Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Erfahrungen Petzl Myo XP?

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Antworten
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Erfahrungen Petzl Myo XP?

Beitrag von radioscout »

Es gab zwar schon mal ein paar Kommentare, aber bisher noch keinen Erfahrungsbericht?

Sie soll ja leider ungeregelt sein. Funktioniert sie auch mit Akkus? Hat sie schonmal jemand eingestzt? Zufrieden?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
mtblui
Geomaster
Beiträge: 487
Registriert: Do 28. Apr 2005, 15:33
Kontaktdaten:

Beitrag von mtblui »

jep ich habe sie

und ich bin sehr zu frieden. sie ist leicht und hell dazu
man hat 3 Helligkeits- stufen und einen blink modus
ich hatte davor die myo 3 und muss sagen die xp ist 100% besser
beim letzten rudel cachen waren 5 oder 6 leute dabei mit der xp
das spricht wohl für sie
Ups ein neuer wann wo wie
Das vergessene Tal
Lotti
Geomaster
Beiträge: 526
Registriert: Sa 19. Feb 2005, 18:03
Wohnort: Hanstedt
Kontaktdaten:

Beitrag von Lotti »

Hab Sie auch und bin sehr, sehr zufrieden damit.

Meistens verwende ich den Econemy-Modus. Der ist fast schon zu hell, jedenfalls muss ich immer Entschuldigung sagen wenn ich einen Mitcacher mal wieder geflasht habe. Ohne Streufilter, der einfach hochgeklappt wird kommt sie locker mit einer MAG xD mit.

Die Batterien halten ewig durch. Meine Lampe habe ich im April gekauft und die Batterien noch nicht einmal getauscht. Die Statusled sagt immer "grün"= >70%.

Hervorzuheben ist der Boostmodus bei dem man für max. 20Sekunden die maximalste Helligkeit bekommt. Gut um Strassenlaterne zu spielen wenn andere über einen Graben hüpfen müssen.

In Summe, eine super Lampe!und trotz der 65€ auch richtig preiswert, wenn man die Kosten für die gesparten Batterien abzieht.
Bild
Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade »

ich betreibe die XP mit akkus. geht einwandfrei.

die 3 helligkeitsstufen sind gut abgestimmt.

im prinzip kann man sich sogar die handlampe sparen, denn die XP ist für alles gut:
zum laufen, zum suchen im nahbereich und sogar die mesiten reflektoren sieht man damit (vorteil weil dicht bei den augen, da reflektiert es ja besonders gut)

ich habe zwar aus prinzip lieber etwas mehr equipment dabei. aber grundsätzlich könnte man 80% aller nachtcaches ohne zusätzliche lampe bewältigen.
und wenn man es so betrachtet, sind es 3 lampen in einer und damit ist der preis garnichtmal so schlimm.
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.
Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von Zai-Ba »

Ich bin bisher erst einmal an die Grenzen der MyoXP gestoßen, wobei man sagen muss, dass die Batterien nach fünf oder sechs Nachtcaches schon recht breit waren.
Der MountainNightVario von mtblui hat teilweise Reflektorabstände von 80m im dichten Wald. es hat mich einige Mühe gekostet aber ich bin nicht daran gescheitert, dass ich die Reflektoren nicht gefunden habe!
Mit ner SureFire kann die Lampe auch im Boostmodus nicht mithalten, aber für Leute, die alleine unterwegs sind, ist der Unterschied unerheblich, da sich die Augen den gegebenen Lichtverhältnissen anpsst!
Nachteil der MyoXP ist die Fokussierung. in der Ferne (40-60m) nimmt die Leuchtkraft doch deutlich ab, um nen Reflektor aufzuspüren reicht's aber dicke!
Wahnsinnig gut ist der Diffusor, den man vor die LED klappen kann. Damit wirft man einen breiten, sehr gleichmäßigen Lichtkegel. Zum laufen perfekt!
Akkus hab ich bisher noch nicht rein gemacht, lohnt sich IMHO auch nicht, da die drei Mignon mindestens vier NCs durchhalten.

keep caching, Zai-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
Antworten