Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aktualitaet der DBs

Windows-Tool zur Cacheverwaltung und formatierten Druckausgabe.

Moderator: Schnueffler

Antworten
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Aktualitaet der DBs

Beitrag von smo »

Wie aktuell sind die Datenbanken eigentlich die von gc.de kommen? Das Updaten ist doch recht langwierig, ist es nicht besser einfach die Datenbank zu erneuern?

Viele Gruesse
Steve
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler »

Normalerweise sollten die Daten jeden morgen aktualisiert werden. Wenn das mal nicht der Fall ist, dann einfach mal ne PM oder Mail an vinnie und nicci schreiben. Die beiden werde sich dann drum kümmern.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

Danke fuer die schnelle Auskunft, aber warum gibt es dann die update funktion? versteh ich da grad was flasch?
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler »

Welchen Teil meinst Du genau? "primäre Cache-Db laden und konvertieren" oder "primäre Cache-DB von geocaching.com" ?

Die erste Funktion lädt die Datenbank von geocaching.de. Das ist der Standartweg, den man in der Regel geht.
Für die FTF-süchtigen gibt es die Funktion, die Cache-DB von geocaching.com zu laden. Dabei wird die Übersichtsseite aller deutschen Caches geladen und auf neue Caches analysiert, die noch nicht in der DB stehen. Da hierbei aber viele html-Seiten analysiert werden müssen, dauert dies seine Zeit und verursacht Traffic. Wann man die DB von geocaching.com updated, muss man selber entscheiden, denn einen neuen Cache muss man immer noch selber entdecken.

Diese Frage hättest Du Dir aber sparen können. Das steht so alles auch schon in der Doku beschrieben. Aber wenn niemand Die Doku liest, sparen wir uns die in Zukunft.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

Okay, kapiert.

Und Asche auf mein Haupt. Eigentlich les ich jede Doku und Manpage, mir ist die Frage nur so durch den Kopf geschossen und da war ich einmal hier... naja, weist ja wie sowas ist :o)

btw. lasst bloss die Doku nicht weg, die ist wirklich super.

Viele Gruesse
Steve
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler »

smo hat geschrieben:... naja, weist ja wie sowas ist :o)
Schon klar. Lieber andere arbeiten lassen, als selber was tun... :lol:
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

*kopfeinzieh* :oops:

Aber wenn mein Ruf schonmal versuat is kann ich ja auch gleich noch nen Feature Request loswerden :D

Koenntest du so ein nettes Feature wie in gsak einbauen welches die Waypointnamen zu was lesbaren konvertiert?

Und nun stell ich grade fest das der firsch runtergaladene GCS sich beim Sortieren nach der Entfernung immer ueber folgendes beschwert:

" ist kein gueltiger Gleitkommawert, diesmal nich auf wine sondern in ner VM mit nem "richtigen" Windows 98 drauf.

Viele Gruesse
Steve
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

und im Cachefilter hast du nen Buchstabendreher, anstatt Mystery Mytsery.

Ansonsten das wohl beste Cacheprogramm, hab grad alle moeglichen ausprobiert.

Viele Gruese und vielen Dank
Steve
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Beitrag von Schnueffler »

Der Buchstabendreher ist bekannt und auch schon in der neuen Beta gefixt. Der Fehler "Gleitkommawert" beim Sortieren ist auch schon bekannt und steht auf der BugFix-Liste. Wird also in der nächsten version behoben werden.

Zum FR:Kannst du mal erklären, was genau Du damit meinst? Wo sollen die Waypointnamen lesbar sein? Beim Export?
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

Ja, das waere schoen wenn man die lesbaren ins gps laden koennte.
Grad beim etrex ist es dann schoener weil man nicht alles unter G stehen hat, und auch wenn man mehrere caches reinlaed die nahe beienander sind ist es etwas komfortabler, denk ich.

Hoffentlich verstehen wir uns grade richtig, ich meinte das feature bei gsak welches aus z.B.

GC67JP Bergspaziergang
BERGSP Bergspaziergang

macht.

Lesbar ist vielleicht nicht das richtige Wort in deutsch, ich hatte wohl "human readble" im Kopf :o)

Viele Gruesse
Steve
Antworten