Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fake-Account Caches ächten....

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Team NiMiMa »

Da das mit den Fake-Accounts langsam überhand nimmt bin ich der meinung sollte mal was getan werden damit das entlich mal reduziert wird. Ich kenne leder hier in der gegend viele Caches die unter so einem Fake-Account erstellt wurden, mit dem ziel das der Owner 1. nicht für illegales haftbar gemacht wird (z.B. Cache im NSG oder auf Privatgrund) oder 2. den erfolg oder misserfolg eines Caches oder Events nicht am hals haben will...

Deswegen bin ich der Meineung man sollte diese Caches ächten (Caches weden nicht gesucht oder mit SBA Geloggt) um das entlich zu unterbinden....

Wiso können die Cacher das nicht unter Ihrem "Normal"-Account einstellen???

Was denkt ihr dazu.....?
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von do1000 »

Mich stört das nicht. Viel schlimmer finde ich Sockenpuppen-SBAs.
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von eigengott »

Team NiMiMa hat geschrieben:Was denkt ihr dazu.....?
Nicht in Foren labern, sondern bei problematischen Caches ein gut begründetes und dokumentiertes (z.B. Fotos) Needs Archived Log schreiben.

Caches in Naturschutzgebieten sind übrigens unproblematisch, solange die dort geltenden Regeln (Wegegebot etc.) eingehalten werden.
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von eigengott »

do1000 hat geschrieben:Viel schlimmer finde ich Sockenpuppen-SBAs.
Warum? Für ein Needs Archived Log ist doch nicht entscheidend wer das gepostet hat, sondern ob es gut begründet und dokumentiert ist, sprich: ob wirklich ein Problem vorliegt. (Und wenn nicht ist das auch nicht tragisch, das lässt sich dann ja durch den Cacheowner leicht aufklären.)
Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Thaliomee »

Hallo,
die Frage ist was man unter Fake-Account versteht. Wenn sich jemand mit falschem Namen anmeldet und einen Cache legt ist das sicher grenzwertig (wg. Haftbarkeit).
Aber das bekommt man als User doch nicht mit, also kann man einen Fake-Account nie erkennen.

Was du meinst sind "Sockenpuppen" oder "Gemeinschaftsaccounts" oder sowas. Also jemand legt einen Cache und legt sich dafür einen neuen Account an (das ist soweit ich weiß nicht verboten bei gc.com).
Hier gibt es einige tolle Caches, die auf diese Weise entstanden sind (Beispiel)

Natürlich gibt es auch negative Beispiele... und die kann man doch auch genauso bewerten wie jeden anderen Cache.
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von do1000 »

eigengott hat geschrieben:
do1000 hat geschrieben:Viel schlimmer finde ich Sockenpuppen-SBAs.
Warum? Für ein Needs Archived Log ist doch nicht entscheidend wer das gepostet hat, sondern ob es gut begründet und dokumentiert ist, sprich: ob wirklich ein Problem vorliegt. (Und wenn nicht ist das auch nicht tragisch, das lässt sich dann ja durch den Cacheowner leicht aufklären.)
Hallo eigengott,

teilweise gebe ich Dir recht. Wenn es begründet ist, spielt es keine Rolle ob Sockenpuppe oder nicht. Ich habe aber den Eindruck, dass gerne zur Sockenpuppe gegriffen wird, wenn es vorrangig darum geht, mit dem Owner eine private Fehde auszutragen. Und ganz so einfach ist die Sache nicht, wenn es um die Beurteilung als begründet oder nicht geht. Ich kenne einen Cache, dessen Owner hätte diesen beinahe plattgemacht, weil er keine Lust auf eine Diskussion mit einem Reviewer hatte. Und das wäre sehr schade gewesen, weil der Cache gut ist und ich ihn noch nicht gemacht habe.

Grüße

do1000
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von ElliPirelli »

Es gibt Cacher, die gemeinsam Caches legen und sich dafür einen Gemeinschaftsaccount zugelegt haben.

Und dann gibt es Leute, die schreiben in das Namensfeld nicht ihren Nick, sondern einen Phantasienamen.
Klickt man aber auf diesen Namen, landet man bei dem Profil des Cachers.

Ich finde es nicht weiter schlimm, wenn ein Cache nicht unter dem Hauptaccount veröffentlicht wird. Sind die Gründe aber, daß es ein grenzwertiger Cache ist, dann sollte mit Kritik nicht hinterm Berg gehalten werden.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Team NiMiMa »

eigengott hat geschrieben:Caches in Naturschutzgebieten sind übrigens unproblematisch, solange die dort geltenden Regeln (Wegegebot etc.) eingehalten werden.
Genau das "solange die dort geltenden Regeln (Wegegebot etc.) eingehalten werden" ist ja das Problem dabei. Die Regeln werden nicht Eingehalten. Und um Schwierigkeiten zu vermeiden wird dann ein Fake-Account eingerichtet....
eigengott hat geschrieben:Warum? Für ein Needs Archived Log ist doch nicht entscheidend wer das gepostet hat, sondern ob es gut begründet und dokumentiert ist, sprich: ob wirklich ein Problem vorliegt. (Und wenn nicht ist das auch nicht tragisch, das lässt sich dann ja durch den Cacheowner leicht aufklären.)
Das mit dem "begründet und dokumentiert " ist Richtig aber wiso muss man da einen Eigenen Account dafür anlegen.....Angst vor Rache??? Keine Eier in der Hose???
ElliPirelli hat geschrieben:Es gibt Cacher, die gemeinsam Caches legen und sich dafür einen Gemeinschaftsaccount zugelegt haben.
Und dann gibt es Leute, die schreiben in das Namensfeld nicht ihren Nick, sondern einen Phantasienamen.
Klickt man aber auf diesen Namen, landet man bei dem Profil des Cachers.
Ich finde es nicht weiter schlimm, wenn ein Cache nicht unter dem Hauptaccount veröffentlicht wird. Sind die Gründe aber, daß es ein grenzwertiger Cache ist, dann sollte mit Kritik nicht hinterm Berg gehalten werden.
Gemeischaftaaccounts sind O.K. da kann man ja den Cacher noch ermitteln aber Fake-Accounts die den sinn haben die wahre Identität zu verschleiern ist nicht Akzeptabel..... (Siehe nächstes Zitat)
do1000 hat geschrieben: Ich habe aber den Eindruck, dass gerne zur Sockenpuppe gegriffen wird, wenn es vorrangig darum geht, mit dem Owner eine private Fehde auszutragen. Und ganz so einfach ist die Sache nicht, wenn es um die Beurteilung als begründet oder nicht geht. Ich kenne einen Cache, dessen Owner hätte diesen beinahe plattgemacht, weil er keine Lust auf eine Diskussion mit einem Reviewer hatte.
Zusätzlich werden die Fake-Accounts in letzter Zeit recht Häufig und das kann da nich der Sinn sein 20 Accounta anzulegen für 20 Caches....... Oder hab ich was Verpasst und ich bin der einzige der nur einen Account hat.... Neuer Trend....??? Hoffentlich nich....
Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Thaliomee »

Gemeischaftaaccounts sind O.K. da kann man ja den Cacher noch ermitteln
Nein, wie soll das denn gehen? Jedenfalls nicht wenn man es über einen neuen Account macht.
Zusätzlich werden die Fake-Accounts in letzter Zeit recht Häufig und das kann da nich der Sinn sein 20 Accounta anzulegen für 20 Caches.
Denn Sinn sehe ich auch nicht, kann mir auch nur schwer vorstellen, dass dies jemand macht. Allerdings würde mich interressieren, woher du das weißt... wo sieht man das denn, dass 2 Accounts der selben Person gehölren?
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von eigengott »

Team NiMiMa hat geschrieben:Die Regeln werden nicht Eingehalten.
Und, hast Du Needs Archived geloggt?
Antworten