Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Filmdose abdichten?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
geos
Geocacher
Beiträge: 87
Registriert: Di 9. Mär 2010, 18:32

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von geos »

Jepp, also ich nehm "Uhu Alleskleber kraft".
Benutzeravatar
wallace&gromit
Geoguru
Beiträge: 3483
Registriert: Sa 28. Mai 2005, 23:58
Wohnort: Burglengenfeld

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von wallace&gromit »

geos hat geschrieben:Jepp, also ich nehm "Uhu Alleskleber kraft".
Das kommt eher hin. Also ein Kontaktkleber, der farbe nach der Wärmefeste! ;)
Here we all are, born into a struggle, to come so far but end up returning to dust.
Susi-Strolch
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: So 28. Feb 2010, 20:19
Wohnort: 90431 Nürnberg

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von Susi-Strolch »

Hat jemand Erfahrung mit Sanitärsilikon???
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von Trracer »

Susi-Strolch hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit Sanitärsilikon???
Kann man verwenden, das Problem ist nicht das Silikon, sondern das Material was man abdichten möchte und natürlich der Cacher, abkratzen und damit undicht bekommt man alles.
Benutzeravatar
JoFrie
Geowizard
Beiträge: 1636
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 22:51
Wohnort: Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von JoFrie »

Also ich nehm die schwarzen Filmdosen mit den grauen Deckel, ABER ich drucke meine Logstreifen für Filmdosen auf "Rite in the Rain"Papier.

Gruß,
Jörg
Macht eure Augen auf um zu sehen, sonst braucht Ihr sie später zum weinen!
Wenn Du denkst......wir müssten das ausdiskutieren......ich bin immer auf dem Teppich geblieben!
Shopbetreiber mit eigenem Webshop - www.taschenlampen-papst.de
Benutzeravatar
DerAustralier
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 14:21
Wohnort: Bodensee

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von DerAustralier »

filmdosen sind dicht !

und zwar deswegen, weil die filmpatronen unter schutzgas darin verpackt werden --- > längere haltbarkeit des filmmaterials.

allerdings gibt es cacher, die es nicht schaffen, eine filmdose wieder ordnungsgemäss zu verschliessen (sog. Logstreifeneinklemmer :kopfwand: ).
Martin der Australier / Australier-Team
Oregon 400t + GPSMap 276C (+ eTrex Vista HCX)
Bild
Benutzeravatar
geos
Geocacher
Beiträge: 87
Registriert: Di 9. Mär 2010, 18:32

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von geos »

allerdings gibt es cacher, die es nicht schaffen, eine filmdose wieder ordnungsgemäss zu verschliessen (sog. Logstreifeneinklemmer ).
Ich denke mittlerweile auch, dass, wenn ein Logbuch feucht ist, es an dem ein oder anderen Cacher liegt, der im Regen ungeschützt geloggt hat. :motz:
Das Problem mit feuchten Logbüchern habe ich nämlich auch hin und wieder bei den BottleCapContainern (und die werden im Fass vor Auslegen auf Dichtheit mehrere Tage geprüft :D ).
Bei der ein oder anderen Kontrolle der Caches wurde der Deckel schon hier und da nicht richtig verschlossen. Daher hab ich jetzt im Logbuch drinstehen "Dose bitte wieder FESTE verschließen". Mal sehen, ob das etwas bringt.
Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von rs-sepl »

DerAustralier hat geschrieben:filmdosen sind dicht !

und zwar deswegen, weil die filmpatronen unter schutzgas darin verpackt werden --- > längere haltbarkeit des filmmaterials..
Willst Du damit behaupten, Filmdosen seien gasdicht?? :shocked: :lachtot: dann hast Du Dich mit dieser Materie noch nicht beschäftigt.
Sturmreiter
Geomaster
Beiträge: 341
Registriert: So 2. Mär 2008, 10:49

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von Sturmreiter »

Also ich habe grade nach einem Jahr einen Mikro von mir kontrolliert und war verlüfft: der ist innen trockener als ein Furz. Die Dose ist eine Filmdose mit innen liegendem Deckel. Die gibt es auch in Schwarz, allerdings deutlich seltener als in weiß. Vermutlich auch weil die bei Waldörflern und Motessorista beliebt sind.
Das einklemmen des des Logstreifens läßt sich wirkungsvoll verhindern wenn mann ....

Ach was soll ich schreiben, meine Eitelkeit erlaub es mir mich an dieser Stelle selber zu zitieren:

http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=1 ... lanleitung

Für meinen Geschmack ist damit auch ein Filmdosen Mirko nur noch halb so ärgerlich.

Daß Filmdosen aber wirklich so 100%ig dicht sind, darauf würde ich nicht wetten und immer darauf achten, daß sie nicht ungehindert bewettert werden. Meiner lag z.B. in einem an beiden Seiten offenen Loch in einem alten gespaltenen Baum, d.h. bei Regen wird der schon eine Ladung Nässe abbekommen.
Don't worry, go caching!
Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Filmdose abdichten?

Beitrag von quercus »

JoFrie hat geschrieben:Also ich nehm die schwarzen Filmdosen mit den grauen Deckel, ABER ich drucke meine Logstreifen für Filmdosen auf "Rite in the Rain"Papier.

Gruß,
Jörg
ich habe gerade mal danach gesucht: das ist aber verdammt teuer, so 60ct pro DINA4 seite
:langenase2: . :stumm: . :langenase:
Antworten