Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Plastedosen in Harz und Heide.

Moderatoren: eliminator0815, spamade

Benutzeravatar
Sirex [CR]
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 14:52
Wohnort: Shelbyville

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von Sirex [CR] »

Jau - Schwamm drüber und Kiste zu machen.

Bin jedenfalls froh, dass ich ein paar Dosen davon loggen durfte. :-)

Auf zu neuen Taten.

Gruß
Andi
Fungieren heißt nicht "Pilze essen!"

Bild BildBild
Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von spamade »

Also ich muß mal sagen:
Hut ab! Ihr sein die Netten!

:roll:

spamade
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild
MBit69
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 18:52

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von MBit69 »

Am Ende dieses Postings werde auch ich meinen Strich ziehen.

Ich finde es bemerkenswert wenn alle angesprochenen Personen zur geäußerten Kritik eine Antwort im Forum (oder per Mail) abgeben und somit aktiv dieses grüne Monstrum unterstützen.
Zu meinen Beweggründen für das mürbe Gefühl in der Magengegend folgendes:
Am Sonntag früh erreichen mich 51 Mails mit dem Attribut „Tradiwald disabled“.
Dieser Umstand stimmte mich natürlich nicht fröhlich aber ich hoffte noch … auf weitere Funde (geplant am Dienstag – mein freier Tag).
Mit meinem Mentor (Panketaler) unterwegs in MD machte es am Sonntag genau 357 mal „Pling“ auf diesem verdammten Phone und ich durfte die Logs und die Archivierung der Dessauer Caches lesen und danach löschen. Mein Puls lag um die zweihundert und die Emotionen kann wohl jeder Cacher nachvollziehen.

Mit der Zeitspanne von 24 Stunden danach haben sich die Wogen geglättet und der Puls ist auf „Normalniveau“ gesunken. Mit klaren Gedanken und ein wenig Abstand von der ganzen Geschichte ist es nur noch eine tragische Verflechtung von widrigen Umständen.

Anbei würde ich gerne noch einige Ausführungen von „Wolle“ veröffentlichen da sie zur Transparenz dieser ganzen Thematik beitragen.

Originaltext Wolle:
„Die Archivierung!? Hm, hier fällt es mir schwer etwas Unwiderlegbares zu
sagen! Da ich aufgrund der zwei DNF´s schon mit Adi im
Erfahrungsaustausch stand habe ich auch einiges über die Geschichte der
Entstehung des Feldes mitbekommen. Demzufolge war aufgrund der Lage,
dass eine Meldung über einen Munitionsfund, hier zwei Tage lang über die
Möglichkeiten spekuliert wurde, was zu machen ist. Zu diesem Zeitpunkt
wurden die Dosen auch erst mal disabled gesetzt.
Hier kam dann allerdings der, wie ich finde, sinnvolle Weg zum Einsatz,
komplett Schluss zu machen. Das Listing war zwar disabled aber ein Log
für Statistikcacher immer noch möglich. Davon konnten wir uns bei der
Aufräumaktion auch überzeugen da zwei Auto´s mit Offenbacher Kennzeichen
am Parkplatz standen. Einer davon mit TB - das sagt wohl alles... Das
Listing ist seit zwei Tagen disabled und auf Gefahren für Leib und Leben
wird hingewiesen und trotzdem kommt alle Welt hierher. Prinzipiell ist
dagegen ja nichts einzuwenden - allerdings kann man wohl auch keinen
davon abhalten hierherzukommen solange es möglich ist, hier etwas zu
finden! Um allerdings die Gefahr für Leib und Leben anderer zu
eleminieren wurde hier von Adi der Radikal-Entschluss zur Beräumung des
Areals gefasst. Aufgrund familiärer Prämissen war es ihm jedoch nicht
möglich kurzfristig selbst vor Ort zu sein. Nach "Hören-Sagen" wollte &
Chris die Dosen sogar on lassen - nur hier hat sich Adi mit dem Safety
First dann mal durchgesetzt! Wie würdest Du dich fühlen wenn irgendeinem
Cacher etwas passiert? Nicht weil dieser sich übernommen hat und vom
Baum fällt sondern weil ihm von irgendeinem Blindgänger die Beine
weggerissen werden und Du, als Owner, sogar wusstest dass hier Sachen im
Wald liegen die anderen gefährlich werden können!?! Ich für meinen Fall
kann dies nachvollziehen und begrüße diesen Entschluss (auch wenn ich
selbst fast jeden Scheiß mitmache).“

Ist für mich kein Problem und völlig vernünftig.

Wir sehen uns und viele Grüße an Thomas, Marko, Eiko, Tommel, Chriss und Maja
Danke für die Antworten eurerseits und ich habe wieder mal was gelernt.
Ciao Matthias

MEIN SCHLUSS ---------------------------------------------------------------------STRICH
Benutzeravatar
ravenhawk80
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: So 16. Aug 2009, 15:57
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von ravenhawk80 »

Und als kleine Entschädigung kommt im Nachbarwald (dort wo mein KGB-Cache liegt) ein schöner NC-Multi. Dieser Wald ist definitiv munitionsfrei und auch das Betreten ist garantiert erlaubt (habe mich nach den Querelen um den Nachbarwald extra noch einmal informiert). Positiv auch: Dieses Waldstück wird nicht bejagt....
Benutzeravatar
Sirex [CR]
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: Sa 8. Nov 2008, 14:52
Wohnort: Shelbyville

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von Sirex [CR] »

ravenhawk80 hat geschrieben:Und als kleine Entschädigung kommt im Nachbarwald (dort wo mein KGB-Cache liegt) ein schöner NC-Multi.
Das ist doch mal ne Ansage. Ich hoffe, ein Cache für Fun, Kings, Kingz, Kongs und Sauerländer!? :D *eneloops-ins-ladegerät-schieb*
Fungieren heißt nicht "Pilze essen!"

Bild BildBild
TrickyMD
Geowizard
Beiträge: 1166
Registriert: So 5. Mär 2006, 13:12
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von TrickyMD »

Bevor auch ich hier den Strich ziehe, kommt erstmal noch mein Senf. Alles hier geschriebene ist für mich nachvollziehbar. Sehr schön, daß sich hier auch niemand an die Gurgel geht. Das mag allerdings auch daran liegen, daß der "Kommentator von Ausserhalb" sich bis jetzt zurückgehalten hat. Dafür danke ich ihm! Meine Hocachtung auch für das Legen von 51 Caches und die damit zusammenhängende Arbeit (Wartung)

Für mich persönlich hätten die Dosen wie in meinem letzten Beitrag schon geschrieben, auch wo anders liegen können. Mir haben auch die 52 Caches an einem Tag in und um Vienenburg Spass gemacht - ohne das ich dabei eine Patronenhülse gefunden habe.
-Adi- hat geschrieben:Die "Ownerlogs" waren einzig eine Cleaning-Homezone-Geschichte. Sollte dieses so sehr aufstossen, werden wir die Logs löschen. Uns geht es mit Sicherheit nicht um Statistikpunkte sondern um den Spaß beim Cachen.
Selbst als bekennender Tradi-Liebhaber (Andere nennen es Statistikcacher) kann ich das nicht nachvollziehen. Einerseits verständlich, du müsstest sonst massig scrollen bei den nearest Caches. Die andere Seite ist der für dich positive Effekt, daß 51 Caches mehr auf dem Zähler sind. Für mich ist das loggen eigener Caches allerdings ein no-go. Aber bitte, nicht wegen mir die Logs löschen! Die Statistiken anderer Cacher sind mir relativ Wumpe. :D

______________________________

Grüße,
Daniel
Bild
besucht auch Geocaching-Anhalt.de!
Benutzeravatar
upigors
Geowizard
Beiträge: 2359
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 15:52
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von upigors »

TrickyMD hat geschrieben:Für mich ist das loggen eigener Caches allerdings ein no-go
sollte es für jeden sein wie ich finde, ist aber nicht das erste mal das ich das sehe/lese... :roll:
Bild..Bild..[
Mr_Power
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 11:33

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von Mr_Power »

fjordtaucher hat geschrieben: Für mich ist dieser Thread reine Stimmungsmache.
...genau das sollte er aber nicht sein. Ich möchte Tricky zustimmen, das die Diskussion doch recht vernünftig gelaufen ist.
Es ist vollkommen klar, das jeder einer solchen Tradiansammlung anders gegenüber steht. Das soll ja auch so sein, ich wollte halt nur mal pros und kontras hören. Schön, dass sich auch wer findet, der klar darstellen kann warum er die Serie gut fand. :) Ich hab keie der Dosen gesucht, also werde ich sie auch nicht "aburteilen".

Das das Ganze jetzt unter doch eher nebelumwehten Umständen im Archiv landet ist und war nie meine Absicht. Schade also, aber wenn es wirklich noch Muni auf dem Gelände gibt ist das wohl die einzige Option.
-Adi- hat geschrieben: Werte Gemeinde!
Laßt uns jetzt vielleicht mal einen Strich unter die Geschichte machen.
Ich würde einen Mod bitten das Thema zu schließen, da ja die Owner ihre Schlussworte gegeben haben.
Vielen Dank nochmal an alle fürs diskutieren.

Mr_Power
Bild
Benutzeravatar
ravenhawk80
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: So 16. Aug 2009, 15:57
Wohnort: Dessau
Kontaktdaten:

Re: Unendliche Weiten - Caches for fun? ...or not?

Beitrag von ravenhawk80 »

Das Abschließen übernehme ich dann hiermit!
Gesperrt