Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Newbie: Explorist 200 / WAAS / Genauigkeit

Informationsaustausch über GPS-Empfänger dieses Herstellers.

Moderator: DocW

Antworten
TMGeorge
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 09:57

Newbie: Explorist 200 / WAAS / Genauigkeit

Beitrag von TMGeorge »

Hallo,

ich habe mir obiges Gerät gekauft, da es sehr guenstig angeboten wurde.

Nun wollte ich gestern mal nach meinem ersten Cache schauen. 500 Meter von meiner Wohnung entfernt liegen 2. Der eine startet bei einer kleinen Aussichtsplatform. Ich hab die Koordinaten mit Top50 gecheckt.

Als ich auf der Platform stand, hat das Geraet den Punkt aber gut 100m im SW liegend angezeigt. Beim zweiten Punkt war der Versetz aehnlich.

Ich hab jetzt leider nicht an Ort und Stelle die Statusanzeige des Gerätes gecheckt. Ich hab aber irgendwann an dem Tag bei der Genauigkeitsanzeige was von WAAS gelesen. Und Im Netz hab ich mal was gelesen, das WAAS fuer die Amis und EGNOS fuer die Europäer ist und das WAAS in Europa die Genauigkeit verschlechtert! Falls Das so ist, kann ich das am Exp200 irgendwie beeinflussen?

An was kann es sonst liegen?
gagga
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Fr 3. Jun 2005, 15:38

Beitrag von gagga »

Du hast das Kartendatum im Gerät vermutlich nicht auf "WGS84" stehen - mit WAAS / EGNOS hat der Versatz nichts zutun!
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Hast Du auf der TOP50-CD und auf dem GPS-Gerät das gleiche Kartendatum eingestellt? (WGS84)?
Bild
HHL

Beitrag von HHL »

Windi hat geschrieben:Hast Du auf der TOP50-CD und auf dem GPS-Gerät das gleiche Kartendatum eingestellt? (WGS84)?
auch bei gleichem datum (wgs84) ergibt sich ein nicht unwesentlicher versatz bei verwechslung von sekunden mit den nachkommastellen der dezimalminuten.
happy hunting.
TMGeorge
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 09:57

Beitrag von TMGeorge »

HHL hat geschrieben:auch bei gleichem datum (wgs84) ergibt sich ein nicht unwesentlicher versatz bei verwechslung von sekunden mit den nachkommastellen der dezimalminuten.
happy hunting.
Das hatte ich schon geschnallt :-) Statt dem WGS84 war GERMA eingestellt und das sah auch sinnvoll aus, wobei ich eigentlich keine Erfahrung bisher damit habe :-)

Ich suche noch Tools zum Umrechnen von Koordinatensystemen. Das MagicMaps meines Kumpels kann zwar die KameraPosition in Graden anzeigen, aber das ist halt nur die Cam und nicht genau. Oder kann man explizit Punkte setzten? Ausserdem verhält es sich arg merkwürdig.

Die TrackFiles sind wohl in GaußKrüger Koordinaten. Wie kann ich in die umrechnen? Dann würde ich den Umweg über die Files gehen.
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

was willst du denn überhaupt machen?
schon mal in faq oder magellan forum geguckt?
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.
TMGeorge
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 12. Sep 2005, 09:57

Beitrag von TMGeorge »

Sir Cachelot hat geschrieben:was willst du denn überhaupt machen?
schon mal in faq oder magellan forum geguckt?
Ich wollte mich im Geocaching veruschen. Ausserdem hab ich hier einige Karten, die ein anderes Format benutzen.

Ich hab mittlerweile Transdat (?) gefunden. Wobei man da auch erstmal die richtige Einstellung finden muss.
Magic21
Geomaster
Beiträge: 543
Registriert: So 31. Okt 2004, 19:09

Beitrag von Magic21 »

Du musst nix umrechnen, dass macht alles Dein GPS für Dich, wenn Kartendatum und Positionsformat umstellst.
Gruss Magic21
Antworten