Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Naturschutz Weimar

Das Grüne Herz Deutschlands.

Moderator: Daimonion

Antworten
Benutzeravatar
compiprofi
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: So 25. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Weimar
Kontaktdaten:

Naturschutz Weimar

Beitrag von compiprofi »

Hallo Ihr Mitstreiter, letzte Woche wurde einer unserer Caches gefunden. Das ist nichts Ungewöhnliches. Aber er wurde von der Unteren Naturschutzbehörde gefunden und geräumt. Warum in einer ansonsten nicht sehr gepflegten Baumgruppe gerade dieser Feldstein entfernt wurde, ist uns rätselhaft. Davon gibt es dort viele. Wahrscheinlich wurde der Cache nicht wieder richtig abgedeckt. Aber das ist auch egal.
Die Naturschutzbehörde hat sich einen Account bei GC angelegt und uns kontaktiert. Man hat uns sehr eindeutig auf auf die Bestimmungen des Naturschutzes verwiesen, die Ihr ja alle kennt.

"Da die Schutzziele des GLB vermeidbare Störungen innerhalb des Schutzgebietes verbieten, ist das erneute Verstecken des Geocache an dem bisherigen Ost nicht möglich."

Freilich konnten wir den Kollegen überzeugend darstellen, wie sich Cacher verhalten und das Besuchen der Lokationen durch Cacher normalerweise in keinem Verhältnis zum normalen Besucherverkehr steht. Wir konnten auch das eigentliche Anliegen des Cachens gut rüberbringen. Aber sicher ist, die Behörde in Weimar hat einen Account, und was liegt da näher, als die Gegend zu prüfen.
Wir sind zunächst so verblieben, daß die Cacher beim Auslegen die Naturschutzbestimmungen speziell in ausgewiesenen Gebieten unbedingt beachten. Wenn sich ein Cacher mit einem geplanten Cache in einer grenzwertigen Zone fühlt, ist die Behörde in jedem Fall bereit, über die Möglichkeiten eines Caches dort zu sprechen. Die Kollegen sind einerseits sehr entgegenkommend, andererseits verteidigen sie natürlich die Ihnen anvertrauten Ressourcen. Nein, wir haben in diesem Zusammenhang die derzeitige Verwüstung unserer Wälder vielerorts u.Ä. nicht angesprochen. Es geht den Kollegen darum, daß wir uns entsprechend verhalten. Das sollte ja kein Problem sein.
Übrigens wurden auch die Caches am Ettersberg angesprochen. Dies, so wurde uns erklärt, ist sehr auffällig, da am südlichen Ettersberg eine einmalige Natur besteht, die zu schützen ist. Dort gibt es übrigens im Moment intensive Munitionsbergungen, wobei es wohl um größere Mengen geht. Es ist also doppelte Vorsicht zu halten.

Hiernoch ein Link zui den Bestimmungen:
http://stadt.weimar.de/buergerservice/o ... -bauwesen/
commander-rabb
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Di 27. Jan 2009, 11:31

Re: Naturschutz Weimar

Beitrag von commander-rabb »

Natürlich kann man auch am PC prüfen, ob ein mögliches Versteck in einem ausgewiesenen Naturschutzgebiet liegt. Dazu einfach auf http://www.nsg-atlas.de gehen und nachsehen...

Das spart eventuell den Anruf bei der Behörde.

Viele Grüße
commander-rabb
Bild
commander-rabb
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Di 27. Jan 2009, 11:31

Re: Naturschutz Weimar

Beitrag von commander-rabb »

Habe grad gesehen, dass die Thüringer Daten leider nicht implementiert sind :???:
Kommt ja vielleicht noch.

Viele Grüße
commander-rabb
Bild
eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re: Naturschutz Weimar

Beitrag von eigengott »

commander-rabb hat geschrieben:Habe grad gesehen, dass die Thüringer Daten leider nicht implementiert sind :???:
Bis dahin: http://www.bfn.de/geoinfo/fachdaten/
Antworten