Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GSAK Sortierung "Found by me"

Das Schweizer Taschenmesser für Cachebeschreibungen.

Moderator: Schnueffler

Antworten
dh0jsv
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 11. Nov 2009, 15:28

GSAK Sortierung "Found by me"

Beitrag von dh0jsv »

Hallo allerseits,

ich habe jetzt bei einem einzigen Tag festgestellt, dass er die Caches bei Sortieroption "Found by me" nicht in der korrekten Reihenfolge auflistet. Bei gc.com selber stehen sie korrekt drin, ich habe von da auch ein aktuelles Query der Funds gezogen und das in die bestehende wie auch in einer neuen Testdatenbank eingelesen, jeweils mit gleichem Erfolg.

Ich hatte an dem Tag früh ein paar Caches gemacht, damit ich abends zu "einem besonderen" genau die 200 erreiche. Dieser besondere wird jetzt in meiner Liste an dem Tag als erstes ausgegeben mit einer Logzeit in den UserNotes von 20:31Z (UTC) und die anderen so 9 Uhr früh. Danach passt die Anzeigereihenfolge auch wieder. Vielleicht gibts ja noch einen Tip, das wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen?

Ist ja nur eine Anzeigesache und nicht direkt falsch, aber schön wäre schon, wenn es dort auch der Reihe nach geht wie sonst auch ;)

Danke im Voraus für Tips, Tschööö Sven
werner28
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: So 25. Nov 2007, 14:07
Wohnort: 28259 Bremen

Re: GSAK Sortierung "Found by me"

Beitrag von werner28 »

Hallo Sven,

darüber hatte ich mich genau wegen Deinem Grund geärgert.
Doch es gibt eine Lösung: Gehe unter der "Build Pocket Queries" und lasse Dir eine GPX-Datei über "My finds senden. Importiere diese Datei und schon ist die richtge Reihenfolge der Meilenstein wieder richtig.
Gruß
werner28

Bild
dh0jsv
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 11. Nov 2009, 15:28

Re: GSAK Sortierung "Found by me"

Beitrag von dh0jsv »

Moin Werner,

das hatte ich ja schon gemacht... habs sogar mal in eine neue Datenbank importiert mit dem gleichen Ergebnis. In der Statistik zeigt es den bewußten 200sten richtig an, nur in der Liste, nach Funddatum sortiert, nicht. Aber ich sag mal, es ist jetzt auch nicht eine wirkliche Katastrophe. Ich werde immer mal wieder noch was fummeln, sollte sich das mal klären, werde ich dann hier auch davon kund tun ;)

Tschöö Sven
NoPogo
Geomaster
Beiträge: 686
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Re: GSAK Sortierung "Found by me"

Beitrag von NoPogo »

Tach,

hast du schon mal nachgeschaut, ob die Reihenfolge auch an anderen Tagen "vertauscht" ist? Bedingung hierbei ist natürlich, dass du an einem Tag mehrere Funde hast.

(Bei GC wurde mindestens schon zweimal die Darstellungsreihenfolge geändert, abhänhgig davon, in welcher Reihenfolge man geloggt hat.)

IMHO wertet GSAK aber nur den Tag aus, weil es ja keinen echten Zeitpunkt o.ä. gibt, an dem es sich orientieren kann. Somit ist ein wiederholtes einlesen der PQ nur Zeitverschwendung und wird nichts am Ergebnis ändern.

EDIT: Such doch mal hier im Forum weiter, du wirst kaum der erste sein, der das Problem hat.


Ich selbst hab von Anfang an immer einen Vortlaufende Nummer in meine Logs geschrieben. Die wertet ein eigenes Makro aus und schreibt diese Nummer in das USORT Feld. Danach kann ich exakt sortieren, und so passt bei mir auch immer die Reihenfolge.
Tschau
NoPogo

Bild
schuhhirsch
Geocacher
Beiträge: 299
Registriert: Do 11. Okt 2007, 19:56

Re: GSAK Sortierung "Found by me"

Beitrag von schuhhirsch »

In der MyFinds.gpx steht im entsprechenden Feld Datum und Uhrzeit.
Aber: Beim Durchsehen meiner MyFinds.gpx fällt auf, dass im entsprechenden Feld (<groundspeak:date>) praktisch immer 7:00:00, 19:00:00 oder 20:00:00 als Uhrzeit steht. Unwahrscheinlich, dass ich immer genau dann geloggt habe. Auch die via Oregon-Fieldnote geloggten Caches haben diese Zeiten.
Die Reihenfolge innerhalb der Datei ist zwar an die reale angelehnt, hat aber auch grobe Ausreisser.
Langer Rede kurzer Sinn: ich behaupte, dass aus der MyFinds.gpx nur das Log-Datum rauszulesen ist, aber nicht die detailierte Reihenfolge. Ein Neueinlesen bringt also in dieser Hinsicht nichts.
Die Darstellung auf der Profilseite ist sowieso irgendwie sortiert...

Die Methode, das GSAK-Feld Usersort (oder ein anderes User-Feld) zu befüllen, find ich gut, ich mach es auch so. Usersort hat den Vorteil, dass es numerisch ist. In Userdata braucht's führende Nullen, sonst wird falsch sortiert
Antworten