Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was macht man da?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

tootuffcajun
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 19:57

Was macht man da?

Beitrag von tootuffcajun »

Was macht ihr bei Caches, die ihr findet und die eindeutig und klar den Richtlinien widersprechen (nicht Grauzone oder mit Augenzwinkern grade noch ok)?
Mögliche Beispiele: Cache auf Spielplatz oder oben in einen jagdlichen Hochsitz versteckt? Oder in einem Naturschutzgebiet im Boden vergraben?
Habe zwar erst einmal einen grenzwertigen Fall gehabt, aber was wäre das sinnvollste zu tun, wenn man so einen Cache mal findet? Owner anschreiben? Ich möchte mich ja nicht als "Polizei" aufführen... Reviewer anschreiben? Ne "Petze" will ich auch nicht sein...
Andererseits wird ja in der heutigen Gesellschaft schon genug weggeschaut, wenn jemand was eindeutig verbotenes tut... Also, was würdet Ihr machen?
Bild
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Was macht man da?

Beitrag von Schnueffler »

tootuffcajun hat geschrieben: Mögliche Beispiele: Cache auf Spielplatz oder oben in einen jagdlichen Hochsitz versteckt?
Wo steht, dass man das nicht darf?
tootuffcajun hat geschrieben:Oder in einem Naturschutzgebiet im Boden vergraben?
Solange es auf dem Weg ist!
tootuffcajun hat geschrieben:Habe zwar erst einmal einen grenzwertigen Fall gehabt, aber was wäre das sinnvollste zu tun, wenn man so einen Cache mal findet? Owner anschreiben? Ich möchte mich ja nicht als "Polizei" aufführen... Reviewer anschreiben? Ne "Petze" will ich auch nicht sein...
Andererseits wird ja in der heutigen Gesellschaft schon genug weggeschaut, wenn jemand was eindeutig verbotenes tut... Also, was würdet Ihr machen?
Bei wirklichen Verstössen gegen die Guidelines logge ich einen SBA. Und gut ist.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Snoop89
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:05
Wohnort: Osnabrücker Land
Kontaktdaten:

Re: Was macht man da?

Beitrag von Snoop89 »

Sorry wenn ich so reinplatze, aber hatten wir die Diskussion hier nicht schon gefühlte 100 x?
Versuchs mal mit der Suchfunktion ;)
Vielleicht kann dir auch wer die genauen Links hier reinstellen.
LG :ops:
Ich habe einfach keine Zeit mich zu beeilen.
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Was macht man da?

Beitrag von KoenigDickBauch »

Jetzt bin ich ein wenig enttäuscht, als ich deine Antworten gelesen habe.
Schnueffler hat geschrieben:
tootuffcajun hat geschrieben: Mögliche Beispiele: Cache auf Spielplatz oder oben in einen jagdlichen Hochsitz versteckt?
Wo steht, dass man das nicht darf?
Hochsitze sind im Privatbesitz.
Schnueffler hat geschrieben:
tootuffcajun hat geschrieben:Oder in einem Naturschutzgebiet im Boden vergraben?
Solange es auf dem Weg ist!
Rechtsverordnung über das Naturschutzgebiet hat geschrieben:§ 4

(1) Im Naturschutzgebiet ist es verboten:
14. Inschriften, Plakate, Bild- oder Schrifttafeln anzubringen oder aufzustellen;
Sag jetzt nicht das da die Dosen nicht dazu gehören. Schließlich war das NSG vor dem Geocaching da.
Schnueffler hat geschrieben:
tootuffcajun hat geschrieben:Habe zwar erst einmal einen grenzwertigen Fall gehabt, aber was wäre das sinnvollste zu tun, wenn man so einen Cache mal findet? Owner anschreiben? Ich möchte mich ja nicht als "Polizei" aufführen... Reviewer anschreiben? Ne "Petze" will ich auch nicht sein...
Andererseits wird ja in der heutigen Gesellschaft schon genug weggeschaut, wenn jemand was eindeutig verbotenes tut... Also, was würdet Ihr machen?
Bei wirklichen Verstössen gegen die Guidelines logge ich einen SBA. Und gut ist.
Mit deiner obig kund getanen Annahmen kann ich vertstehen, warum du so wenige grenzwertige Fälle hast. Für mich ist jede Dose im NSG ein Verstoß.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
tootuffcajun
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 19:57

Re: Was macht man da?

Beitrag von tootuffcajun »

Snoop89 hat geschrieben:Sorry wenn ich so reinplatze, aber hatten wir die Diskussion hier nicht schon gefühlte 100 x?
Versuchs mal mit der Suchfunktion ;)
Vielleicht kann dir auch wer die genauen Links hier reinstellen.
LG :ops:
Sorry... werds mal versuchen.... ;)
Bild
Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Was macht man da?

Beitrag von huzzel »

KoenigDickBauch hat geschrieben:Hochsitze sind im Privatbesitz.
evtl vom Cacher? Wer weiß?
tootuffcajun hat geschrieben:Mögliche Beispiele: Cache auf Spielplatz
Kommt da ganz auf den Spielplatz an. Ich erinnere mich da an eine Sockenpuppe, die deutschlandweit bei allen Caches, wo "Spielplatz" im Namen vorkam, ein SBA geloggt hat. Und bei einem Waldspielplatz, wo vllt mal 2 mal am Tag jemand ist, was soll's. Diese Caches finde ich sogar schön, weil man da mit den Kleinem Im Cacheteam schöne Stunden verbringen kann, und dass nicht nur bei dem Spielplatz ums Eck, sondern mal bei ganz anderen.
Bei einem ständig sehr belebten sieht die Sache natürlich anders aus. Aber pauschal Spielplatz=Nogo kann ich nicht gutheißen.

Und allgemein, wenn Du Dir sicher bist, dann ein SBA-Logg, der gut begründet und dokumentiert ist, sonst machst Du Dich evtl lächerlich und auf alle Fälle nicht sehr beleibt.
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Was macht man da?

Beitrag von Zappo »

Als erstes: Owner kontaktieren.
Wobei ich bei Beurteilung von Caches bzgl. Guidelines, Naturverträglichkeit usw. mich eher vom Sinn von Regelungen leiten lasse und weniger vom Buchstaben. Wie immer im Leben.

Gruß Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Was macht man da?

Beitrag von argus1972 »

Wenn ein Cache auf dem Hochsitz liegt, muss ich davon ausgehen, dass er mit offizieller Erlaubnis dort liegt und/oder der Owner der Revierjäger ist, sonst wäre es derart sinnbefreit und hirnverbrannt, den Cache gerade dort vor den Augen des Jägers zu platzieren, dass es eigentlich nicht möglich sein kann.

Sowas habe ich erst einmal gefunden und dort durfte der Final lt. Listing ausdrücklich betreten werden.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße
Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3168
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06

Re: Was macht man da?

Beitrag von KoenigDickBauch »

argus1972 hat geschrieben:Wenn ein Cache auf dem Hochsitz liegt, muss ich davon ausgehen, dass er mit offizieller Erlaubnis dort liegt und/oder der Owner der Revierjäger ist, sonst wäre es derart sinnbefreit und hirnverbrannt, den Cache gerade dort vor den Augen des Jägers zu platzieren, dass es eigentlich nicht möglich sein kann.
Alles schon vorgekommen.
argus1972 hat geschrieben:Sowas habe ich erst einmal gefunden und dort durfte der Final lt. Listing ausdrücklich betreten werden.
Und wenn es im Listing steht, dann ist es ja gut.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild
MikVan
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Mi 15. Aug 2007, 19:35
Wohnort: 08525 Plauen

Re: Was macht man da?

Beitrag von MikVan »

Ich glaub es gibt nur ein einziges Land auf unserer schönen Erde, in dem die Leute so gelangweilt sind, und sich über sowas ernsthaft Gedanken machen.
Was soll ich schon machen. Schreib mein Namen ins Büchlein rein sag artig Danke. So ists fein... :kopfwand:
Antworten