Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Tipps für Klamotten

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
schmalhaus
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: Di 9. Feb 2010, 02:15

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von schmalhaus »

Bei Hosen habe ich gute Erfahrungen mit Produkten von "5.11 Tactical" gemacht, z.B.:

http://www.recon-company.com/index.php/ ... artId=7645

Nieselregen oder einen kurzen Regenschauer übersteht man darin trockenen Beines, und wenn's durch Dornen und Gestrüpp geht, muss man sich auch keine allzu großen Sorgen machen, da das Ripstop-Gewebe sehr robust ist. Und der elastische Bund macht die Hosen auch für Leute mit etwas mehr Bauch bequem tragbar.
Benutzeravatar
Waldrose
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 23:12
Wohnort: Krefeld

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von Waldrose »

Ich habe die besten Erfahrungen gemacht mit einem Seidenhemd. Das gab es vor Zeiten mal für 10 DM :???: (lang, lang ist´s her),
darunter habe ich einen BH (noch nicht optimal), dann ein Top für große Hitze aus Viskose, dann ein T-shirt aus Viskose, dann das Seidenhemd mit langen Ärmeln, dann eine Funktionsjacke (Fließ) und darüber eine ultraleichte Jacke vom Aldi, dann eine gefütterte Nylonjacke und darüber einen Regenponcho.
Als Hose nach der Unterhose eine Zip-Hose vom Aldi, darüber eine Jogginghose aus Fallschirmseide, innen gefüttert.
In diesen Klamotten kann ich auch draußen im Schlafsack schlafen.
Mit feuchten Tüchern, morgens und abends den Körper gereinigt, kann ich mindestens eine Woche ohne ätzenden Gestank unter die Menschen gehen!
LG Rose
Murat

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von Murat »

Waldrose hat geschrieben:Ich habe die besten Erfahrungen gemacht mit einem Seidenhemd. Das gab es vor Zeiten mal für 10 DM :???: (lang, lang ist´s her),
darunter habe ich einen BH (noch nicht optimal), dann ein Top für große Hitze aus Viskose, dann ein T-shirt aus Viskose, dann das Seidenhemd mit langen Ärmeln, dann eine Funktionsjacke (Fließ) und darüber eine ultraleichte Jacke vom Aldi, dann eine gefütterte Nylonjacke und darüber einen Regenponcho.
Als Hose nach der Unterhose eine Zip-Hose vom Aldi, darüber eine Jogginghose aus Fallschirmseide, innen gefüttert.
In diesen Klamotten kann ich auch draußen im Schlafsack schlafen.
Mit feuchten Tüchern, morgens und abends den Körper gereinigt, kann ich mindestens eine Woche ohne ätzenden Gestank unter die Menschen gehen!
LG Rose
genau die richtige Antwort auf diese Materialschlacht hier!
Benutzeravatar
jotka
Geocacher
Beiträge: 235
Registriert: Sa 17. Jul 2010, 14:19

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von jotka »

Zu Hosen noch ein Tipp: Ich bin am liebsten mit einer Fjäll Räven Hose us G-1000 unterwegs.
Die Teile sind imho für "leichte" Outdooraktivitäten wie Geocachen perfekt.
- Sauschnell trocken, wenn es mal naß war
- Sehr leicht und luftig, gewachst im Winter aber auch recht gut wasserabweisend
- Sehr robust
- Stechmückenfest (zu eng gewoben)
- Optisch aber auch alltagstauglich

Zu Schuhen wurde schon genug geschrieben. Ich ziehe leichte Stiefel von Hanwag vor (übrigens verwandt mit Lowa - Lorenz und Hans Wagner haben die beiden Unternehmen gegründet).

Oberkörper:
- Funktionsunterwäsche (meist die vom Motorradfahren)
- Dünner Fleece in guter Qualität (VauDe, Marmot oder Mammut)
- Softshell meist VauDe, bewährt hat sich vor allem Gore WindStopper
- Darüber eine Gore Packlight Shell von Salewa (Achtung, die machen teilweise den gleichen Mist wie Wolfskin fast nur noch, haben aber auch noch sehr gute Klamotten) gegen den Regen - lässst sich klein falten und passt immer noch in den Rucksack.
Nein Liebling, Du bist nicht dumm.
Du bist sogar sehr hübsch.
zimbo1980
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:54

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von zimbo1980 »

Hi
Schuhe hab ich von hi-Tec "Magnum"
--die hab ich schon seit 10 Jahren die sind immernoch Top.
Für dreckige tunnelaction einen s.w.a.t. Overall für 30 eu von eBay.

Und für Wald und wiesencaches ne Hose vom französischem Heer und n bw- Pullover oder n kapuzenpzllover.
Für regen hab ich n bw näseschutz.

Nix weltbewegendes aber es funktioniert und bleibt finanziell in einem echt überschaubaren rahmen
Benutzeravatar
skrell
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:28
Wohnort: N52E10

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von skrell »

zimbo1980 hat geschrieben: Für regen hab ich n bw näseschutz.
Hat den schon mal jemand in Nicht-Flecktarn gesehen?
Die Kombi finde ich gegen Regen ideal, allerdings ist Flecktarn in meinen Augen absolut hässlich (und nicht wirklich "strassentauglich")...
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von Eastpak1984 »

Gibts laut TF2k in oliv.... die alte Variante...
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20
Benutzeravatar
skrell
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:28
Wohnort: N52E10

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von skrell »

Danke für den Hinweis - ist schon mal etwas besser als Flecktarn.
Gedecktes Schwarz oder Blau wäre mir zwar lieber... aber was soll's. Meistens werde ich damit wohl eh im Wald unterwegs sein.
zimbo1980
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:54

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von zimbo1980 »

Also in der Stadt werd ich Net mit tarnfleck rumrennen. Ich geh ja davon aus das, jeder eine normale regenjacke hat die er zum cachen in der Stadt anziehen kann.
Aber drauß in der Pampas find ich bw Sachen ganz gut, strapazierfähig und n haufen taschen und gibt's für gutes Geld im Natoshop. Jack wolfskin täts auch tun aber alles eine Sache vom finanziellen.
Ich seh's so, praktisch muss es sein.
Benutzeravatar
skrell
Geomaster
Beiträge: 309
Registriert: Mo 31. Mär 2008, 17:28
Wohnort: N52E10

Re: FAQ - Tipps für Klamotten

Beitrag von skrell »

Sehe ich ähnlich.
Nur wäre es halt schön die eine oder andere urbane Dose noch "mitnehmen" zu können, ohne sich gleich umziehen zu müssen. Gleiches Modell in Schwarz z. B. würde das ermöglichen.
Antworten