Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Tipps für Klamotten

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

staller
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: So 28. Feb 2010, 16:21

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von staller »

darum sagte ich ja bei reinem lederschuh. mag kein gore, bekomm ich immer nasse füße obwohl ich sie richtig behandele
st5346
Geocacher
Beiträge: 187
Registriert: Sa 22. Nov 2008, 15:44
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von st5346 »

Zu den Haix: Ich bin bis jetz mit meinen Airpower X1 Rettungsdienstschuhen cachen gewesen, hab mir aber jetzt für eine 2 wöchige Irlandtour die Kentucky bestellt, sobald die da sind gibts nen Bericht :)
Wenn man sich nicht entscheiden kann, einfach mal anrufen,die Beratung ist echt super, die Mädels haben echt Ahnung von dem was sie verkaufen, das hat man nicht so oft!
Aber nicht wundern; die erste Frage ist immer ob man bei der Polizei oder der Post ist :)
Bild
Benutzeravatar
Mc Kay
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Do 11. Mär 2010, 22:01
Wohnort: Flensburg
Kontaktdaten:

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von Mc Kay »

Moin!

ich hab mich nicht getraut, n neues Thema zu eröffnen, aber ich denk, so falsch bin ich hier garnicht.

Ich bin erst seit November beim Cachen dabei. Und jetzt, wo es wärmer wird, mach ich mir riesige Sorgen, wohin mit meinem ganzen Zeug?.... ich stell es mir furchtbar vor, ohne CGA, Tauschgegenstände, Material für einen Tradi, 10 Stifte etc. vor die Tür zu gehen.... Momentan mit der Winterjacke mit 100 Taschen ist das kein Problem, aber im Sommer :???: ???? wie löst Ihr das Problem?

Lg, Mc Kay

Ps: Haix-Stiefel kann ich seeeeeeehr empfehlen!
Benutzeravatar
Sejerlänner
Geowizard
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 9. Jan 2008, 19:10

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von Sejerlänner »

Mc Kay hat geschrieben:..Momentan mit der Winterjacke mit 100 Taschen ist das kein Problem, aber im Sommer :???: ????
Dann nimmst du die Umhängetasche mit 500 Fächern :D
Liebe Grüße
Sejerlänner
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von radioscout »

Mc Kay hat geschrieben::???: ???? wie löst Ihr das Problem?
- Nur mitnehmen, was wirklich nötig ist
- Rucksack verwenden
- Oft benötigtes in eine kleine Kameratasche, Gürteltasche usw. stecken
- Weste mit vielen Taschen (Anglerweste, Fotografenweste) kaufen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von izaseba »

Mc Kay hat geschrieben:Moin!

ich hab mich nicht getraut, n neues Thema zu eröffnen, aber ich denk, so falsch bin ich hier garnicht.

Ich bin erst seit November beim Cachen dabei. Und jetzt, wo es wärmer wird, mach ich mir riesige Sorgen, wohin mit meinem ganzen Zeug?....
Ich würde sagen, leg alles hin, was Du meinst zu brauchen und wirf die Hälfte davon weg ;)
Mc Kay hat geschrieben:Material für einen Tradi
:???: was will man damit :???:
Mc Kay hat geschrieben: 10 Stifte etc.
:???: Wirf 9 davon weg

Am sonsten ist diese schon genannte Umhängetasche mit 500 Fächern ganz was feines ;)

Frohes aussortieren

Sebastian
Stratege04
Geonewbie
Beiträge: 6
Registriert: Sa 20. Mär 2010, 10:48

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von Stratege04 »

Also ich bin aktuell mit meinem Jumbo Versipak von Maxpedition ziemlich gut bedient. Viele Taschen und wem die nich reichen, der pappt sich noch diverse Extrataschen an das Ding. Ich hab halt auch immer gerne viel Gezumpel dabei - u.a. eben auch Material, um nen Dösken ma eben wieder aufzufrischen, wenns ma hakelt oder dergleichen.

Muss nur mal schauen, ich denke, für den Sommer werd ich mir dann wohl in der Tat auch ne praktische Weste mit 500 Taschen zulegen :D . Naja, so ähnlich halt.

Kennt denn jemand ne gute Weste?

Grüße

Stratege

Ps.: Haix kann ich auch nur absolut empfehlen - vielleicht bringen die bei ihrer Namensgebung ja mal nen "Special Caching Fighter X-Tra rock solid ultra climbing T-5 selflogging Superboot" raus :D :D
st5346
Geocacher
Beiträge: 187
Registriert: Sa 22. Nov 2008, 15:44
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von st5346 »

Sooo, ich habe die Haix Kentucky inzwischen eingetragen. Auf ner langen Strecke durchs Gelände zwar noch nicht, aber bei dem Wetter und meinem Dienstplan kommt das im Laufe der nächste 4 Tage :)
Am Anfang haben sie zwar im Bereich der Ferse etwas gedrückt aber Blasen habe ich keine bekommen.
Jetz sitzen die wirklich perfekt, erst hats hier und da mal gedrückt, aber das is bei neuen Schuhen halt so!
Ich bin mir sicher das ich für 2 Wochen cachen in Irland genau die richtigen Schuhe gekauft habe :)
Sollte sich beim Geländetest irgendwas besonderes ergeben meld ich mich!
Bild
Benutzeravatar
Heinerich I
Geocacher
Beiträge: 68
Registriert: Do 27. Mär 2008, 16:17
Wohnort: Tief im Westen!

Re:

Beitrag von Heinerich I »

Ich weiß, der thread ist zwar uralt aber ich schreib doch mal....
Ganz grundsätzlich waren/sind die Tips richtig gut. Bezogen auf Schuhe mit Goretex-Membranen war aber auch zu lesen:
º hat geschrieben:Unabhängig vom Obermaterial sollte man bei seinen Schuhen auf Gore-Tex achten. Es mag zwar Nostalgiker geben, die davon nix halten, aber die dürfen sich dann auch nie über nasse Füsse beschweren wenn sie doch welche bekommen :P
Es könnte der Eindruck entstehen, als seien Schuhe ohne die Membran nichts als antiquierte Treter, was so natürlich nicht richtig ist. Ein guter Lederschuh/Stiefel (z.B. Meindl Borneo) ist -ohne großen Aufwand, wasserdicht zu bekommen und bleibt dabei Schweißtransportierend. Man behällt also trockene Füsse.
Goretex hat Schwächen, bei Temperaturen von mehr als ca 18°C Außentemperatur, weil die Membrane eine hohe Temperaturdifferenz von Innen und Außen braucht, um zu funktionieren. Bei Außentemperaturen von mehr als 18°C - 20°C funktioniert der Transport "von innen nach außen" nicht mehr und steht/läuft nicht selten "im eigenen Saft".

Gruß
Heinerich
Mein GPS: Magellan Triton 500

Bild
le Fafnir
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 09:57

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von le Fafnir »

Ne Kampfmittelweste wäre doch was zum Transport vom Euipment.
http://www.ranger-shop.de/products/Ausr ... AK741.html
Antworten