Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Madu1
Geocacher
Beiträge: 259
Registriert: Do 14. Jan 2010, 20:09
Wohnort: Kulmbach

Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von Madu1 »

Ich bin seit Anfang Dezember 2009 Geocacher und habe mir erstmal ein Garmin Etrex zugelegt. Doch inzwischen stoße ich auf gewisse Grenzen.
Besonders bei Multi-Caches irre ich oft sinnlos durch die Gegend, da mir das entsprechende Kartenmaterial vor Ort fehlt. :???:
Das ist mir nun schon in der Stadt passiert (extrem steiles Gelände + verwinkelte Gassen mit schlechtem GPS-Empfang) und auch schon in der freien Natur (Entfernung zur nächsten Stage Luftlinie ca. 350 m... aber kein direktes Hinkommen, da eine kilometerlange eingezäunte Enklave einen riesigen Umweg erzeugte...)
Meine Frage wäre, ob es (außer dem Kauf eines besseren GPS-Gerätes) irgendwie möglich ist dieses Manko zu umgehen. Vielleicht lesen das ja einige Etrex-Besitzer und können ihre Erfahrung weitergeben. :hilfe:
Vielen Dank. :gott:
Für die einen ist es die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Bild
Jessi76
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: So 29. Nov 2009, 22:24
Wohnort: 53129 Bonn

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von Jessi76 »

Genau das gleiche Problem hatten wir auch. Wir konnten mal ein paar Kilometer an einem Fluss zurückgehen, weil die Stage sich auf der anderen Seite befand und die einzige Brücke schon weit hinter uns war :schockiert: .Ansonsten waren wir auch immer auf der falschen Seite von Autobahnen (natürlich gabs keine Unterführung), Bahngleisen usw.

Das Problem kann man leider nicht umgehen. Bei einem Tradi hilft einem ja noch die Anzeige auf der Cachemappe von Google. Das wars dann aber auch. Wir waren es leid und haben uns inzwischen ein Gerät mit Karte gekauft.

LG

Gabi von CSI Troisdorf
Benutzeravatar
jamesone
Geocacher
Beiträge: 153
Registriert: Fr 6. Jun 2008, 14:25
Wohnort: 79199 Kirchzarten

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von jamesone »

iPhone
Traurig aber wahr - Traurig aber egal.

Benutzeravatar
Speicher3
Geocacher
Beiträge: 243
Registriert: Do 26. Nov 2009, 19:47

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von Speicher3 »

Moin moin!

Ich schaue mir normalerweise vorher die Caches an, die ich mir vornehme. Wenn es ausführlichere Caches sind, z.B. Multis, oder das Gelände kompliziert werden könnte, nehme ich mir entweder eine topographische Karte in entsprechendem Maßstab mit, oder mache mir entsprechende Screenshots bei Google Maps (ggf. in unterschiedlichem Maßstab). Die drucke ich mir entweder aus, oder -was den Drucker schont- ich lade mir die Karten als jpg. auf mein Handy. Das hat sich bislang ganz gut gemacht.
Wenn dann noch etwas topographisch unvorhergesehenes kommt, gehört das einfach für mich dazu und es macht dann auch irgendwie Spaß zu improvisieren und sich etwas zu überlegen. :-)
Madu1
Geocacher
Beiträge: 259
Registriert: Do 14. Jan 2010, 20:09
Wohnort: Kulmbach

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von Madu1 »

Danke für den Tipp aber absolut unpraktisch. Zum einen kosten die Landkarten richtig Kohle und zum anderen ist es nicht zeitgemäß mit einem Wäschekorb voll Landkarten im Auto rumzufahren.

jame$ hat geschrieben:iPhone
Ich brauche kein iPhone. Ich habe ein Handy und das benutze ich zum telefonieren und simsen, mehr brauche ich nicht... iPhone mit seinen tausenden von Apps brauch ich nicht, wäre ein teurer Spaß, der sich für die paar Multis zum suchen, nicht lohnt.

Speicher3 hat geschrieben:Moin moin!

Ich schaue mir normalerweise vorher die Caches an, die ich mir vornehme. Wenn es ausführlichere Caches sind, z.B. Multis, oder das Gelände kompliziert werden könnte, nehme ich mir entweder eine topographische Karte in entsprechendem Maßstab mit, oder mache mir entsprechende Screenshots bei Google Maps (ggf. in unterschiedlichem Maßstab). Die drucke ich mir entweder aus, oder -was den Drucker schont- ich lade mir die Karten als jpg. auf mein Handy. Das hat sich bislang ganz gut gemacht.
Wenn dann noch etwas topographisch unvorhergesehenes kommt, gehört das einfach für mich dazu und es macht dann auch irgendwie Spaß zu improvisieren und sich etwas zu überlegen. :-)
Hm, so in der Art mit den Google-Karten mache ich es auch... bei Multis weiß man aber vorher meistens nicht wo die einzelnen Stages liegen und dann wird es schon wieder schwierig. Gibt es Google-Earth eigentlich auch für's Handy?? Dann könnte man die Koords draußen vor Ort kurz anschauen und man weiß dann auch, wo man ungefähr langmaschieren muss... :???:
Für die einen ist es die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Bild
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von wallace&gromit »

Madu1 hat geschrieben:
PHerison hat geschrieben:Gibt es Google-Earth eigentlich auch für's Handy??
Es gibt Google Maps für Mobilgeräte.
Bei Android, WM und Apple auf alle Fälle.
Ob es sowas auch für Erichs Sohn oder Spackia gibt weiss ich nicht. ;)
Du hast leider auch nicht definiert was DU unter "Handy" verstehst.

Auf Javafähigen Telefonen läuft auch z.B. Trekbuddy.
Dafür könntest Du Dir auch entsprechende kostenlose Karten aus dem Netz laden und installieren.
Hab das bei einem Bekannten auf ein C902 oder so ähnlich draufgemacht.
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.
PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von PHerison »

Madu1 hat geschrieben:
Danke für den Tipp aber absolut unpraktisch. Zum einen kosten die Landkarten richtig Kohle und zum anderen ist es nicht zeitgemäß mit einem Wäschekorb voll Landkarten im Auto rumzufahren.
Hmm... Ich hatte am Anfang ein Legend (das blaue), aber keine Kohle fuer digitale Karten. OSM gab's damals auch noch nicht. Da waren die TOP50 auf Papier fuer meine Umgebung (3 Stueck, passen locker in einen Waeschekorb) die beste Alternative.
Es gibt auch die Moeglichkeit sich selber Karten (zum ausdrucken) aus den OSM-Daten zu basteln.
Madu1 hat geschrieben:Ich bin seit Anfang Dezember 2009 Geocacher und habe mir erstmal ein Garmin Etrex zugelegt.
Warum hast Du Dir dann kein Legend oder Vista gekauft? Jetzt bewahrheitet sich mal wieder der Spruch: "Wer billig kauft, kauft zweimal."
kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von kukus »

Wobei vielleicht noch anzumerken ist, dass "früher", als Karten-Navis noch nicht Standard waren, in solchen Fällen zusätzliche Wegpunkte ins Listing geschrieben wurden.
Gruß
kukus
Madu1
Geocacher
Beiträge: 259
Registriert: Do 14. Jan 2010, 20:09
Wohnort: Kulmbach

Re: Multi-Cache mit Garmin-Etrex-Gerät

Beitrag von Madu1 »

PHerison hat geschrieben:Warum hast Du Dir dann kein Legend oder Vista gekauft? Jetzt bewahrheitet sich mal wieder der Spruch: "Wer billig kauft, kauft zweimal."
Ich bin dem Rat vieler Geocacher gefolgt, dass man am Anfang ein Einsteigergerät kauft. Den Tipp finde ich nach wie vor ok. Hätte ja auch sein können, dass mir Geocaching nicht gefällt. Für den Anfang würde ich das Etrex immer wieder kaufen. Noch dazu wo man es beim großen Auktionshaus fast ohne Wertverlust wieder verkaufen kann.

wallace&gromit hat geschrieben: Es gibt Google Maps für Mobilgeräte.
Bei Android, WM und Apple auf alle Fälle.
Ob es sowas auch für Erichs Sohn oder Spackia gibt weiss ich nicht. ;)
Du hast leider auch nicht definiert was DU unter "Handy" verstehst.

Auf Javafähigen Telefonen läuft auch z.B. Trekbuddy.
Was meinst Du mit "Erichs Sohn oder Spackia"?? Naja, egal. Ich habe ein "NOKIA 6500 classic"

Das mit "Trekbuddy" hört sich sehr interessant an. Werde mich mal einlesen und schauen, ob es bei dem Handy funktioniert. Danke
Für die einen ist es die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Bild
Antworten