geschrieben:
Robin888 hat geschrieben:Natürlich könnte man den [Befehle]-Button auch neben dem [Rechne]-Button unterbringen. Aber dann muß klar ersichtlich sein, worauf er operiert. Von solch einem Button würde *ich* nämlich erwarten, daß er den markierten Text im Eingabefenster durch die Funktion mit dem markierten Text als Argument ersetzt. (So ähnlich wie hier im Forum im Editor.)
Ja, das wäre das Standardverhalten. Aber wenn ein anderes praktischer ist, wäre ich dafür das praktischere zu programmieren.
Ich denke man sollte sich für das intuitivere entscheiden.

Der Solver *ist* praktisch. Du kannst viel machen und neues ohne viel Aufwand (GUI,...) hinzufügen.
Aber er ist für viele, die noch nie auch nur eine Zeile programmiert haben, wohl noch nicht intuitiv genug. (Als Mathematiker finde ich persönlich "rot13("Text")" in gewisser Weise "natürlich".)

Und ich fürchte diese Leute sind schon längst aus diesem Thread ausgestiegen. :-/

Robin(888)
Achtung: Geocaching könnte eventuell gesunden Menschenverstand voraussetzen!
Benutzeravatar
Engywuck
Geowizard
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 19:50

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von Engywuck »

pfeffer hat geschrieben:Besser geringer Fortschritt als gar keiner.
Das klingt aber auch nicht mehr nach dem Pfeffer, der sich nach dem Release von Version 1.0 aus der Programmierung zurückziehen wollte, da der CacheWolf mittlerweile "feature complete" sei ;-)

Gruß,
E.
Benutzeravatar
pfeffer
Geowizard
Beiträge: 2249
Registriert: Mo 31. Jul 2006, 21:20

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von pfeffer »

ich wollte mich zurückziehen, weil ich vorher zu viel Zeit mit dem Release verbracht habe. Die für mich wichtigsten Sachen kann CW auch schon. Dennoch hatte ich auch damals schon Ideen, was noch zu verbessern ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich je gesagt haben soll, dass CW fertig sei. Ganz im Gegenteil: MiK und ich hatten Dich vor dem Release gebremst, keine großen Neuerungen einzuführen - und ich war enttäuscht, dass Du nach dem Release nicht mit dem gleichen Elan dran gegangen bist, die ganzen Neuerungen, die wir Dich gebeten hatten, nicht mehr vor dem Release zu machen, umzusetzen. Aber ich wäre da auch nicht ganz so vorsichtig gewesen wie MiK, einige Sachen hätten von mir aus schon noch ins Release gedurft.

Gruß,
Pfeffer.
Dokumentation mit FAQ zum CacheWolf (Paperless Geocaching): http://cachewolf.org/
Benutzeravatar
Engywuck
Geowizard
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 19:50

Re: Rot13 entschlüsseln in Cachewolf

Beitrag von Engywuck »

pfeffer hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich je gesagt haben soll, dass CW fertig sei.
Ok, ganz so hast Du es nicht ausgedrückt: http://tinyurl.com/y8ht992
pfeffer hat geschrieben:und ich war enttäuscht, dass Du nach dem Release nicht mit dem gleichen Elan dran gegangen bist, die ganzen Neuerungen, die wir Dich gebeten hatten, nicht mehr vor dem Release zu machen, umzusetzen.
War das so? Ich denke, dass ich schon noch einiges gemacht habe nach dem Release. Den Elan auf nahe 0 reduziert haben aber kleingeistige und endlose Diskussionen um winzigste Implementierungsdetails, und Leute, die mir erzählen, dass mein Code nicht funktionieren kann, ohne ihn angesehen zu haben. Da kann ich dann nur sagen: Machts doch selber.

Aber wird schweifen ab... ;-)
Antworten