Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Die Wühlmaus
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 19:49
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von Die Wühlmaus »

Hallo Leute,

hab soeben eine Notification zu folgendem Cache bekommen:

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... d052a16ec7

Ist sowas zulässig? Was soll denn so ein Quatsch und von wem wollen die denn beauftragt worden sein?

Irgendwie ärgert mich sowas echt. Wer hat denn bitte das recht darüber zu entscheiden, welcher Cache sinnvoll und welcher sinnlos ist? Liegt das nicht im Auge des Betrachters?

Ich wünsch euch noch einen schönen Abend :-)
Grüße
Angi
My drinking team has a geocaching problem!!!
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von Windi »

Natürlich ist so was nicht die feine englische Art aber es war abzusehen dass es mal zu solchen Aktionen kommen wird.
Ich war's übrigens nicht auch wenn's mich bei manchen Caches schon jucken würde.
Bild
vossibaer
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 15. Jul 2007, 13:16
Wohnort: München

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von vossibaer »

Und in Alling, Lkr. FFB, ruft der Bürgermeister per Zeitungsartikel Spaziergänger zum Aufsammeln und Beseitigen von Caches auf.

@ Windi, stell doch bitte auch hier mal den Artikel ein, nicht nur bei Yahoo-Groups.

Vielleicht sollte man wirklich bei sowas mal reihenweise Strafanzeige wegen Aufforderung zu gemeinschaftlichen Straftaten (u.a. §26 StGb, evt. auch §244 StGb Bandendiebstahl) stellen. Immerhin ist das ja einen Aufforderung zu Sachbeschädigung und Diebstahl.
Bild
Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von Thaliomee »

Vielleicht sollte man wirklich bei sowas mal reihenweise Strafanzeige wegen Aufforderung zu gemeinschaftlichen Straftaten (u.a. §26 StGb, evt. auch §244 StGb Bandendiebstahl) stellen. Immerhin ist das ja einen Aufforderung zu Sachbeschädigung und Diebstahl.
Klar, weil es ja auch ganz sicher erlaubt ist eine Plastikdose (in der sich häufig tatsächlich Müll befindet) irgendwo zu plazieren :roll: Ob Teil eines Spiels oder nicht, jeder der im Wald etwas findet hat das Recht es aufzusammeln. Besteht Wert muss es natürlich im Fundbüro abgegeben werden, wenn es offensichtlich wertlos ist, was soll man machen außer es zu entsorgen?

Wenn man sich auf die Diskussion erst einmal einlässt, erreicht man nur, dass es offiziell verboten wird.
Benutzeravatar
diltigug
Geocacher
Beiträge: 166
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 19:30
Wohnort: 81735
Kontaktdaten:

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von diltigug »

@vossibaer
damit wäre ich vorsichtig, auch wenn man im Einzelfall vielleicht Erfolg hätte (kann ich nicht beurteilen), so dürfte ein Bürgermeister mit seiner Verwaltung im Rücken i. d. R. am längeren Hebel sitzen. Auf Konfrontation zu gehen sollte immer nur das letzte Mittel sein.
Ich kenne den Zeitungsartikel nicht, aber ich denke mal, eine sinnvolle Reaktion wäre möglichst viele Leserbriefe an die Redaktion zu schreiben.

Z. B. in Bezug auf Waldcaches und Dialog mit Förstern kam mir neulich die Idee, das es eigentlich eine super Sache wäre, wenn man den Waldbesitzern z. B. als "Gegenleistung" dafür, das man Caches versteckt, anbietet z. B. einmal im Jahr ein Cache-in-Trash-Out-Event zu veranstalten. Davon hätten beide Seiten was, der Waldbesitzer bekommt einen Teil seines Waldes sauber, wir Cacher einen Eventpunkt :D , ein gutes Gewissen und eine gute Publicitiy.
Bild
Der Weg ist das Ziel und der Weg entsteht erst beim Gehen.
TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von TweetyHH »

Thaliomee hat geschrieben:
Ob Teil eines Spiels oder nicht, jeder der im Wald etwas findet hat das Recht es aufzusammeln. Besteht Wert muss es natürlich im Fundbüro abgegeben werden, wenn es offensichtlich wertlos ist, was soll man machen außer es zu entsorgen?
Wäre doch toll, wenn es so einfach wäre in Deutschland. Darf ich also falsch parkende Autos (sind Gegenstände, stehen vorzugsweise gerne irgendwo rum wo sie nicht hin gehören, und wenn man sich die TÜV Statistiken anschaut ist auch ein Großteil davon eh Schrott) mitnehmen, beim Fundbüro melden oder bei offensichtlichen defekten direkt verschrotten?

Fänd ich super. Oder gibt es in einem Paragraphen eine explizite Ausnahmen für Autos? (in Deutschland würde mich ja nichts wundern.)
Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von Grampa65 »

Das sollte wohl eher in's Schwabenforum, wenn ich mir den Cache aus dem OP anschaue...

Edit:
siehe hier und hier...
Bild
vossibaer
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 15. Jul 2007, 13:16
Wohnort: München

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von vossibaer »

Grampa65 hat geschrieben:Das sollte wohl eher in's Schwabenforum, wenn ich mir den Cache aus dem OP anschaue...
Nein, nicht unbedingt. Da wird eh schon heftig debattiert. Schwaben ist nun mal nicht weit weg und denk an den bewussten Bürgermeister. Wer weiss wie weit sich sein "Amoklauf" schon rum gesprochen hat
Bild
Benutzeravatar
Blazek
Geocacher
Beiträge: 133
Registriert: Di 24. Mär 2009, 11:21
Wohnort: im off...
Kontaktdaten:

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von Blazek »

mal zurück zum eigentlichen Thema:

Wieso loggt das MuggelMonster eigentlich einen DNF, wenn es die Dose doch gefunden hat? Wäre da nicht ein Found mit anschließendem NM angebracht, obwohl ja das Monster eigentlich gar kein NM will???

Die zweite Frage ist für mich: Wer ist der Auftraggeber vom Muggelmonster?
Wenn es eine Einzelperson ist, so kann diese doch nicht für alle anderen richten...
Ist es vielleicht ein Gremium der dortigen ansässigen "Mafia"??? Aber selbst wenn dieses Gremium sehr heterogen zusammgestellt ist (Mystery-Brains, DAU's, Kletterer, Bodenbrüter, usw...), dürfte man doch kein einheitliches Meinungsbild zusammenbekommen, oder? Mehrheitsentscheidung?

zurück nach München:
wenn ich mir hier allerdings so manche Dosen anschaue, fände ich es bei so einigen nicht schade, wenn das MuggelMonster zuschlagen würde.... ;)

Just my Müllsack....
Gruß
"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Caches mutwillig gemuggelt?! Was soll das denn??

Beitrag von Windi »

Blazek hat geschrieben: wenn ich mir hier allerdings so manche Dosen anschaue, fände ich es bei so einigen nicht schade, wenn das MuggelMonster zuschlagen würde.... ;)
Ich komm mal dem Muggelmonster zuvor und gehe mit gutem Beispiel voran.
Bild
Antworten