Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welches Street Pilot Gerät ist zu empfehlen?

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Marty P
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 15. Jul 2005, 09:32

Welches Street Pilot Gerät ist zu empfehlen?

Beitrag von Marty P »

Hallo,

ich habe zwar meine ersten Caches gefunden, trotzdem habe ich Probleme z.B. die jeweiligen Parkplätze zu finden.
Das bedeutet ich brauche ein Gerät wo ich im Auto nutzen kann zur Navigation.

Aktuell nutze ich ja zum Cachen meinen Forerunner, das funzt auch gut, aber so eine schöne Kartendarstellung wäre schon ok.
Kann man jetzt zum Beispiel Handgeräte mit Kartendarstellung auch im Auto nutzen? Also ich meine z.B. Geräte wie den GPSMap 60C. Kann man da Staßennamen eingeben?
Oder sollte ich doch auf festeingebaute Geräte zurückgreifen, z.B. der Streetpilot von Garmin.

Im Prinzip würde ich mir gerne ein Gerät kaufen mit welchem man auch Cachen kann, aber im Auto soll das Gerät schon auch Praktisch sein und wenn möglich einen 12V Anschluß haben.

Was meint Ihr?
Ciao
Marty

Bild
Benutzeravatar
mombill
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 20. Jul 2005, 11:48
Wohnort: Duisburg N 51° 29.450' E 006° 47.117'

Beitrag von mombill »

Wer kein Ziel hat,
kann auch keines erreichen.
Bild
Marty P
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 15. Jul 2005, 09:32

Beitrag von Marty P »

Das sieht doch schon mal gut aus. Immerhin ist im Preis eine EU Map dabei.

Blöde Frage, wenn ich das Gerät nicht zur Straßennavigation verwenden will sondern einfach z.B. als Orientierungshilfe im Wald dann geht das schon hoffe ich.
Ist das die Funktion GPS Kompaß?
Ciao
Marty

Bild
RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG »

Ja, ich habe das Gerät seit 2 Monaten und bin sehr, sehr zufrieden.
Gruß R S G
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Besser als ein Gerät, daß alles kann ist ein PDA und ein "normaler" GPSr.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
mombill
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 20. Jul 2005, 11:48
Wohnort: Duisburg N 51° 29.450' E 006° 47.117'

Beitrag von mombill »

Stimmt eigentlich ... zum cachen den Forerunner benutzen und zum Navigieren gibt es ja bereits PDA für um die 240 Euro (hab ich irgendwo gesehen ... Yakumo Delta xxx oder so). Hmmmm ....

Ich würde gern mein eTrex als GPS-"Maus" mit meinem Ipaq 3850 verbinden und den PDA mit ner Navi-Software versehen. Das Kabel kostet so um die 40 Euro ... nur dummerweise hat das eTrex keinen externen Antennenanschluss so dass ich mir eine Relaisantenne zulegen müsste ... und die kosten ca. 100 Euro .... da kann ich mir eigentlich gleich einen neuen PDA (s.o.) kaufen ... oder kennt jemand eine günstige Lösung mit dem vorhandenen Material eine "Navigationseinheit" für's Auto zu basteln?
Wer kein Ziel hat,
kann auch keines erreichen.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

mombill hat geschrieben:... oder kennt jemand eine günstige Lösung mit dem vorhandenen Material eine "Navigationseinheit" für's Auto zu basteln?
Was spricht denn gegen das Etrex als Empfänger? Externe Antenne brauchst Du da keine. Du must es halt nur bei einem Fenster plazieren (vorzugsweise auf dem Armaturenbrett)
Bild
Benutzeravatar
mombill
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 20. Jul 2005, 11:48
Wohnort: Duisburg N 51° 29.450' E 006° 47.117'

Beitrag von mombill »

hmmm ... auf dem Armaturenbrett hatte ich das Gerät noch nie liegen ... wenn Du damit richtig liegst und der Empfang auf dem Armaturenbrett ausreichend ist, dann würde man tatsächlich nur das Verbindungskabel "Ipaq<->Garmin" benötigen und das ganze sollte funktionieren. Hat jemand eine soche Konstellation schon mal im Einsatz gehabt (oder immer noch im Einsatz)?
Wer kein Ziel hat,
kann auch keines erreichen.
Bild
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Teamguzbach hat sein Etrex mit seinem PPC verbunden. Allerdings in Verbindung mit dem GPS-Tuner und nur zum Koordinaten ausmessen.
Ich hatte mal das Etrex auf dem Armaturenbrett und per Kabel mit dem Laptop auf dem Beifahrersitz angeschlossen. Hat wunderbar geklappt.
Du musst nur ausprobieren ob das Etrex unter der Frontscheibe etwas empängt.
Manche Autos haben eine metallbedampfte Scheibe so dass dort kein Empfang möglich ist. Dann kannst Du dank des Kabels aber zur Seiten- oder Heckscheibe ausweichen.
Bild
Benutzeravatar
mombill
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 20. Jul 2005, 11:48
Wohnort: Duisburg N 51° 29.450' E 006° 47.117'

Beitrag von mombill »

ok ... danke für den Tipp ... werde ich ausprobieren (sobald ich das Kabel habe) und dann berichten. Auf dem Beifahrersitz habe ich übrigens Empfang (also ... nicht ich persönlich sondern das eTrex, wenn es dort liegt :roll: :shock: ) ... aber nicht sonderlich guten - so 15 - 30 Meter Abweichung in der Regel) ... auf dem Armaturenbrett könnte das tatsächlich klappen.
Danke!
Wer kein Ziel hat,
kann auch keines erreichen.
Bild
Antworten