Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Terrain 5 vom Abseilen bis zum Tauchen

Moderatoren: Zai-Ba, Die Schatzjäger

Gesperrt
HannesWagner
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 17:39

Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von HannesWagner »

Hallo zusammen,

habe gerade gesehen das es unter www.outdoor-broker.de ein Vollseil von Edelweis mit 70 Metern für 100 € gibt. Wie ist es damit, taugt es zum Geocachen? Mir wurde hier vor geraumer Zeit eigentlich zu einem Statikseil geraten. Was sind die Vor/Nachteile?
Kann man sonst ein Seil empfehlen, denn diese Anschaffung steht bei mir noch an :)

Vielen Dank für eure Antworten,

Gruß
Hannes
Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Re: Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von Die Schatzjäger »

Kurze Antwort:
Es taugt zum Geocachen.

Vorteil:
- Das überklettern des Ankerpunktes ist mit einem dynamischen Seil unter bestimmten Umständen (Vorstiegsklettern) erlaubt. Dies ist mit einem Statikseil sehr gefährlich bis tödlich.

Nachteil:
- Durch die erhöhte Dehnung ist das Aufsteigen direkt am Seil (keine Vorstiegstechnik) unangenehmer und etwas kräftezehrender, außerdem vermute ich dass die Seile durch das ständige Dehnen und Entdehnen schneller kaputt gehen. Statikseile (die eigentlich nur 'halb'statik sind) haben diese Probleme nicht in diesem Ausmaß.

Fazit:
Willst du mal 'richtig' klettern, und nicht nur am Seil hoch und runter, so benötigst du ein Dynamikseil. Wirst du das nicht wollen, und kannst auf schätzungweise 2- 4% der T5-Caches verzichten welche nur in Vorstiegstechnik zu holen sind, taugt eher ein Statikseil.

Für Details lies bitte in etlichen Postings nach wo diese Frage schon aufkam.

Mfg,
Thomas

PS: In einem Kletterkurs, egal von welchem Anbieter (DAV oder eine Firma) kannst du soetwas aber auch nachfragen und würdest alle Techniken von Grund auf beigebracht bekommen - nichts für ungut, aber deine Frage klingt so als wüsstest du noch nicht ganz von was du redest.
Bild
HannesWagner
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 17:39

Re: Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von HannesWagner »

Heyho,

danke für die Antwort :)
Kletterkurs ansich ist schon angedacht, DAV hab ich ja mal wegen einer Mitgliedschaft angeschrieben, nur antwortet seit 2-3 Wochen niemand. Moment gehe ich wechselnd mit Leuten zum T5 Cachen die schon einiges an Erfahrung haben (Erreiche nur aktuell niemanden von ihnen ;))
Nachdem ich auch mal richtig klettern will, ist das Seil denke ich nicht die schlechteste Wahl (Oder sehe ich das Falsch? Aktuell sehe ich das Dynamikseil als Allrounder an ;)), Erfahrungswerte habe ich leider nicht die Welt im Internet gefunden was dieses Seil angeht, die einen sind begeistert, die anderen finden es total schlecht :/
Wie steht es eigentlich mit der Robustheit? Sind hier erhebliche Unterschiede zwischen Statik und Dynamikseilen erkennbar? Also was vor allem Beschädigung durch Reibung am Baum oder ähnlichem angeht.
Ich hab mir gerade die 7 Seiten vom Thread "Welches Seil" durchgelesen, nur wird sich hier ja nur über Statikseile unterhalten, nicht aber zwischen den konkreten unterschied zwischen Statik und Dynamikseilen
Die Schatzjäger
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 2. Okt 2005, 12:59

Re: Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von Die Schatzjäger »

Wenn du wirklich richtig klettern willst, kommst du um ein Dynamikseil sowieso nicht herum. Denn mit einem Statikseil darfst du auf keinen Fall 'richtig' klettern !

Der DAV ist über E-Mail meißt sehr schwer zu erreichen - ist natürlich abhängig von der Sektion, aber manche Sektionen sind noch sehr rückständig. Das meißte läuft da noch über persönlichen Kontakt zueinander, und auf Stammtischen. Notfalls eine andere Sektion per Mail schreiben, oder während den Geschäftszeiten der Sektion mal anrufen oder vorbeikommen.

Ein Kletterschein 'Nachstieg' und danach der Kletterschein 'Vorstieg' ist sicherlich nicht der falsche Einstieg. Zumal es über den DAV mit ~30 € auch relativ günstig ist.
Nachteil dabei ist aber, dass dir der Aufstieg mit Steigklemmen direkt am Seil normalerweise nicht beigebracht wird - viele DAV Sektionen haben damit auch nicht wirklich die Erfahrung.
Obwohl es aber auch eine DAV Sektion gibt, welche extra Geocaching-Kurse anbietet.

Die Grundlagen zu kennen, und das für diesen günstigen Preis ist aber meißt kein Fehler. Außerdem ist man über eine DAV Mitgliedschaft versichert.

Ich persönlich denke das ein Dynamikseil früher kaputt geht als ein Statikseil - das hängt aber sehr von der Art der Anwendung ab.

Kaputt gehen bedeutet (bei mir) ein deutlicher Mantelschaden, bis Mantelriss. Das Seil hält dann immer noch locker dein Gewicht, ist aber nicht mehr gut zu benutzen - deshalb muss es ausgetauscht werden.
Im Notfall kommt man aber auch mit einem Seil mit Mantelriss den Berg noch runter !

Die Beschädigungen am Baum hängen auch wieder sehr von der Art der Anwendung ab - wenn du den Baum im Vorstieg erkletterst, so wird dieser nur beim abseilen mit dem Seil belastet. Steigst du aber am Seil mit Steigklemmen hoch, so reibt das doch ganz schön am Baum. Naturbewusste Geocacher verwenden dafür entsprechende Baumschoner (Kambiumschoner).

Ob das Seil nun das beste ist, sei mal dahingestellt - der Preis von 100 Euro für 70 Meter ist aber recht günstig (ein bekanntes Billigseil, nämlich das Tendon Smart 10mm kostet bei den Bergfreunden 110 €) - außerdem ist Edelweiß eine bekannte Marke, bei der man sicherlich nicht sooo viel falsch macht.

Letzendlich wirst du im Normalfall selber deine Erfahrungen machen müssen, wie DIR das Ding taugt...

Thomas
Bild
Aidadiva
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 15. Apr 2010, 09:43

Re: Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von Aidadiva »

Also ich kann meinen Vorschreibern nur zustimmen! Wenn Du auch normal klettern willst, dann kauf dier auf jedenfall das Dynamik Seil.
Da ich auch beides mache und man nie genug Ausrüstung haben kann ;) , habe ich mir auch noch ein Statikseil gekauft. Man kann aber auch an einem Dynamikseil einen Baum hochprusiken!
Das Dynamik Seil kommt aber dennoch recht häufig zum Einsatz, da es neben den normalen Baumcaches auch anspruchsvollere Sachen gibt wo ich dann das Dynamikseil zum sichern nehme.
Von der Aussrüstung sollte das günstige Edelweißseil auch ausreichend sein! Ich glaube nicht dass man, wenn man nicht in den Alpen Mehrseillängen klettert unbedingt impregnierte superleichte Seile benötigt. Ich habe mir damals lieber zwei günstige Seile gekauft um ein breiteres Spektrum abdecken zu können.
Auserdem handelt es sich bei den Seilen, wie bei fast aller Kletterausrüstung, um Verschleißartikel die man lieber dann öfters austauscht anstatt nur weils teuer war bis aufs letzte ausreizt!
Bei meinem Rennrad kann ich auch jedes Jahr neue Reifen kaufen weil da kein Profil mehr drauf ist und die sind auch nicht billiger wie ein Seil.

Glück auf
Thomas
HannesWagner
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 17:39

Re: Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von HannesWagner »

Hab das Seil jetzt bestellt, Preis/Leistung scheinen zu stimmen und das Dynamikseil stufe ich für mich jetzt mal als Allrounder ein ;)
Und ja, das ist das nächste, ich denke auch das es nicht das letzte Seil ist welches ich mir kaufe :)

Viele Dank für die ehrlichen Meinungen :)
Zai-Ba
Geowizard
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 20. Okt 2004, 16:21
Wohnort: 63542 Hanau
Kontaktdaten:

Re: Kletterseil - Angebot bei Outdoor Broker

Beitrag von Zai-Ba »

Da das Seil bestellt ist, mach ich hier jetzt zu!

Mod-Ba
Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze.
Gilbert Keith Chesterton (1874-1936)
Gesperrt