Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

mal wieder: Cacheday am 1.9. bei Lidl

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG »

LED Kopflampen gibt es diese WOCHE bei Penny für 9.99 .
Gruß R S G
TB-Cito
Geomaster
Beiträge: 968
Registriert: Sa 20. Aug 2005, 22:56
Wohnort: RT

Beitrag von TB-Cito »

bumpkin hat geschrieben:Nichts dabei womit ich mich ernsthaft draußen herumtreiben würde.

Gruß Thomas
dem kann ich mich nur anschließen..nicht alles was billig ist, ist auch gut zum cachen :cry:
Nur wer vom Weg abkommt lernt die Welt kennen!
Rucksäcke sind ja auch immer schwerer zu ertragen!
chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz »

Kann jemand von Euch mal ein paar Worte zur Qualität der Stirnlampen der genannten Discounter sagen, falls es die Modelle schon früher mal gab? Nightcaching reizt mich doch auch mal und ich möchte für's Antesten nicht gleich in eine 50-Euro-Petzl-Lampe (die ja hier gelobt wurden) investieren, die dann in der Ecke einstaubt... Anderer Lampenkram (MagLite) muß da ja auch noch besorgt werden.
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

chriz hat geschrieben:Kann jemand von Euch mal ein paar Worte zur Qualität der Stirnlampen der genannten Discounter sagen, falls es die Modelle schon früher mal gab?
Ich benutze die Stirnlampe von PENNY und bin damit ganz zufrieden. Die ist natürlich lange nicht so hell wie der Petzl-Kram, aber dafür macht sie auch nicht so einsam, d.h. die "Kollegen" sind nicht sofort für mehrere Minuten blind wenn man mal mit jemandem spricht. Mit solchen Netzhautkillern im Team zu laufen finde ich eh ziemlich asozial.

Trotzdem sehe ich viele Reflektoren auch mit dieser Einfachlampe, der Winkel machts. Da das prinzipiell für alle Stirnlampen gilt habe ich bis jetzt beim normalen Nightcaching den Sinn der überzüchteten Hochleistungs-Hirnlichter noch nicht ganz begriffen. Wenn man damit ganz ohne Handlampe auskäme wäre das vielleicht was, aber dann bitte dimmbar.

Mit einem geladenen Akkusatz hält die Lampe bei mir mehrere Nachteinsätze durch. Lassen die Akkus nach wird das LED-Licht ganz allmählich dunkler - als Notbeleuchtung ist sie damit noch sehr lange brauchbar.

Spritzwasser (also mässigen Regen) hat sie bisher klaglos überstanden, wobei ich dieses Vergügen aber auch nicht gezielt suche. Ob sie auch ein Vollbad überleben würde möchte ich lieber nicht ausprobieren.

Etwas nervig ist die Umschalterei:
Die Lampe kennt die Zustände

1. ausgeschaltet
2. 1 LED an
3. 3 LEDs an
4. Kryptonlampe an
5. siehe 1.

die mit einem Taster der Reihe nach durchgeschaltet werden.
Bei einer eingeschalteten LED (bei mir die Standardeinstellung) muß man also dreimal aufs Knöpfchen drücken bis das Ding wieder ausgeschaltet ist.

Mechanisch ist sie ausreichend stabil, d.h. bei mir wird sie wohl ewig halten, weil ich auf meinen Kram aufpasse.

Wer für seinen GPSr Schutztaschen und Displayschutzfolien (!) braucht und öfters neue Armbanduhren kauft, weil er damit ständig irgendwo gegenhaut, wird sie wahrscheinlich kleinkriegen.
-+o Signaturen sind doof! o+-
chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz »

Vielen Dank für die ausführliche Info. Scheint also doch nicht so schlecht zu sein. Werde sie mir eventuell holen oder erstmal Prospekte der Konkurrenz schnappen, um zu vergleichen. Könnte aber gut ein sehr ähnliches Modell sein, da ich gestern bei ebay etliche dieser Lampen mit identischem Gehäuse gesehen hatte. War nur anderer Hersteller und teils nur mit LEDs bestückt.
Starglider hat geschrieben:Wer für seinen GPSr Schutztaschen und Displayschutzfolien (!) braucht und öfters neue Armbanduhren kauft, weil er damit ständig irgendwo gegenhaut, wird sie wahrscheinlich kleinkriegen.
Nun ja, ich habe auch eine Displayschutzfolie auf meinem GPSr drauf, passe aber dennoch auf meinen Kram ordentlich auf. Ist die Lampe nun was für mich? ;)
TB-Cito
Geomaster
Beiträge: 968
Registriert: Sa 20. Aug 2005, 22:56
Wohnort: RT

Beitrag von TB-Cito »

Hmm..mit einer MagLite willst du unterwegs sein..na dann mal viel spass..bei dem gewicht fallen dir die arme aus..oder noch besser weg, denn die im winter an der hand..ohjeh..ich beforzuge da lieber eine mit Gummierung, die auch noch gut in der hand liegt und dir nicht den spass auf nachtcaching verdierbt...sie sollte für nah und fern..also die liteXpress von saturn reicht völlig aus..3 in einem..was willst mehr?

3 LED
6 LED
1 Kryptonlampe an
+ Leselampe zum schreiben.
Nur wer vom Weg abkommt lernt die Welt kennen!
Rucksäcke sind ja auch immer schwerer zu ertragen!
Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK »

Ich kann das ganze nochmal toppen...was den Billigfunzel-Faktor angeht! :mrgreen:
Habe so ne Made in HongKong-Stirnlampe vom Chinesen-Großhändler,
hätte eigentlich 4,50 € gekostet...der Typ tippt aber an der Kasse 2,50 €...und meinte dann "ach was solls" 8)

Das Teil ist echt gut verarbeitet,
hat 7 LEDs und kennt nur AN, AUS und SIGNALBLINKEN!

PS: Leider bisher noch nicht im Einsatz gewesen, aber der erste NachtCache wird kommen.
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider »

chriz hat geschrieben:
Starglider hat geschrieben:Wer für seinen GPSr Schutztaschen und Displayschutzfolien (!) braucht und öfters neue Armbanduhren kauft, weil er damit ständig irgendwo gegenhaut, wird sie wahrscheinlich kleinkriegen.
Nun ja, ich habe auch eine Displayschutzfolie auf meinem GPSr drauf, passe aber dennoch auf meinen Kram ordentlich auf. Ist die Lampe nun was für mich? ;)
Klar, dann hast du die Folie ja nur zur Sicherheit drauf.

Ich meinte mit meiner Bemerkung an die Leute, die sowas wirklich brauchen... :wink:
-+o Signaturen sind doof! o+-
AJCrowley
Geomaster
Beiträge: 448
Registriert: Do 19. Aug 2004, 14:07
Wohnort: Biebesheim
Kontaktdaten:

Beitrag von AJCrowley »

chriz hat geschrieben:Kann jemand von Euch mal ein paar Worte zur Qualität der Stirnlampen der genannten Discounter sagen, falls es die Modelle schon früher mal gab?
Hier mal mein Fazit vom letzten Jahr über die damalige Lidl-Lampe:

Mittlerweile (Text stammt aus 2004) hab ich die Lidl-Ameisen-Faschings-Kopflampe mal getestet.

Fazit:
+ man sieht genug um im Wald nicht auf die Nase zu fallen
+ nie wieder ne 2-AA-MagLite zwischen den Zähnen beim loggen
- nen leistungsstarken Handstrahler braucht man trotzdem weiterhin umd die Reflektoren zu finden
+ entgegen meiner Befürchtungen ist der Schwerpunkt durch die Bauform doch nicht so tragisch
- man sieht echt lächerlich aus
+ die Lampe blendet genug, damit der Gegenüber den lächerlichen Anblick nicht ertragen muss
+ durch allerhand Dichtungen macht die Lampe den EIndruck, als würde sie den einen oder anderen Regenguß überstehen

Gewicht ohne Batt. und Kopfband: 35 g
Brenndauer in Std.: ca. 80
Helligkeit: 430 Lux

Wenn es die wieder geben sollte, kann ich die ruhigen Gewissens empfehlen. Bei Lauche & Maas und Globetrotter kostet die rund 18 €

Bild
Bild
Benutzeravatar
nebelung
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Di 28. Jun 2005, 10:02
Wohnort: Overath
Kontaktdaten:

Beitrag von nebelung »

Ja, dem kann ich nur zustimmen, die LIDL Lampe hatte ich auch mal und die hat solange gut funktioniert, bis ich se beim Cachen verloren haben.

Hab ich nu davon! Aber wenns die wieder gibt hol ich die nochmal, die ist auch recht unempfindlich gegen Feuchtigkeit, hab ich auch beim Nachtangeln benutzt.

Grüße

Sven
Bild
Antworten