Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Die url's in den exportierten .loc-Dateien...

Windows-Tool zur Cacheverwaltung und formatierten Druckausgabe.

Moderator: Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
Waldschrompf
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 19:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Die url's in den exportierten .loc-Dateien...

Beitrag von Waldschrompf »

sehen ja so aus:

Code: Alles auswählen

  <link text="Cache Details">http://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GCMPQ8&Submit6=Find</link>
Das "&Submit6=Find" am Ende (was bei den einzeln von GC.com heruntergeladenen .loc-Dateien nicht dabei ist) macht bei mir Probleme.
Leider stört sich Google Earth beim importieren am "&"-Zeichen in der url...

Ist dieses Anhängsel denn nötig?
-Wenn nicht: kann es dann in späteren Versionen rausgenommen werden?
-Falls doch: Wie bringe ich GE dazu die loc-Datei zu fressen ohne manuell zu editieren? (Problem: Wenn ich die ganze deutsche Datenbank per "Finden-Ersetzen" anpassen will, braucht das bei der Größe Stunden... und das müsste ich bei jedem Update machen!)
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

Stunden? Also ich bitte dich....

Grad mal probiert, auf meinem 1200 Benzium brauchts ne halbe Sekunde, Datenbanken fuer D und UK mit ueber 20,000 Eintraegen

Code: Alles auswählen

smo@debian /home/smo > time cat test.loc| sed -e 's/\&Submit6\=Find//' > testohnecrap.loc
cat test.loc  0,00s user 0,04s system 9% cpu 0,408 total
sed -e 's/\&Submit6\=Find//' > testohnecrap.loc  0,28s user 0,06s system 83% cpu 0,406 total
smo@debian /home/smo >
[/code]

Viele Gruesse
Smo
Benutzeravatar
Waldschrompf
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 19:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Waldschrompf »

Ich habe Windows Notepad benutzt und da braucht es bei dieser Dateigröße trotz Athlon 3200+ pro Eintrag eine Sekunde!

Der Code, den du gepostet hast, ist offensichtlich von der Linux-Kommandozeile.
Gibt es da auch unter Windows etwas, das diese Aufgabe ähnlich gut kann?
Ich habe hier zwar irgendwo eine Knoppix-CD, nur müsste ich die erstmal wiederfinden...
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

Knoppix ist fuer solche Sachen gleich ein bisschen overkill. Mit Cygwin hast du unter Windows eigentlich alles. Von den gaengigen GNU Tools ueber Mail- und Newsreader wie mutt und tin bis zum Apache Webserver, sogar X11 gibts, was natuerlich sehr praktisch ist wenn man unter Windows X-Forward haben will.

Gerade sed,awk und VI sind sehr praktisch wenn es ums Bearbeiten von Textdateien geht, eben z.B. so was wie oben, oder auch um die verschiedenen Dateiformate die man zum cachen "braucht"umzuwandeln.

Und es laeuft auf deinem Windows, brauchst also nich extra Linux zu booten.

http://www.cygwin.com

Viele Gruesse
Steve
Benutzeravatar
Waldschrompf
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Mo 9. Mai 2005, 19:53
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitrag von Waldschrompf »

Danke, mit cygwin hat es wunderbar funktioniert.
smo
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 09:51
Kontaktdaten:

Beitrag von smo »

das time kannst du weglassen, das diente nur zur Zeitmessung, also einfach:

cat test.loc| sed -e 's/\&Submit6\=Find//' > testohnecrap.loc
Antworten