Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fake-Account Caches ächten....

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Teddy-Teufel »

Thaliomee hat geschrieben: Allerdings würde mich interressieren, woher du das weißt... wo sieht man das denn, dass 2 Accounts der selben Person gehölren?
Das würde mich auch mal interessieren, eventuell verwechselt er da was Elli hat doch schon dazu was geschrieben. Wir haben auch nicht bei jedem Cache Teddy-Teufel stehen, bei unseren Brückencaches steht Brückenfeger, bei dem markannten Bäumen steht Borkenkäfer, dann gibts es noch den Schwarzangler, Fischkopp, usw. wir haben sogar einen Posträuber :p , :gott: da ist doch nichts fake dran, klick oben rauf und schon landest Du auf unserer Profilseite. Auf keinen Fall machen wir das um vielleicht etwas zu verbergen. :^^:
Fake ist etwas ganz Anderes als Sockenpuppe, ich glaube da läuft etwas durcheinander.
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Thaliomee »

Wir haben auch nicht bei jedem Cache Teddy-Teufel stehen, bei unseren Brückencaches steht Brückenfeger, bei dem markannten Bäumen steht Borkenkäfer, dann gibts es noch den Schwarzangler, Fischkopp, usw. wir haben sogar einen Posträuber :p , :gott: da ist doch nichts fake dran,
Genau das ist kein Fake. Aber wenn es ein Fake ist, dann erkennt man es ja grade nicht, weil man eben nicht zum Profil weitergeleitet wird :???:
Biggi_H
Geomaster
Beiträge: 523
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 19:42

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Biggi_H »

Team NiMiMa hat geschrieben:Da das mit den Fake-Accounts langsam überhand nimmt
Den Eindruck habe ich nicht (abgesehen vom Müllmann).
Nenn doch mal Beispiele ....
Team NiMiMa hat geschrieben: Deswegen bin ich der Meineung man sollte diese Caches ächten (Caches weden nicht gesucht oder mit SBA Geloggt) um das entlich zu unterbinden....
Entschuldigung, nur weil jemand einen anderen Account verwendet ist das kein Grund für einen SBA.
Den Cache nicht zu suchen steht Dir natürlich frei.

Andersrum: Wenn ein Grund für einen SBA vorliegt, dann sollte der geloggt werden, aber dazu fehlt wohl vielen der Mut. Beispiel "Königstiger"

Hat man den Mut, dann wird man ggf. dumm von der Seite angemacht.
Hier wurde ich z.B. per PM von FalconBY übelst beschimpft. Dabei war es noch nichtmal ein SBA....

Somit auch wiederum etwas nachvollziehbar, dass sich mancheiner in einen Fake-Account stürzt.
Team NiMiMa hat geschrieben: Wiso können die Cacher das nicht unter Ihrem "Normal"-Account einstellen???
Beispiele wurden schon genannt.
Ein anderer Grund könnte sein, dass man bei einem Mystery keine weiteren Anhaltspunkte geben will, weil ggf. durch den Owner schon ein Zielgebiet oder Lösungsweg klar wäre.

Ein weiterer Grund könnte sein, dass man evtl. möchte, dass der Cache "vorurteilsfrei" gesucht wird.

Noch ein hypothetischer Grund könnte sein, dass man den eigenen Cache als FTF loggen will, aber das würde ich niemandem unterstellen ;-) Und manche tuns ja sogar mit ihrem eigenen Account .... (ich hab für meine Frau einen Cache versteckt und juhuu sie hat ihn als FTF gefunden und geloggt)

Gruß Biggi
Bild
tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von tituz »

Verstehe die Aufregung um die sogenannten Fake Accounts echt nicht...

Nahezu jeder Account ist ein Fake Account, mit Realnamen listet sich wohl fast niemand. Und solange ein Cacher sich nicht der Vereinsmeierei unterwirft oder sonstwie einen persönlichen Kontakt zu anderen Cachern aufnimmt, wozu ja zum Glück auch niemand gezwungen wird, bleibt er/sie ein(e) Unbekannte(r). Dies gilt auch für Personen, die seit Jahren dabei sind und eventuell auch mehrere Caches selber gelegt haben.

Wozu also das Hochgeziehe am Accountnamen???

Wenn ein Cache gegen geltendes Recht verstösst und Probleme verursacht, ist es für die Staatsanwaltschaft relativ einfach, über IP Adressen die Herkunft und die real dahinter steckende Perso(en) zu ermitteln, also schützt ein Fake Account nicht wirklich.

Und wer auf Massenplattformen seine Caches listet, wird immer dem Risiko ausgesetzt sein, aus Missgunst oder überzogenem Wachhundetum ein SBA für seinen Cache zu erhalten, da spielt der Accountname letztlich keine Rolle.
Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von ElliPirelli »

Biggi_H hat geschrieben: Andersrum: Wenn ein Grund für einen SBA vorliegt, dann sollte der geloggt werden, aber dazu fehlt wohl vielen der Mut. Beispiel "Königstiger"

Hat man den Mut, dann wird man ggf. dumm von der Seite angemacht.
Hier wurde ich z.B. per PM von FalconBY übelst beschimpft. Dabei war es noch nichtmal ein SBA....

Somit auch wiederum etwas nachvollziehbar, dass sich mancheiner in einen Fake-Account stürzt.
So ging es mir auch vor ein paar Wochen.
Ein Multi ohne Aufgaben, für die sollte man eine Datei auf den Rechner laden.
Ganz toll, wenn man unterwegs an den Startkoordinaten vorbei kommt und auf dem Oregon einen nicht anklickbaren Link hat.

Ein höflich formuliertes Needs Maintenance mit Begründung wurde vom Owner gelöscht. Und eine beleidigende Email kam hinterher auch hier an.
Daraufhin habe ich ihn ganz nett gefragt, ob er denn lieber ein SBA hätte.
Worauf die zweite unflätige Email ankam, und wenn sein Cache ins Archiv kommt, sei ich Schuld.

Da frag ich mich echt, was das soll. Warum soll ich mir eine unbekannte Datei auf meinen Rechner laden, deren Format mir auch noch völlig unbekannt war, ich bin nun mal kein Computerspezialist.
Nach meiner Meinung gehört eine Multiaufgabenstellung ins Listing.

Mein SBA mit dem gleichen Text wie das NM und Begründung warum es nun ein SBA wurde, ist dann auch gelöscht worden.
Allerdings hat auch kein Reviewer reagiert, also geh ich davon aus, daß tatsächlich externe Links auf runterzuladene Dateien im Listing toleriert werden.

Auf der anderen Seite spricht es ja Bände, wenn ein Cache seit fast 5 Jahren sage und schreibe 21 Mal gefunden wurde..... :roll:

Für ein SBA braucht es nicht nur eine gute Begründung, sondern auch ein dickes Fell, denn die Beleidigungen kommen so sicher wie das Amen in der Kirche....
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...
RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von RSG »

Team NiMiMa hat geschrieben:...........Deswegen bin ich der Meineung man sollte diese Caches ächten (Caches weden nicht gesucht oder mit SBA Geloggt) um das entlich zu unterbinden....

Wiso können die Cacher das nicht unter Ihrem "Normal"-Account einstellen???

Was denkt ihr dazu.....?
Tu es wie Du es möchtest, ich tue es wie ich es möchte.
Gruß R S G
Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Chris_rocks31 »

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
- sollte der Cache gegen gültiges Gesetz verstoßen, dann schützt auch die Sockenpuppe i.d.R. nicht vor Strafe
- sollte es bei dem Cache zu einem Unfall von Suchenden kommen, ist die Haftbarkeit eh fraglich - zumindest für mich, vielleicht hat da ja einer genaue Kentniss. Dann siehe aber oben...
- spricht es für die subjektive Qualität des Caches, ob er von einer Sockenpuppe stammt? Meine Erfahrung sagt da deutlich nein. Siehe bsp. Caches von Gemeinschaftsaccounts, oder auch Caches, die zwar wartungsfrei, aber außerhalb des üblichen Bewegungradius liegen...Es gibt aber Caches, die ich nach Ownern aussortiere...
Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von imprinzip »

....scheint wohl eher was Persönliches zu sein, was dann im Forum Zustimmung finden sollte....
Sagt Bescheid, wenns geklappt hat.

:muede:

Wird bei anderen Hobbys eigentlich auch dauernd so rumgejammert? :???:
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)
Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2384
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von BlueGerbil »

imprinzip hat geschrieben:Wird bei anderen Hobbys eigentlich auch dauernd so rumgejammert? :???:
Ich kann für den Bereich Offroad, Rennmäuse, Taschenlampen und Confluencer sagen: Nicht in diesem Umfang.
Benutzeravatar
Team NiMiMa
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Mo 24. Okt 2005, 14:56
Wohnort: Fürth Unterfarrnbach
Kontaktdaten:

Re: Fake-Account Caches ächten....

Beitrag von Team NiMiMa »

Dann stell ich das "gejammer" hiermit ein.

Zusammenfassung: Jeder Cacher kann einen Fake/Sockenpuppen-Account haben und soviel müll damit anstellen wie er will und dumme, gefährliche, verbotene Caches einstellen und dann wird das Teil hald Archiviert wenn was is. Der nächste Fake/Sockenpuppen-Account wartet schon... --> das Steigert auf dauer die Qualität der Caches :irre:

Und an BlueGerbil, imprinzip, Ralf_Sg noch: Leider hatte keiner von euch was echtes zum Thema beizutragen auser das euere Beitragszahl erhöht wurde war nichts sinnvolles zur Diskusion enthalten --> so soll es in einer gescheiten Diskussion sein..... :kopfwand:

Ich mach dann mal mit was anderem Weiter den das hier wird mir zu Doof....

Mit freundlichen Cacher Grüßen
Michael vom Team NiMiMa
Antworten