Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Missweisung?

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
digitaldigger
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 13:16
Wohnort: NRW

Missweisung?

Beitrag von digitaldigger »

Habe mal eine Frage zur Mißweisung.
So wie ich das verstanden habe ist das die Differenz in Grad von magn. zum geografischen Nordpol.
Nun zum eigentlichen Frageteil
a) beträgt Sie hier in Deutschland 1° E oder W?
b) Habe nur den Gecko 301 wie groß ist der Einfluss auf die Navigation hier in unseren Breiten?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.
(Dan Rather, CBS-Fernsehreporter.)
Benutzeravatar
digitaldigger
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: Sa 14. Aug 2004, 13:16
Wohnort: NRW

Beitrag von digitaldigger »

Habe mittlerweile eine interessante Abhandlung gefunden die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Außerdem interessieren mich eure Erfahrungen weiterhin brenned.
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.
(Dan Rather, CBS-Fernsehreporter.)
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Missweisung?

Beitrag von Windi »

digitaldigger hat geschrieben:b) Habe nur den Gecko 301 wie groß ist der Einfluss auf die Navigation hier in unseren Breiten?
Wieso willst Du das wissen. Ist doch nicht von Belang da sich das GPS nicht am magn. Nordpol orientiert sondern am geografischen.

Das spielt nur dann eine Rolle wenn du nur mit Kompass navigierst.
Bild
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

301 hat einen mag. kompass
Bild
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

digitaldigger hat geschrieben:Habe mittlerweile eine interessante Abhandlung gefunden die ich euch nicht vorenthalten möchte.
Außerdem interessieren mich eure Erfahrungen weiterhin brenned.
HiHi...man kann die Verwirrung noch vervollständigen da der magnetische Pol im Norden physikalisch eigentlich ein Südpol ist. :shock:


http://www.infos-lexikon.de/Nordpol.2.html
Der magnetische Nordpol

Der nördliche magnetische Pol ist der Punkt, an dem die magnetischen Feldlinien vertikal zur Erdoberfläche stehen und zu dem der Kompass weist. Da er den Nordpol der Kompassnadel anzieht, handelt es sich aus physikalischer Sicht um einen Südpol.
KajakFun
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 21:38
Wohnort: 78224 Singen

Beitrag von KajakFun »

Na so was... ich dachte immer Missweisung ist wenn ich auf dem Cache stehe und das Vista sagt geh' noch 10 Meter nach links und wenn ich dann den Kompass abschalte das Gerät der Ansicht ist der Cache liegt doch 10 Meter weiter rechts. :?
SNOP
Geocacher
Beiträge: 77
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 12:49

Beitrag von SNOP »

Wir hatten es ja schonmal in einem anderen Fred, aber ich glaub beim Geocachen in Deutschland kann man die Mißweisung vernachlässigen.

Zum einen ist die in Deutschland nicht so hoch (übrigens an jedem Ort anders und nicht pauschal, 1 grad E für ganz BRD)

Zum anderen, viel wichtigeren Punkt: Die Mißweisung ist natürlich extrem wichtig bei Kursbestimmungen für 10, eher 50-100 SM (Seemeilen) und nicht bei den Aufgaben: "nun gehe von hier aus 200 meter in Richtung 145 grad" Da kann man das echt vergessen.

Wichtiger wäre da, die Ablenkung bei einem Magnetkompass. Diese wiederum kann ziemlich extrem sein, durch das GPS, durch ein Handy, durch Metall in der Nähe usw. Das kann man aber nirgends nachschlagen, das muß man selber rausbekommen.
Auf Schiffen macht man sich eine "Ablenkungstabelle". Da bleibt aber der Kompass auch an der Stelle, an der die Tabelle gemacht wurde (Schiffskompass), genauso wie der Motor, alle Metallteile, das Funkgerät etc.

Gruß
SNOP
Bild
GdE-||-Striker
Geomaster
Beiträge: 514
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 13:05

Beitrag von GdE-||-Striker »

Auf jeder vernünftigen Karte (Topografische, Flugkarten, etc.) steht die Deviation (=Missweisung) drauf. Die ist Ortsabhängig und da sich der magnetische Pol auch verschiebt auch alle Jahre etwas anderst. Also auf ner Karte von Opa aus dem Krieg könnte die eingezeichnete Missweisung nicht mehr stimmen.

Wer schon mal selbst geflogen ist (Flugzeug, nicht auf die Nase) wird auch sicher wissen, dass ein magnetischer Kompass auch von Fremdobjekten gestört werden kann. Bei Flugzeugen wird beispielsweise regelmäßig das Magnetfeld des Fliegers vermessen. Da gibt es dann im Cockpid ne kleine Tafel auf der die Abweichungen, welche dadurch entstehen, draufstehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass man nen ähnlichen Effekt auch beim Auto haben könnte.

GdE-||-Striker
goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer »

GdE-||-Striker hat geschrieben:Ich könnte mir vorstellen, dass man nen ähnlichen Effekt auch beim Auto haben könnte.
GdE-||-Striker
Da brauchst Du nicht mal ein Auto außenrum... ich habe einen recht guten magnetischen Kompass. Wenn ich den z.B. auf einen Biertisch lege (bei dem die Füße aus Eisen oder Stahl sind), dreht sich die Nadel im schlimmsten Fall um 90 Grad. Selbst ein metallener Kugelschreiber neben das Gehäuse gelegt kann die Nadel um einige Grad abweichen lassen. Deswegen beim magnetischen Kompass immer auf die Umgebung achten.
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25
Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade »

aber ich gehe doch mal davon aus, dass wir beim GC nicht nach dem magnetischen norden gehen, sondern wie das GPS auch nach dem "echten" norden, oder?
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.
Antworten