Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von adorfer »

DerTonLebt hat geschrieben: Beispiel 3
- 50 cm Seil zum Ankerpunkt
- nur bis Ankerpunkt geklettert
- Sturz
- Sturztiefe: 50 cm
- Sturzfaktor: 1
usw usf
Wenn das mit einem Dynamikseil passiert: Gut!
Aber bei einer Bandschlinge, die idR noch weniger Dehnung hat als ein (Halb-)Statikseil:

Das dürfte dann etwa den Effekt haben als wenn man aus 50cm "Höhe" ungebremst mit dem Hintern (und angehockten Beinen) auf Betonboden fällt: Massiver Tritt ins Kreuz!
Sicher nicht tödlich, aber nicht so, dass man danach noch weiterklettern mag.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
klo25
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Di 8. Apr 2008, 21:34

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von klo25 »

-sicknature-
Benutzer 13162 gelöscht

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von Benutzer 13162 gelöscht »

Ich glaube teilweise reden die Leute hier von unterschiedlichen Dingen. Der eine redet von Bandschlingen mit der Klammeräffchenmethode (unkritisch), der andere vom freien Rumklettern nur an einer Bandschlinge hängend (böse).
Benutzer 13162 gelöscht

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von Benutzer 13162 gelöscht »

Ach so, hat glaube ich noch keiner drauf geantwortet. KSS = Kletter-Steig-Set
Pilzkieker
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Fr 5. Sep 2008, 16:35
Wohnort: Langenberg (Rhld)

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von Pilzkieker »

Der eine redet von Bandschlingen mit der Klammeräffchenmethode (unkritisch), der andere vom freien Rumklettern nur an einer Bandschlinge hängend (böse).
Ja, fetter_Homer hatte "Bandschlingentechnik" ins Spiel gebracht, ohne zu sagen, was er darunter versteht. Wenn man sich mit einer Bandschlinge in einer Astgabel angebunden ("gesichert") hat und dann frei im Baum weiter hoch klettert und damit der Bandschlinge zwangsweise Spiel gibt, wird es also riskant.
Man könnte doch statt der Bandschlinge ein umlaufendes Seilstück nehmen und dieses laufend mit einer Klemme verkürzen, wie z. B. Petzl das mit dem Grillon macht. Wäre das eine sinnvolle Methode?
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von adorfer »

Pilzkieker hat geschrieben:[
Man könnte doch statt der Bandschlinge ein umlaufendes Seilstück nehmen und dieses laufend mit einer Klemme verkürzen,
Siehe meine Bilder weiter im Thread.
Und wenn man von den Bandschlingen nicht lassen möchte, dann kauft man noch einen Bandfalldämpfer und baut daraus eine Art "Klettersteigset für Arme". Wichtig nur: Am Ende des Dämpfers (an der vom Kletterer abgewandten Seite) müssen zum Ankoppeln der Bandschlingen auch wirklich zwei Karabiner hinein. Ansonsten besteht Gefahr im Moment jedes Umbaus.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Pilzkieker
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Fr 5. Sep 2008, 16:35
Wohnort: Langenberg (Rhld)

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von Pilzkieker »

-jha- hat geschrieben: Siehe meine Bilder weiter im Thread.
mit dem Bild konnte ich nichts anfangen, weil es nur einen Ausschnitt ohne Gesamtzusammenhang zeigt. Ist mir aber jetzt einigermaßen klar geworden, danke!
joyrideii
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 15. Nov 2009, 11:30

Re: Wenn der Seileinbau nicht hoch genug gelingt

Beitrag von joyrideii »

bazzanowitz hat geschrieben:Ach so, hat glaube ich noch keiner drauf geantwortet. KSS = Kletter-Steig-Set
Jupp. Klassisch KSS mit zwei Bandschlingen, um die Karabiner an den Ästen/Stamm zu fixieren.

So sind meist zwei Sicherungen vorhanden, nur beim Umbau (der eh im guten Stand passiert) mal eine.
Die Fallbelastung ist durch die Seilbremse des KSS begrenzt.

Wüste nicht was da dagegen spricht.
Bernd
Antworten