Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Externe Antenn

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

Benutzeravatar
pen²
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Sa 9. Apr 2005, 20:31
Wohnort: Bayreuth

Beitrag von pen² »

Windi hat geschrieben:
NoPogo hat geschrieben:Zweitens schirmt man das GPS immer ein bisschen ab, wenn man es vor sich her trägt, da zu den Satelliten hinter einem kein direkter Sichtkontakt mehr besteht.
Es soll Leute geben die schnallen sich eine BT-Maus auf den Kopf.
Bin gespannt auf den ersten Geocacher der eine externe Antenne am Hut trägt. :lol:
oder unterm Hut ;-) Die Blicke von Muggels, wenn sie da ein schwarzes Kabel am Kopf verschwinden sehen wären sicher interessant...

Wir sind die Borg...
BildBild
BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV »

pen² hat geschrieben:Die Blicke von Muggels, wenn sie da ein schwarzes Kabel am Kopf verschwinden sehen wären sicher interessant...
Auch Nicht-Muggels werden verwundert ausrufen: "Schau mal, eine neue funklose Bluetooth-Maus!" :lol:
Benutzeravatar
Gagravarr
Geomaster
Beiträge: 792
Registriert: Fr 15. Apr 2005, 12:36
Wohnort: Odenwald / Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Gagravarr »

Hallo Hans,

ganz hast Du nicht die Suchfunktion bemüht - es gab bereits einen Threadzur externen Antenne am GPSmap 60C(S).

Bei größeren Touren im Wald verwende ich eine externe Antenne an meinem 60CS, das GPS befindets sich dabei im Softcase mit Rucksackhalter von GPS24, die Antenne von Gilsson (25, Euro inkl. Porto dírekt aus den USA) ganz oben im Rucksack (dort ist eine Aussparung für den Trinkschlauch, die passt perfekt),

Der Empfangsunterschied ist gewaltig, während andere mehrfache Ausfälle mit dem GPSmap 60C(S) zu verzeichnen hatten, hatte ich auf der gleichen Tour keine einzigen Aussetzer - leicht mit Hilfe der Trackfunktion kontrollierbar.

Im Wald lohnt sich die Investition IMHO auf jeden Fall, besinders wenn man auf ein lückenloses Tracking Wert legt.
Viele Grüße...
Uwe mit Cache-Retriever Hazel


BildBild
Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK »

Wo bestehen denn da die Unterschiede?
Sehe gerade es gibt Remote, BNC und MCX Antennen....... :!:
NoPogo
Geomaster
Beiträge: 686
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo »

HerrK hat geschrieben:Sehe gerade es gibt Remote, BNC und MCX Antennen....... :!:
Remote kenn ich auch nicht. Aber BNC und MCX sind koaxiale Stecker. Wobei MCX deutlich kleiner ist (ca. 5mm Durchmesser) als BNC (ca. 15mm Durchmesser). Weiterer Unterschied: MCX wird einfach gesteckt. BNC gesteckt und durch eine viertel Drehung arretiert (Banjonettverschluss).

Beispiel: Garmin 12XL und GPS60 haben MCX Stecker für die externe Antenne.
Garmin GPS III / V haben BNC.
Bei allen anderen weiss ich es nicht.

Tschau
Tschau
NoPogo

Bild
NoPogo
Geomaster
Beiträge: 686
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Beitrag von NoPogo »

Halt. Doch.

Remote: Das ist für GPSr ohne Antennenanschluss, wie das Garmin eTrex. Weil da eben kein Anschluss vorhanden ist, wird von der Remoteantenne das GPS Signal (z.b. im Auto, nahe an der Frontscheibe) aufgenommen und über eine (vermutlich zweite) Antenne wieder abgestrahlt. Also so eine Art Weiterleitung. Ich denke mal das diese Dinger eine Spannungsversorgung benötigen. Damit kann man dann das GPSr irgendwo im Auto in der Halterung haben, und trotzdem die Satelliten empfangen.

Bei diesem Ding bin ich mir aber jetzt nicht so ganz sicher, und kann auch überhaupt nicht sagen, wie die Teile in der Praxis sind.

Tschau
Tschau
NoPogo

Bild
Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK »

Vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen. :)
Antworten