Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NM bei vollem Log?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Raveheart
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 21:13
Wohnort: Oelde
Kontaktdaten:

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von Raveheart » Sa 12. Jun 2010, 00:19

Ob ich in diesem Fall NM logge oder nicht, kommt auf die Art des Logbuches an und wie man "voll" definiert. Besser gesagt wie "akut" die Sache ist.

Letztens hatte ich ein Logbuch, bei dem die vorgedruckten Seiten alle belegt waren aber auf den Rückseiten war noch einiges frei. In diesem Fall habe ich lediglich im Found-Log drauf hingewiesen.
Anderes Beispiel: Das hier zugehörige Logbuch war auch voll, aber da einige Cacher ein paar Seiten übersehen hatten, konnten wir dennoch loggen. -> Kurzer Hinweis im Found-Log

Bei einem anderen Fall war das Logbuch so dermaßen voll, dass man sich nur noch durchs Übermalen von alten Einträgen verewigen konnte. Da ist natürlich ein NM klar wie Kloßbrühe.

Werbung:
Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von Christian und die Wutze » Sa 12. Jun 2010, 00:32

Da aber nicht jeder Owner immer sofort zu seinen Caches kann darf meiner Meinung nach ein NM-Log auch schon erfolgen, wenn nur noch sehr wenig Platz im Logbuch ist. Die Größe der freien Fläche kann man ja im NM-Log mit Angeben ("nur noch 2 Seiten frei" oder "auf den Logstreifen passen och 2 Einträge")
persönlicher Held des Tages[TM] und Spielverderber

Du möchtest auch Spielverderber sein? Bitte schön.

pygospa
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Do 27. Mai 2010, 14:56
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von pygospa » Di 15. Jun 2010, 16:29

Christian und die Wutze hat geschrieben:Da aber nicht jeder Owner immer sofort zu seinen Caches kann darf meiner Meinung nach ein NM-Log auch schon erfolgen, wenn nur noch sehr wenig Platz im Logbuch ist. Die Größe der freien Fläche kann man ja im NM-Log mit Angeben ("nur noch 2 Seiten frei" oder "auf den Logstreifen passen och 2 Einträge")
Hier würde ich dann doch anders reagieren. NM bedeutet für mich, dass ein Cache nicht mehr richtig gefunden werden kann - und zum finden gehört ja, wie wir hier erörtert haben, auch das loggen ins Logbuch.

Wenn die Log-Möglichkeit sich langsam aber sicher dem Ende zuneigt, kann aber noch gefunden werden - hier würde ich tatsächlich erst einmal eine Note schreiben. Das halte ich in diesem Falle für "fairer", denn ein NM schreckt ja eventuell weitere Cacher ab, diesen Cache in angriff zu nehmen, ohne sich vielleicht genau durch zu lesen, weshalb der NM da ist.

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von Beleman » Di 15. Jun 2010, 23:00

pygospa hat geschrieben:NM bedeutet für mich, dass ein Cache nicht mehr richtig gefunden werden kann - und zum finden gehört ja, wie wir hier erörtert haben, auch das loggen ins Logbuch.

Wenn die Log-Möglichkeit sich langsam aber sicher dem Ende zuneigt, kann aber noch gefunden werden - hier würde ich tatsächlich erst einmal eine Note schreiben. Das halte ich in diesem Falle für "fairer", denn ein NM schreckt ja eventuell weitere Cacher ab, diesen Cache in angriff zu nehmen, ohne sich vielleicht genau durch zu lesen, weshalb der NM da ist.
Wenn die Dose in tausend Trümmern in ihrem Versteck liegt und ein paar halbverfaulte Papierreste vom Schicksal des Logbuchs künden, kann ich auf eben diesen Resten immer noch loggen und es bleibt wohl auch Platz für weitere Einträge. Also kein NM loggen? :roll:

Benutzeravatar
labbi05
Geocacher
Beiträge: 172
Registriert: Mo 16. Nov 2009, 14:22
Ingress: Enlightened
Wohnort: Sandy, UT, USA / Kiel, SH, Ger

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von labbi05 » Di 15. Jun 2010, 23:32

Meine Meinung
Wenn ein Logbuch voll ist, es ist Platz in der Dose, lege ich entweder einen Notlokbuchstreifen (für 10 Eintrage) oder ein Kleines Logbuch in den Cache. Ich habe beides dabei.
Wenn kein Platz mehr ist, das Logbuch voll ist würde ich es im Found Log vermerken.
NM logge ich wenn die Dose abgesoffen ist. Ich persönlich finde es netter, wenn man dem Owner eine kurze nette Mail zukommen lässt, das er sich seine Dose mal ansehen sollte. Aber leider bekommt man oft keine Antwort.
Gruß Labbi05

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von ElliPirelli » Mi 16. Jun 2010, 07:41

labbi05 hat geschrieben:Ich persönlich finde es netter, wenn man dem Owner eine kurze nette Mail zukommen lässt, das er sich seine Dose mal ansehen sollte. Aber leider bekommt man oft keine Antwort.
Eben darum gibt es das Needs Maintenance Log...
Dann kann auch ein Nachfinder ein neues Logbuch mitnehmen, wenn er es im Vorfeld mitbekommt, daß es ein Problem mit dem Cache gibt.

Warum manche Owner sich so über ein NM Log aufregen, versteh ich nicht.
Genauso wenig, wie ich verstehen werde, warum ich unfreundliche Emails bekomme, weil ich es gewagt habe, im Winter einen Cache als DNF zu loggen. Weil ich hätte doch wissen müssen, daß da Schnee lag. Ja. Und? Ist es etwa ein Makel, wenn ein Cache ein NM oder DNF Log hat? Solche Sorgen hätte ich gerne....
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

pygospa
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Do 27. Mai 2010, 14:56
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: NM bei vollem Log?

Beitrag von pygospa » Mi 16. Jun 2010, 11:31

Beleman hat geschrieben:
pygospa hat geschrieben:NM bedeutet für mich, dass ein Cache nicht mehr richtig gefunden werden kann - und zum finden gehört ja, wie wir hier erörtert haben, auch das loggen ins Logbuch.

Wenn die Log-Möglichkeit sich langsam aber sicher dem Ende zuneigt, kann aber noch gefunden werden - hier würde ich tatsächlich erst einmal eine Note schreiben. Das halte ich in diesem Falle für "fairer", denn ein NM schreckt ja eventuell weitere Cacher ab, diesen Cache in angriff zu nehmen, ohne sich vielleicht genau durch zu lesen, weshalb der NM da ist.
Wenn die Dose in tausend Trümmern in ihrem Versteck liegt und ein paar halbverfaulte Papierreste vom Schicksal des Logbuchs künden, kann ich auf eben diesen Resten immer noch loggen und es bleibt wohl auch Platz für weitere Einträge. Also kein NM loggen? :roll:
Ähm... wo habe ich bitte gesagt, dass NM ausschließlich für's volle Logbuch genutzt werden sollte? Hast Du den Thread überhaupt gelesen?

Natürlich kann und sollte (ja ich würde sogar sagen muss) man einen Cache NM loggen, wenn er in irgend einer Weise beschädigt ist. Diese tatsache steht hier denke ich völlig außer Frage. In diesem Thread ging es lediglich darum ob es auch i.O. ist, ein NM zu loggen, wenn das Logbuch voll ist.

Also noch mal zum Mitschreiben:
  • Wenn der Cache beschädigt, kaputt ist, gestohlen wurde, nicht machbar ist (weil z.B. beim Multi eine Station fehlt), o.Ä. --> NM
  • Wenn der Cache an für sich in Ordnung ist, aber das Logbuch voll ist, so das niemand mehr was reinschreiben kann, und ich kein Logbuch dabei habe, oder kein Logbuch hinein passt, o.Ä. und ich nicht loggen konnte, oder der letzte war, o.Ä. --> NM
  • Wenn noch eine Hand voll Leute drauf passen --> Meiner Meinung nach kein NM - aber hierrüber kann man sich wirklich streiten.
  • Selbstverständlich gilt jeder Punkt hier für sich, aber auch in Kombination :roll:
Klar soweit? :p

Antworten