Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Batterien oder Accus [Garmin GPS12]

Über die wohl beliebtesten GPS-Empfänger zur Zeit.

Moderatoren: Schnueffler, Teleskopix

kitesmily
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Di 26. Jul 2005, 17:08
Wohnort: 21465 Wentorf
Kontaktdaten:

Batterien oder Accus [Garmin GPS12]

Beitrag von kitesmily »

Hallo,
der GPS12 hat 4*AA Batterien oder Accus.
Wer hat Erfahrung beim Einsatz von Accus ? Was setzt Ihr ein ?
Jörg
was andere verstecken, suche ich

Bild
Benutzeravatar
UteHans
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: Di 9. Aug 2005, 09:21
Wohnort: 50937 Köln

Beitrag von UteHans »

Ich benutze einen GPS 60 mit zwei AA-Akkus. Die Laufzeit ist geringfügig kürzer, weil Akkus nur 1,2 V (Batterien 1,5) haben. Dafür habe ich sowieso immer einen Satz Reserve dabei, damit mir nicht 200 m vor dem Ziel die Kiste stirbt.
Funktionseinbußen habe ich nicht feststellen können; Richtung und Genauigkeit haben offensichtlich nicht gelitten. Und meiner warnt auch rechtzeitig 'Batterie schwach', so dass es zu Störungen auch nicht kommen dürfte.
Da es bei AA-Akkus inzwischen schon 2800er gibt, dürfte die Laufzeit auch kein Problem sein.
Gruß Hans
Bild
Garmin GPS 60
PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Beitrag von PHerison »

Mein Legend C laeuft auch mit Akkus (1600er und 2500er). Damit komme ich im Durchschnitt 2 Wochen aus. Ein geladenes Ersatzpaar ist immer dabei.
Benutzeravatar
mombill
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Mi 20. Jul 2005, 11:48
Wohnort: Duisburg N 51° 29.450' E 006° 47.117'

Beitrag von mombill »

ich benutze auch 1600er Ansmann-Akkus in meinem eTrex ...
Wer kein Ziel hat,
kann auch keines erreichen.
Bild
Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz »

Ich benutze in meinem GPS 12 abwechselnd Akkus mit 2000 und 2300 mAh und habe eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.
Lediglich bei extremer Kälte hatte ich mal das Erlebnis, dass das Gerät ständig ausging... für solche Fälle sollte man Ersatzbatterien dabei haben.
Bild
Bidone
Geowizard
Beiträge: 1038
Registriert: So 6. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Bidone »

Im Yello und im 60c nehme ich nur Akkus. Beim 60c kann man sogar NiMh-Akkus oder Batterien als Batteriequelle anwählen, dann stimmt auch die Anzeige einigermassen. Die Laufzeit mit 1,8Ah Akkus ist völlig ausreichend. Ersatzakkus sind immer im Cachertäschle. Denn wenn man keinen Ersatz dabei hat, geht garantiert der Saft aus!

VG bidone

Es gibt auch Akkus mit 1,25V Akkus. Die habe ich aber noch nicht getestet, weil arg teuer.
Mario E.
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: So 17. Jul 2005, 13:54
Wohnort: Königsee / Thüringen

Beitrag von Mario E. »

Ich benutze in meinem GPS12 auch vorwiegend Akkus (Varta Photo 2100mAh).
Der einzige Nachteil ist die falsche Batteriestandsanzeige. Bei voll geladenen Akkus wird genau 50% angezeigt. Bei 25% geht das GPS12 dann aus. Wenn man sich daran gewöhnt hat geht's aber. Ersatzbatterien habe ich trotzdem IMMER dabei. Sind die Akkus während einer Tour leer, kommen die Batterien rein, zu Haus dann wieder die geladenen Akkus. Das wird solange gemacht, bis auch die Batterien auf ca. 25% runter sind, dann bleiben diese drin und die Akkus kommen als Ersatz mit. So kauft man sich nur einmal die doch relativ teuren Akkus, und die Batterien liegen auch nicht ewig ungenutzt rum. Als Batterien nehme ich meist billige Alkaline der Marktkauf-Hausmarke "gut und billig", 8 St. für 1,99. Sind dafür gar nicht so schlecht.
DON'T PANIC - Alles wird gut !
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Also das von mr lange leihweise benutzte 12Map hat Akkus ganz hervorragend vertragen und auch immer brav den richtigen Ladestand angezeigt - nachdem ich im Setup auf NiCd umgestellt habe.
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz »

Mario E. hat geschrieben:Der einzige Nachteil ist die falsche Batteriestandsanzeige. Bei voll geladenen Akkus wird genau 50% angezeigt. Bei 25% geht das GPS12 dann aus.
Das hatte ich allerdings bisher noch nie. Wenn die Akkus wirklich voll sind, bekomme ich auch 100% angezeigt. (Und im Setup habe ich nichts umstellen müssen - geht das beim normalen 12er überhaupt?)
Bild
Mario E.
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: So 17. Jul 2005, 13:54
Wohnort: Königsee / Thüringen

Beitrag von Mario E. »

Habe bei mir im Setup keinen Punkt zum umstellen auf Akkus gefunden.
Gibt's vielleicht nur bei den "Luxusversionen", oder ich bin einfach zu dumm es zu finden (genauso wie ich das Handbuch nicht mehr finde).
Aber wie schon geagt, es stört eigentlich nicht, wenn man weiß, dass man Akkus drin hat. Ich glaub ich wär' sogar zu faul zum umstellen, da ich eh immer Ersatz dabei habe, und einfach wechsel, sobald das GPS ausgeht (und ja, sowas passiert immer ca. 100m vorm Ziel) :wink:
DON'T PANIC - Alles wird gut !
Antworten