Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Änderung der Caches im Raum Vechta wegen Illegalität

Geocaches im Raum Oldenburg und Ostfriesland.

Moderator: MP-Commander

Benutzeravatar
Kati
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Do 4. Nov 2004, 14:25
Wohnort: Vechta

Änderung der Caches im Raum Vechta wegen Illegalität

Beitrag von Kati »

Hallo zusammen,

eine ziemlich unerfreuliche Angelegenheit: Die Sache mit meinem gestohlenen Cache "Alligatorsee" hat sich aufgeklärt.
Der Jäger hat den Cache mitgenommen, ich bekam heute einen Brief mit Gesetzesauszügen und Strafandrohungen vom Leiter des Hegerings, der Cache liegt tatsächlich auf Privatgelände und muss da also definitiv weg, d.h. er darf auch nicht wieder in diesem Wäldchen versteckt werden. Außerdem muss ich jetzt alle meine Caches auf "Legalität" überprüfen und gegebenfalls umändern. Es gibt in Niedersachsen seit zwei, drei Jahren ein neues Gesetz, dass so einiges verbietet. Legal ist demzufolge, so genannte Fahrwege mit motorisierten Kraftfahrzeugen zu befahren, wobei zu Fahrwegen nur "befestigte oder naturfeste Wirtschaftswege, die von zweispurigen nicht geländegängigen Kraftfahrzeugen ganzjährig befahren werden können, zählen. Das Befahren anderer Wege ist verboten". Wer also mit dem PKW oder dem Geländewagen einen unbefestigten Weg befährt, hat sich strafbar gemacht (Digitalis Foto vom festgefahrenen Cachemobil erregte Aufsehen...). Auch "das Betreten von Waldkulturen, Walddickungen, Waldbaumschulen sowie Flächen, auf den Holz eingeschlagen wird,Äckern in der Zeit vom Beginn ihrer Bestellung bis zum Ende der Ernte und Wiesen während der Aufwuchszeit und von Weiden während der Aufwuchs- und Weidezeit ist verboten".
Tja. Und weil ich die bisherigen Finder zum illegalen Verhalten verführt habe und natürlich verhindern möchte, weitere Menschen zu kriminalisieren, werde ich meine Caches entweder aus dem Verkehr ziehen oder so umändern, dass sie "legal" sind (d.h. in unmittelbarer Nähe frei zugänglicher öffentlicher Wege und Plätze liegen).
Wer also "erwischt" wird, wie er mit dem GPS (oder auch ohne) durchs Unterholz oder über Weiden läuft, bekommt eine Anzeige (jedenfalls im Vechtaer Raum).
Wer`s nicht glauben kann - hier noch ein kleiner Auszug aus dem Schreiben des Hegeringleiters, das ich bekommen habe (ich finde, das geht euch alle an, deshalb kopier ich das mal hier rein):

"Zur Vermeidung von aus meiner Sicht unnötigen Anzeigen möchte ich Sie daher in meiner Funktion als Hegeringleiter bitten, das gesamte Gebiet des Hegerings Vechta im Zusammenhang mit dem Spiel „Geocaching“ zu meiden oder zumindest nur solche Plätze als Verstecke auszuwählen, die in unmittelbarer Nähe frei zugänglicher öffentlicher Wege und Plätze liegen.
Ich werde die Mitglieder des Hegerings über dieses Schreiben informieren und gleichzeitig auffordern, Verstöße gegen das Niedersächsische Gesetz über den Wald und die Landschaftsordnung umgehend und konsequent bei der Polizei oder den weiteren zuständigen Behörden zur Anzeige zu bringen."

Trotzdem weiterhin viel Spaß beim Suchen (auch wenns hier demnächst nicht mehr so ganz muggelfrei sein wird...)

Kati
RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG »

Mein erster Gedanke, Schilda ist überall, aber was macht der Mann, er geht nüchtern an die Sache heran und überprüft die Situation. Wenn das nun mal die Gesetzte in Niedersachsen sind ?! :?

Manche Menschen sehen alles eigentlich immer irgendwie zu eng. :evil:
Gruß R S G
Benutzeravatar
Kati
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Do 4. Nov 2004, 14:25
Wohnort: Vechta

Beitrag von Kati »

Nee nee, nix mit Schilda, das ist schon so! Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Wir haben nach Erhalt des Schreibens mit dem guten Mann telefoniert. Unsere Cache-Dose mit Inhalt dürfen wir übrigens beim Hegering abholen.
Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Re: Änderung der Caches im Raum Vechta wegen Illegalität

Beitrag von HerrK »

Kati hat geschrieben:Es gibt in Niedersachsen seit zwei, drei Jahren ein neues Gesetz, dass so einiges verbietet. Legal ist demzufolge, so genannte Fahrwege mit motorisierten Kraftfahrzeugen zu befahren, wobei zu Fahrwegen nur "befestigte oder naturfeste Wirtschaftswege, die von zweispurigen nicht geländegängigen Kraftfahrzeugen ganzjährig befahren werden können, zählen. Das Befahren anderer Wege ist verboten". Wer also mit dem PKW oder dem Geländewagen einen unbefestigten Weg befährt, hat sich strafbar gemacht (Digitalis Foto vom festgefahrenen Cachemobil erregte Aufsehen...). Auch "das Betreten von Waldkulturen, Walddickungen, Waldbaumschulen sowie Flächen, auf den Holz eingeschlagen wird,Äckern in der Zeit vom Beginn ihrer Bestellung bis zum Ende der Ernte und Wiesen während der Aufwuchszeit und von Weiden während der Aufwuchs- und Weidezeit ist verboten".
Danke das ich als Mensch nicht mehr in den Wald darf...das ist typisch Deutschland! Bild
Digitali
Geocacher
Beiträge: 296
Registriert: So 10. Aug 2003, 11:39

Beitrag von Digitali »

Stichwort mein Cachemobil:

Tja, und ich werde es wohl zukuenftig vermeiden in Logs zu schreiben das ich "direkt zum Cache" gefahren bin, oder das es ein "Drive In" war. Bzw. auch auf die Veroeffentlichung von solchen Fotos.
Es ist ja nun nicht so, dass ich mit aller Gewalt per 4WD durch die Natur presche. Auch ich mache sehr wohl vor Verbotsschildern Halt! Aber wenn mich ein matschiger oder holpriger Feldweg etwas naeher an den Cache bringt und das Befahren nicht ausdruecklich verboten ist, dann nutze ich das auch. Gelaendewagenfahren ist wie Geocaching ein Hobby von mir (welches sich mit Geocaching wunderbar kombinieren laesst). Leider gibt es aber einige Zeitgenossen die sich darueber aufregen wie die boesen Gelaendewagen alles platt fahren...

Also handle ich fortan getreu dem Motto: "Was man nicht weiss, macht einem nicht heiss..."
[QTH: JO43BC]
tandt

Beitrag von tandt »

Äh, Kati... Wie hat der gute Mann denn Deine Adresse bekommen?
Soweit ich gesehen habe, stand die nicht im Cache...!? Oder warst Du so schlau und hast ihn vielleicht selbst angerufen und Dich geoutet?
Benutzeravatar
Kati
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Do 4. Nov 2004, 14:25
Wohnort: Vechta

Beitrag von Kati »

Ich gebe in meinen Caches grundsätzlich immer eine Email-Adresse an, unter der ich zu erreichen bin. Das sollte eigentlich jeder tun.
tandt

Beitrag von tandt »

Und daraufhin gibst Du dem gleich Deine Privatadresse?
So wie es klingt, will Dich der Typ eh nur einschüchtern und macht sich da einen Heiden-Jux draus, so einen Roman zu verfassen... :roll:
Ich glaube jeder Richter würde darüber hinaus ein Verfahren sofort mangels öffentlichen Interesses einstellen.
Benutzeravatar
Kati
Geocacher
Beiträge: 134
Registriert: Do 4. Nov 2004, 14:25
Wohnort: Vechta

Beitrag von Kati »

Wie kommst du denn darauf, dass er meine Adresse hat?
Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13342
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Änderung der Caches im Raum Vechta wegen Illegalität

Beitrag von moenk »

HerrK hat geschrieben: Danke das ich als Mensch nicht mehr in den Wald darf...das ist typisch Deutschland!
Du darfst. Guckst Du hier, steht ganz oben drin:
http://cdl.niedersachsen.de/blob/images ... 69_L20.pdf
Suchst Du noch oder loggst Du schon?
Antworten