Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzer 21446 gelöscht

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von Benutzer 21446 gelöscht »

Hallo!

Mich würde mal interessieren, ob die Bilder des Abo's höher aufgelöst sind als in der Demo. Hier in meiner Gegend sehen die Demobilder aus wie GoogleEarth vor 5 Jahren, mit anderen Worten: Nichts zu erkennen, nicht zu gebrauchen.

Gruß
Hans
englishfire
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 11. Mai 2008, 11:06

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von englishfire »

Würde mich auch interessieren. Bitte mal berichten!!
FamilyLFDO
Geocacher
Beiträge: 32
Registriert: Di 10. Okt 2006, 12:11
Wohnort: 48268 Greven

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von FamilyLFDO »

Ich denke nicht, dass sich die Auflösung mit einem Abo ändern wird. Das scheint halt die gleiche Datenquelle zu sein, die Microsoft für seine maps nutzt - die sind ähnlich schlecht. Ich habe das Thema mal in das Garmin Forum gestellt. Mal sehen was die dazu sagen...

Link: https://forums.garmin.com/showthread.php?t=7319
Bild
Benutzeravatar
Volker_I.
Geomaster
Beiträge: 629
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 12:22

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von Volker_I. »

isaac_n hat geschrieben:Hallo!

Mich würde mal interessieren, ob die Bilder des Abo's höher aufgelöst sind als in der Demo. Hier in meiner Gegend sehen die Demobilder aus wie GoogleEarth vor 5 Jahren, mit anderen Worten: Nichts zu erkennen, nicht zu gebrauchen.

Gruß
Hans
Mit dem Abo wirds nicht besser :motzschild: , teilweise sind die Bilder grottig. Die Hochauflösenden (wenn vorhanden) sind mir pers. dann auch noch zu dunkel.

http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=42067
Bild
Bild
Benutzer 14091 gelöscht

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von Benutzer 14091 gelöscht »

Ich habe jetzt BirdsEye ein wenig getestet und ich muss sagen soooo schlecht ist das ganze ja gar nicht. Natürlich gibt es bestimmt den ein oder anderen Fleck auf dieser Erde, den man sich deutlicher, aktueller und hochaufgelöster wünscht. Bestimmt gibt es auch Regionen wo die Bilder mehr als mangelhaft sind. Ich denke mal da ist BirdsEye in der Summe nicht besser oder schlechter wie andere Dienste.

Ich persönlich finde es schon schnuckelig wenn man sich die Bilder direkt in BaseCamp laden kann und so einen ersten Eindruck bekommt wo das Döschen sich versteckt, ohne die Software wechseln zu müssen. Bei Tradis usw... hätte man ja auch andere Möglichkeiten... aber da ich mir die Finals der gelösten Mysterys in BaseCamp eintrage ist es jetzt schon ein kleiner Luxus mit ein paar Klicks auch noch die Satellitenbilder im Hintergrund zu haben. Das macht es z.B. leichter einen geeigneten Parkplatz oder Zugangspunkt zu finden. Sehr nett!

Die download Geschwindigkeit variiert zwischen gemächlich und sehr schnell... aber das ist man ja von GC.com schon gewohnt. Und da der Download im "Hintergrund" abläuft und man in BaseCamp weiter arbeiten kann, ist es eigentlich egal wie lange das dauert. Und wenn man sich nicht z.B. ganz Köln herunterläd, sondern nur die Region die einen aktuell interessiert ist das Volumen meist auch sehr klein.

BaseCamp 3.01 auf dem Mac (10.5.8) arbeitet sehr schnell und fehlerfrei. Alles bestens! Sehr flüssiges arbeiten auch mit der höchsten Detail Einstellung. BirdsEye verlangsamt in keiner Weise!

Wie üblich bei Garmin gibt es ein paar kleine Bugs wie z.B. die fehlende ":" Unterstützung bei der Benamsung.. aber das ist alles eher kosmetischer und nicht funktionaler Natur. Das kopieren auf das Oregon 300 klappt ohne Probleme.

Ist man dann in der freien Wildbahn unterwegs bestätigt sich der positive Eindruck. Alles läuft flüssig, der Zoom ist nicht langsamer/schneller als mit der Topo und die Darstellung ist so... wie man es halt von so einem bescheidenen Display erwarten kann. Zwar etwas gewöhnungsbedürftig wenn man sonst immer gewohnt war auf die Topo zu klotzen.. aber das liegt weniger and BirdsEye als an der eigenen Trägheit der Gewohnheiten.

Summa Summarum finde ich die Kombination aus Firmware 3.7 / BaseCamp 3.01 / BirdsEye eine gelungen Ergänzung fürs Cachen. Mit einem Betrag von 25,00 Euro im Jahr hält sich die Investition ebenfalls in Grenzen.

Mir haben die ersten Gehversuche damit Spass gemacht und ich persönlich habe mich entschieden, dass es mir das ganze in der Region in der ich unterwegs bin Wert ist. Ich freue mich schon darauf meinen nächsten Urlaub damit zu planen. Es wird mit BirdsEye sicher mehr Spass machen als beim letzten. Das ewige wechseln von BaseCamp zu GE und wieder zurück hat mich doch ganz schön bei der letzten Planung genervt :-)
Benutzeravatar
Volker_I.
Geomaster
Beiträge: 629
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 12:22

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von Volker_I. »

Na ja, kommt halt drauf an. Meine Heimatgegend und einige gegengescheckte Urlaubsgegenden in D sehen in BE so aus:

[imgBild[/img]
Bild
Bild
Immerlockerbleiben
Geocacher
Beiträge: 51
Registriert: So 28. Okt 2007, 15:30

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von Immerlockerbleiben »

Ob nun Microsoft / Google / ... was weiß ich was für Maps... Gegenden mit mieser Auflösung wird es (erstmal) immer geben. Und wenn dann erstmal alle gegenden in hoher Auflösung vorliegen sollten, dann hapert es an der Aktualität.

Dennoch finde ich BirdsEye wirklich ganz nett.
Mich stört nur, dass man nur ein relativ kleines Gebiet im Stück runterladen kann.
Ich habe die 25 EUR investiert, aber das Gebiet ist mir wirklich zu klein (gerade, wenn man höchste Auflöung nimmt)

Für eine Tagesplanung magf das ja reichen, nicht aber, wenn man ein Urlaubsgebiet abdecken möchte.

Kurzum: hier sollte Garmin mal nachbessern.
Oregon 550
Mac OSX 10.6
PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von PHerison »

Ich hab' mal 2 Screenshots von Oberursel (ca. N50 12.151 E8 34.612) gemacht:
157.jpg
157.jpg (48.5 KiB) 302 mal betrachtet
170.jpg
170.jpg (23.76 KiB) 302 mal betrachtet
186.jpg
186.jpg (15.07 KiB) 302 mal betrachtet
Das rote Auto ist nicht auf GoogleMaps, Yahoo oder Bing zu sehen.
englishfire
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 11. Mai 2008, 11:06

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von englishfire »

[quote=
Mich stört nur, dass man nur ein relativ kleines Gebiet im Stück runterladen kann.
Ich habe die 25 EUR investiert, aber das Gebiet ist mir wirklich zu klein (gerade, wenn man höchste Auflöung nimmt).[/quote]

Mal zum Verständnis:
Wieviel Karten kann ich mir am Stück für 25 Euro im Jahr herunterladen?
Wieso ist Dir das Gebiet zu klein?? Lade doch einfach mehr herunter. Oder warum geht das nicht? Wo ist hier die Begrenzung? Du kannst doch für 25 Euro soviel herunterladen wie du willst, oder nicht? Von mir aus ganz Deutschland.
englishfire
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: So 11. Mai 2008, 11:06

Re: BirdsEye verfügbar für Oregon, Dakota und Colorado

Beitrag von englishfire »

Laut GPSfix (http://www.gpsfix.net/) ist in der Demoversion nur die Standard-Auflösung nutzbar. Die höheren Auflösungen nur in der Bezahlversion.

"Of the three resolution levels available only high and highest are usable. The standard resolution which you will see if you use the demo feature is blurry even when zoomed quite far out."
Antworten