Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

TB sind keine Trading-Items!

Es geht eine Wanze auf Reisen.

Moderator: schrotthaufen

tobsas

Beitrag von tobsas »

Alex3000 hat geschrieben:Ich schrieb ja: Einige Owner wollen das so. Warum, weiß ich auch nicht.
Mein "Warum?" bezog sich auf Deine Aussage, dass diese willkürlich von Besitzern des Caches (und nicht der TBs) festgelegten "Regeln" respektiert werden sollten. Da ich diese Ansicht absolut nicht teile, wollte ich nachfragen, aber Du scheinst diese "Regeln" ja doch genauso zu sehen wie ich ... als absolut überflüssig und ggf. zu ignorieren, insofern hat sich das erledigt. ;-)

Viele Grüße,
Tobias
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24533
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

grisu1702 hat geschrieben:Einfache Angelegenheit: Der Cacheowner ist meistens nicht der TB-Owner, also gehört der TB ihm nicht. Wenn ich dem TB weiterhelfen kann auf seiner Reise...bitteschön.

Ich habe einen TB, der nach Kanada soll, der Horror wäre ein Log: "Fliege nach Kanada, konnte aber Deinen TB nicht mitnehmen, weil es der Cacheowner verboten hat. Konnte leider keinen TB reinlegen, weil ich gerade keine dabei hatte." Hallo !!!!

Als Owner eines TB-Hotels wäre es für mich wichtig den TBs zu helfen, wenn mal keiner im Hotel wohnt, sowas soll sogar im "Real-Life" vorkommen, neue Gäste kommen bestimmt.

Meine Meinung.

Gruß
Andreas
Ganz meiner Meinung. Wenn einer will, daß immer n TBs in seinem Cache liegen, soll er n TBs kaufen und in der Dose festkleben.
Die Aufgabe eines TBs ist das Reisen und nicht in einem Cache zu versauern.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
tandt

Beitrag von tandt »

Ich sehe schon, das Thema "Akronyme" gibt mehr her... :lol:
Daher habe ich den Thread hier mal geteilt und den Rest hier hin verschoben.

Also, zurück zum Thema... :wink:
Zuletzt geändert von tandt am Di 30. Aug 2005, 19:14, insgesamt 1-mal geändert.
hussi
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 09:39

Beitrag von hussi »

Da Fred geteilt...
radioscout hat geschrieben:Ganz meiner Meinung. Wenn einer will, daß immer n TBs in seinem Cache liegen, soll er n TBs kaufen und in der Dose festkleben.
Die Aufgabe eines TBs ist das Reisen und nicht in einem Cache zu versauern.
Volle Zustimmung (zum dritten :roll: )

v(iele) g(rüße) hussi
VG Hussi
TravelingViking
Geocacher
Beiträge: 299
Registriert: Do 25. Nov 2004, 13:35
Wohnort: Barsinghausen
Kontaktdaten:

Beitrag von TravelingViking »

radioscout hat geschrieben: Wenn einer will, daß immer n TBs in seinem Cache liegen, soll er n TBs kaufen und in der Dose festkleben.
Die Aufgabe eines TBs ist das Reisen und nicht in einem Cache zu versauern.
Falls sich jetzt jemand fragt 'Wer wuerde denn sowas machen'? :?
Oder sich sagt: 'Tolle Idee, sollte ich mal machen': :lol:

GIBTS SCHON SEIT FAST NEM JAHR: :D

Home of Borky
Benutzeravatar
DJTOMCAT
Geocacher
Beiträge: 125
Registriert: So 20. Nov 2005, 15:37
Wohnort: 59192 Bergkamen
Kontaktdaten:

Beitrag von DJTOMCAT »

ich weiß noch ganz genau meine erste Coin die ich gesehen hab (ist ultra lange her *g*) im "Back to the Roots V", da hab ich mich geschämt zu tauschen, weil ich nichts gleichwertiges dabei hatte und nicht wusste was ein TB ist.... also hab ich sie liegen lassen und jetzt wurde der Cache gemuggelt und die Coin ist futsch.... (vorwürfemach)
familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch »

hcy hat geschrieben:Grad wieder sowas gesehen:
in: TB
out: Anstecker

:evil:
Halte ich nicht für so problematisch, wie hier beschrieben. Wenn der tb eine seltene Geocoin ist, wäre mir das sogar sehr recht. Dann wird mein cache vermutlich bald besucht werden, hoffentlich von einem seriösen cacher.
Und das caches besucht werden, ist im Sinne des Spiels.
Für meine caches also die Regel, wer tbs reintut, darf sich auch mit einem trading item bedienen. Ich betrachte die trading items als Geschenk fürs Suchen, der Finder darf mich fürs Finden beschenken.

familysearch
BumBum

hcy hat einen mächtig an der waffel !!!!!

Beitrag von BumBum »

Hallo Ihr Sachensucher und TB-Finder

(Persönliche Beleidigung - auf Wunsch des Betroffenen durch Moderator TandT zensiert)

Gehen wir diese dummen Aussagen systematisch durch und wiederlegen oder belegen sie mit Tatsachen und Hintergründen.

1. [qoute]hcy ....this is no ordinary trade item[/qoute]
Offensichtlich ist Ossi hcy nicht des Englischen mächtig........ obige GC-Aussage belegt schon mal das ein TB ein trade item ist, eben nur kein ordinary....übersetzt: dieser TB ist kein alltäglicher/üblicher/gewöhnlicher Tauschgegenstand..........aber er ist eindeutig ein trade item...... eben nur kein übliches....(für alle Sturköppe.. a Tb is not a trade item...... würde es heißen wenn ein Dummluller a la hcy recht hätte......)

2. so warum ist ein TB kein ÜBLICHES Trade item? weil wir es nicht BEHALTEN dürfen.
ein normaler Tauschgegenstand geht in den Besitz des Finders über. Ein TB geht NICHT in den Besitz des Finders über, lediglich in seine Inventar/Bestand und soll von Cache zu Cache wandern, damit sein Besitzer den Weg nachverfolgen kann. Nicht mehr und nicht weniger.

3. Wie sind TB entstanden?
In der Anfangszeit des geocachings haben manche festgestellt das ihr Tauschgegenstand (z.B eine markante Kerze) in relativ kurzer Zeit von einem Kontinent zum Anderen wanderte. Daraus entstand der Wunsch dieses wandern eines Trade items nachverfolgbar/trackable zu machen.
So entstanden die TB Nummern, die tags wurden den Militärerkennungsmarken (BW-Slang-Hundemarke) nachempfunden.

4. Unser aller Hobby hat in seinen Grundzügen Dave Ulmer erfunden. Und wir sind alle gut gefahren, daran festzuhalten. Behälter = Coors. Inhalt Logbuch Stift und ein paar Tauschgegenstände (darüber existiert auch ein Video !!! und die Inhalte wurden alle in einem Fred schon mal von mir genannt um das beschämende niedrige Niveau heutiger caches darzulegen)
So hieß die Grundregel, trage dich ins Logbuch ein und ...... take something and leave something.....

Bild

Niemand hat seitdem diese Fundamentale "Regel" geändert.

5. Nachfolgende "regeln/deffinitionen" durch neue Varianten wie Multis etc. haben niemals an diesen Grungregeln gerührt, sondern immmer auf ihnen als Fundament des Geocachings aufgebaut.
BumBum

aber soo richtig

Beitrag von BumBum »

6. Jetzt wurden die ersten TBs freigesetzt und deren Besitzer schauten gespannt zu, welche Wege ihre Bugs von Cache zu Cache nahmen. Sicher war die Aufmerksamkeit durch andere Cacher bei weitem nicht in diesem Maße gegeben wie vom owner. Aber 2004 fuhr mancher noch 80-100km um einen Bug zu ergattern......das hat sich schnell mit der TB-Schwemme 2005 gelegt und wiederholt sich mit den einfachen Coins.

7. Wie auch die Caches immer Komplizierter (und dadurch nicht unbedingt besser) wurden (Multis und co) so wurden den Tbs auch Zielaufgaben mitgegeben. Ein Reiseziel ist ja noch leicht nachzuvollziehen, aber zusehends wurden viele Aufgaben immer weniger praktikabel , da von selbstverliebten Ownern theoretisch am Rechner kreiert.

8. mit der Einführung der Log-Variante "grabben", eigentlich gedacht als die persönliche Übergabe eines TBs von Cacher zu Cacher wurde rasant ansteigend wildes Rudelgrabben vor allem auf Events eingeführt, ohne das die Tbs ihrgendwie vorwärts kommen. (erinnert euch mal an DocW s fred 2004 im blauen Forum zum 7-fachen rein raus rudelloggen eines gefundenen TBs) Wurde der tb erst mal auf einem Event von allen aus der Region gegrabbt, gibt es ja kaum mehr einen Antrieb den Bug ein zweites mal in die Hand zu nehmen, folglich versauern sie oft in TB-Hotels.

9. Ein Fallbeispiel nach dem Logmuster TB raus nix rein. Ein neuer "Edel"Cache wird mit 3 Tbs und 4 Geocoins gefüllt ausgelegt. Jetzt kommen solch kranke ihre eigenen Regeln aus den Fingersaugenden Newbie cacher ala hcy und Co und in kürzester Zeit ist der cache ratze leer geplündert, und ein hcy läuft auch noch mit stolz geschwellter Brust herum. ......einfach peinlich! ......wolllt ihr soche Zustände?

10. eine popelige angedachte Aufgabe oder Reiseziel eines Tbs, hebt keine einzige Grundregel des Geocachings auf, oder ist ihr übergeordnet, ganz im Gegenteil.

Nur weil ein Taxifahrer(cacher) einen eiligen Fahrgast (TB) zum Flughafen (TB-Ziel) bringen soll (ein Wunsch) ist es ihm in keinster Weise getattet sich über die STVO (Dave Ulmers Grundregel+Groundspeak Guidelines) hinwegzusetzen.

11. Da Geocaching aber nichts in Granit gemeiseltes ist, kann man sicher mal einem Fernreise Bug sicher geschickt weiterhelfen, gerade Flugreisen bedürfen schon mal ein längeres halten. Wem aber dieser TB Lift so sehr wichtig ist, der wird sich auch nach einem anderen TB umschauen können, um die Grundregeln eines TB-Hotels (min. 3TB im Cache) einzuhalten. Vergessen wir nicht die Cacheregeln waren zuerst da!!

12. ich persönlich finde es absolut beschämend, wie einfache Grundregeln/Richtlinien, immer wieder aufs neue von übermotivierten Newbies gebeugt und missbraucht werden. Ja, diese sogar laut ihr Unwissenheit um sich schreiend, ganze Regionen DummMissionieren.

13. (Persönliche Beleidigung - auf Wunsch des Betroffenen durch Moderator TandT zensiert)

14. ist es bezeichnend das gerade in den Regionen in denen primitivt Caches ala Leitplanken- und Massenfilmdosencaches einen sehr großen Anteil haben, auch solches Niedrigniveau beim tradeverhalten haben. Statistikgeilheit/Geltungssucht lässt grüßen. viele Logs, viel Km, viele icons, viel viel viel und ich bin ein besserer Geocacher/Mensch als DU mit weniger......

15. TBs sind Trade items, die aber vom Finder nicht behalten werden dürfen , sondern möglichst so nach 2-3 Wochen wieder in Caches abgelegt werden sollten.(ein * erscheint hinten dem TB im Inventar nach 14 Tagen zur Erinnerung) Hat der Bug ein Ziel oder eine Aufgabe und macht dies am Bug per Kärtchen deutlich, ist es erstrebenswert, wenn tendenziell diesem OWNERWUNSCH nachgekommen wird.

16. wenn sich 5-6 andere Geocacher für eine vorgetragene Sichtweise im Forum ausprechen ist das ein Witz und keine Mehrheitsaussage....... da drausen sind > 100 000 andere Geocacher


17 . (Persönliche Beleidigung - auf Wunsch des Betroffenen durch Moderator TandT zensiert)

Entschuldigung wenns etwas lang war, aber ich denke SO ist mal Licht, aus verschiedenen Richtungen, in die TB-Sache gekommen. Letzendlich liegt es aber an Groundspeak GENAUES festzulegen, aber die scheinen momentan überfordert/dessinteressiert und mit dem scheffeln von Geocoin Dollars beschäftigt zu sein.
Puma
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 30. Okt 2005, 21:06
Wohnort: Heilbronn
Kontaktdaten:

Beitrag von Puma »

@BumBum

Du hast zuviel Zeit :D

@einige andere z.B. hcy

Wofür eigentlich dieses ganze kleinkarierte Getue? Geht cachen - soviel zu 357 Forumbeiträgen und 37 gefundenen Caches.
"Man kann Abenteuer nicht planen, man kann sie im besten Falle nur zulassen" (Tom Price)
Antworten