Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bildqualität Oregon 550

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13359
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Bildqualität Oregon 550

Beitrag von moenk »

Wie ist denn so die Bildqualität von Bildern aus dem Knips-Oregano? Ich mein nun nicht sehr gelungene Muster sondern ganz praktische Beispiele. Ich entdecke bei mir nämlich grad einen Bedarf an gleich gegeotaggten Fotos. Das Ding hat eine recht kleine Linse und keinen Blitz so wie ich das in Erinnerung habe, da bin ich doch etwas skeptisch. Welche alternativen Geräte (ausser Postprocessing) gibts denn noch?
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von Thaliomee »

Ich entdecke bei mir nämlich grad einen Bedarf an gleich gegeotaggten Fotos
Es gibt eine Möglichkeit, dies selbst zu basteln. Du fotografierst ganz normal digital (die Kamera speichert irgendwo als info die Uhrzeit ab) und lässt im GPS einen Track laufen (dh gps muss dabei und an sein) und am ende des tages, zu Hause, fotografierst du dein GPS und zwar während es die Uhrzeit anzeigt. So kannst du Uhrzeit in Kamera und GPS abgleichen.
Jetzt brauchst du ein Zauberprogramm und schon sind die Fotos getagged.

Keine Ahnung ob dashier was taugt. Oder das?

Leider war ich bei dieser Info grad was zu Essen holen - es meldet sich sicher jemand der das mitbekommen hat.

edit: Nicht zu Ende gelesen, ignorier den Beitrag einfach :roll:
Benutzeravatar
wilde-maus
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 25. Nov 2007, 08:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von wilde-maus »

Hi moenk,

DigiCams mit GPS-Modul sind noch unbezahlbar! Leider, wär ich auch scharf drauf. Die Lösung könnte vielleicht ein Handy sein!

Mein Handy macht ganz nette Fotos. Leider ohne GPS-Daten, obwohl die Technik im Handy vorhanden wäre.

EDIT: das ist ganz interessant:
http://cratoo.de/2009/06/14/gps-logging ... -nokia-e71

EDIT die zweite:
der machts anschließen auch am Computer... :/

LG,
Karen
Bild Pfülmbüchsentraddy suchen... :dagegen:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von Schnueffler »

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Daher einfach mal ein Bild, welches ich heute in einem Wartehäuschen geschossen haben, welches innen dunkel war. NUr durch die Türe kam Licht herein.
DSC00031.JPG
DSC00031.JPG (437.8 KiB) 910 mal betrachtet
Und dann hätte wir da noch ein BIld aus Fuerteventura, welches am Strand aufgenommen wurde.
DSC00025.JPG
DSC00025.JPG (303 KiB) 910 mal betrachtet
Keines der Bilder wurde verändert. Stammen so direkt von der Kamera des 550. Jetzt kannst Du selber entscheiden, ob diese Qualität für dich reicht.

EDIT: Normalweise poste ich keine so grossen Bilder in einem Forum. Aber hier soll das mal eine Ausnahme sein.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13359
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von moenk »

Thaliomee hat geschrieben: Es gibt eine Möglichkeit, dies selbst zu basteln. Du fotografierst ganz normal digital (die Kamera speichert irgendwo als info die Uhrzeit ab) und lässt im GPS einen Track laufen (dh gps muss
Dazu hab ich auch mal was geschrieben: http://www.gps-mouse.org/pages/geotagging.html
Und eine schicke Präsentation musste ich dazu machen: http://www.gps-mouse.org/uploads/gps-so ... g_jpeg.ppt
Aber wie Du schon gemerkt hast war das nicht die Frage ;-)
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Benutzeravatar
xxmurdockxx
Geomaster
Beiträge: 555
Registriert: Do 9. Okt 2008, 19:38
Wohnort: Memmingen

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von xxmurdockxx »

Also wir haben seit ein paar Tagen die Sony Hx5V im Büro http://www.sony.de/product/dsc-h-series/dsc-hx5v

Die einzige Kompaktkamera momentan, die auch einen Kompass hat und die Aufnahmerichtung speichert. Und für 305 € auch noch bezahlbar.
Über die Qualität der Bilder kann ich leider noch nix sagen, denn wir haben noch nicht ausgiebig geknipst.
Was mir sehr gefällt ist die automatische Panoramafunktion.

Eine recht gute Übersicht und Info´s bez. Geotagging gibts hier: http://www.gps-camera.eu/
Bild Bild
Benutzeravatar
nightrider
Geocacher
Beiträge: 153
Registriert: So 13. Mai 2007, 22:47
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von nightrider »

Hallo.

Ich bin sehr angenehm überrascht gewesen von den ersten Bildern die
ich mit dem Oregon gemacht habe .
Auch die Features die mit den Bildern zusammen hängen sind gebrauchsfähig.

Vorteil ist auch .... immer dabei....

;-))
Benutzeravatar
Elbe1
Geocacher
Beiträge: 188
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 14:49

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von Elbe1 »

Moin, Moin

im März oder April soll die Panasonix TZ-10 auf den Markt kommen. Leica 12x Zoom, 12 M Pixel, integriertes GPS. Preis soll so um die € 350 liegen.

Gruß

Kay
Dakota 20 mit OSM (kostenlos), Samsung GT-I5800 mit c:geo (Spende) und GCDroid, GSAK (bezahlt)

I say NO to Nanos!
Benutzeravatar
geofranky
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: Mi 28. Mär 2007, 00:47
Wohnort: 97299 Zell a. Main
Kontaktdaten:

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von geofranky »

Von Samsung gibts ne Kompaktkamera mit GPS: Samsung ST 1000.

Hatte selber schon mal überlegt mir diese zuzulegen. Kostet hier zur Zeit 312 Euro inkl. Versandkosten.
Bild
cmowse
Geomaster
Beiträge: 527
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 01:12

Re: Bildqualität Oregon 550

Beitrag von cmowse »

Ich kann dir gerne ein paar Bilder zukommen lassen.
Im Prinzip war ich eigentlich positiv überrascht.
Klar das kann man nicht mit einer DSLR vergleichen,
aber mit der Knipse im Handy hält es mit.
Da der LED-Blitz im Handy auch allenfalls den wirklichen Nahbereich (Portrait) ausleuchten konnte, aber es schon nicht mehr für die Dose am Boden reichte, bin ich eh dazu übergegangen das Ziel mit der Taschenlampe zubeleuchten.
Zuletzt geändert von cmowse am Mo 29. Mär 2010, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten