Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

TB-Mopser

Glück auf! Der Geocacher kommt.

Moderator: Havrix

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: TB-Mopser

Beitrag von Teddy-Teufel »

TinTeNscHreCk hat geschrieben:Was soll sich daran geändert haben? Aktuell wie immer.
Natürlich! Coins werden geklaut, TB's nach einem Jahr erst weitergegeben, säumige Cacher haben kein Einsehen sondern reagieren noch ungehalten, wenn man sie bittet den TB weiter zu geben. Statt discovern werden Coins retrieved und aus Caches werden sie voreilig gegrabt, nur weil man nicht abwarten kann, bis sie ordnungsgemäß eingeloggt sind. :p
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim
Benutzeravatar
juba
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Mi 8. Nov 2006, 14:59
Kontaktdaten:

Re: TB-Mopser

Beitrag von juba »

die Unsitte des voreiligen Grabbens habe ich auch schon erleben müssen.
so konnte ich nur durch "zurück grabben" der Coin die 500 Kilometer zukommen lassen, die sie durch mich bekommen hatte... nur weil der Cacher nicht mal einen Tag Geduld hatte - weil ich nicht sofort ins Internet konnte, um die Coin in den Cache einzuloggen, in den ich sie gelegt hatte.
Runterzieher

Mein Etsy Shop
JaniDU
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 17:32
Wohnort: Duisburg

Re: TB-Mopser

Beitrag von JaniDU »

juba hat geschrieben:die Unsitte des voreiligen Grabbens habe ich auch schon erleben müssen.
so konnte ich nur durch "zurück grabben" der Coin die 500 Kilometer zukommen lassen, die sie durch mich bekommen hatte... nur weil der Cacher nicht mal einen Tag Geduld hatte - weil ich nicht sofort ins Internet konnte, um die Coin in den Cache einzuloggen, in den ich sie gelegt hatte.
Ist mir zum Glück noch nicht passiert. Ich war aber wohl mal in der Position, als jemand vergessen hatte, den TB in den Cache zu droppen.

Ich finde, da bricht man sich als Nachfolger keinen ab, den Vorgänger darauf hinzuweisen und ggf. ein wenig zu warten!!! Tut ja keinem Weh. Bis dahin sollte man ihn vielleicht nicht wieder aussetzen. Aber ist ja nicht so, als müsse man in so einem Fall Wochen und Monate warten.
Die meisten Leute, die TBs mitnehmen und ablegen sind ja zum Glück regelmäßig online. Und die anderen vergessen eher nicht, dass sie einen TB wieder irgendwo abgelegt haben, sondern sind eher "Entführer" der TBs und haben diese ewig in ihrem Inventar UND ihrem Besitz.
Don't mess with geocachers - we know where to hide a body!
Benutzeravatar
BrianEquator
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Mo 2. Apr 2007, 16:42
Wohnort: 48527 Nordhorn

Re: TB-Mopser

Beitrag von BrianEquator »

Leider bin ich einer derjenigen, der mal voreilig gegrabbt hatte. Zu dem Zeitpunkt waren mir die Folgen und der Eindruck, den das hinterlässt, nicht klar. Passieren würde mir das nicht nochmal.

Ich hatte dann daraus gelernt, die Sache per Note auch noch mal erklärt und mich per Mail bei demjenigen entschuldigt, dem ich das Ding weggegrabbt hatte. Die Sache war mir zutiefst unangenehm.

Dabei war die Sache eigentlich nur nett gemeint gewesen.

Ciao, Lars

PS: Denglisch ist furchtbar. ;-)
Benutzeravatar
BueTriDo
Geocacher
Beiträge: 207
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 17:23
Wohnort: Ruhrgebiet | NRW
Kontaktdaten:

Re: TB-Mopser

Beitrag von BueTriDo »

Hallo,
ich habe schon an anderer Stelle einmal über meine Erfahrung mit dieser Problematik berichtet.
Im Moment habe ich daher die Einstellung, Reisende nur noch discovern zu lassen.
Sie behalte ich z.Zt. gern in meinen Händen, was der eigentlichen Aufgabe sicherlich genau entgegen wirkt...LEIDER.

Vielleicht ändere ich meine Meinung wieder, aber im Moment sind mir meine Münzen einfach zu "wertvoll", sie Cachern mit solchen Einstellungen und Verhaltensweisen mit auf den Weg zu geben.
Da verzichte ich lieber darauf, die Reisenden die Welt entdecken zu lassen.

Micha (ein begeisteter Cacher aber gleichwohl verärgerter Coin-/TB-Owner)
-|[ Team BueTriDo ]|-
Bild
wifowaechter
Geocacher
Beiträge: 100
Registriert: Mi 29. Okt 2008, 17:18
Wohnort: 47057 Duisburg
Kontaktdaten:

Re: TB-Mopser

Beitrag von wifowaechter »

Da ist leider viel Wahres dran. Das Thema scheint aktueller denn je zu sein. Aber so ist es nun einmal mit diesem Hobby, das zunehmend massentauglich werden zu scheint. Je größer die Community, desto mehr Leute legen die Regeln auch »großzügig« aus.
Bild

wifowaechter gehen mit Garmin Oregon und Samsung Galaxy Note auf die Dosensuche. An Bord ist DroidCachebox.
Benutzeravatar
OdinsAnja
Geocacher
Beiträge: 162
Registriert: So 18. Mai 2008, 20:46
Wohnort: Menden/Sauerland

Re: TB-Mopser

Beitrag von OdinsAnja »

Öhm, wenn ich einen Cache finde und der Meinung bin gleich zwei TBs oder Coins (boah! :???: ) weiterhelfen kann, dann nehme ich auch zwei raus und tue nichts rein und habe noch nicht mal ein schlechtes Gewissen dabei!

Vielleicht war das vor 4 Jahren noch anders, denn Coins und TBs waren da halt noch viel begehrter....
BildBild
Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen,
wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Mißtrauen schauen kann?

A.Schopenhauer
Benutzeravatar
Arenque
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 14:23

Re: TB-Mopser

Beitrag von Arenque »

Hallo,

ich versuche vorher ins Listing zu schauen... wenn da TBs oder Coins unter Umständen schon seit Wochen oder Monaten im Döschen versauern, dann würde ich auch zwei herausnehmen, selbst, wenn ich keine zum Tausch dabei hätte.
Kommt halt immer darauf an, wie häufig der Cache angelaufen wird.

Die Sorge um geklaute Coins hat bei mir dazu geführt, dass ich bislang auch nur TBs auf Reisen geschickt habe, in der Hoffnung, dass die nicht so schnell in irgendwelchen Alben landen.

Derzeit habe ich hier eine seltene und wertvolle Silver-Coin zu Gast und mache mir wirklich Gedanken, wo ich die am besten wieder entlasse... das Ding ist seit 2004 unterwegs und das macht mir Hoffnung darauf, dass die ehrlichen Cacher doch noch in der Mehrheit sind und ich hoffe sehr, dass es auch von hier aus sicher weiter geht.

LG;
Arenque
wifowaechter
Geocacher
Beiträge: 100
Registriert: Mi 29. Okt 2008, 17:18
Wohnort: 47057 Duisburg
Kontaktdaten:

Re: TB-Mopser

Beitrag von wifowaechter »

Arenque hat geschrieben:...und das macht mir Hoffnung darauf, dass die ehrlichen Cacher doch noch in der Mehrheit sind
Hö? :D

Wir machen es im Normalfall aber auch so: Erst einmal ins Listing schauen, was da überhaupt im Cache liegt, wie oft dieser Cache überhaupt gefunden wird und was man überhaupt guten Gewissens mitnehmen kann. Allerdings suchen wir uns dann wirklich einen TB aus, wenn man schon die Auswahl hat.
Bild

wifowaechter gehen mit Garmin Oregon und Samsung Galaxy Note auf die Dosensuche. An Bord ist DroidCachebox.
Knorki&Lachs
Geocacher
Beiträge: 78
Registriert: Do 8. Jan 2009, 19:49
Wohnort: 44319 Dortmund

Re: TB-Mopser

Beitrag von Knorki&Lachs »

Servus!
Ich denke das Problem dabei ist schlichtweg, dass es halt eben nicht mehr "nur" diese alte :gott: :gott: Cacher-Community ist, die die Döschen loggt, sondern auch ein großer Teil an Neulingen und Anfängern. Die sind alleine unterwegs und wissen nicht, was sie eigentlich machen sollen :???: . Man weiß nur: an den Koordinaten liegt eine Dose und die kann man finden!

So richtig klar beschrieben werden die "Regeln" ja eigentlich nicht, z. B. was die TB's oder Coins angeht. In der Note steht dann lediglich drin, dass es sich um einen Cache handelt, man loggen darf, blabla. Und viele der "Mal ausprobieren!"-Cacher wissen gar nicht, warum da jetzt so eine nette Coin bzw. das Stofftierchen mit Hundemarke in der Dose ist. Nur, dass sie besser aussieht als die Ü-Ei-Figuren, also her damit!

Jetzt kann man kontern: Ja, aber es gibt doch dieses Forum hier und da steht doch alles drin. Und bei GCcom steht ja auch alles nochmal beschrieben. Stimmt! Aber bei vielen reicht das Englisch dafür einfach nicht aus (verurteile ich nicht!).

Was dieses Forum hier angeht:
1.) Zum einen wissen viele gar nichts davon.
2.) So wie manch einer hier gedisst wird, findet er den Ausgang erheblich schneller als den Eingang.

Und dann kommt man zum alten Spruch: Liebe Seele klage nicht, hast es selber angericht! oder Goethes Zauberlehrling "... die Geister die ich rief..."

Das hört sich altklug an, spiegelt aber m. E. den Kern der Sache. Und ansonsten gilt, wie auch sonst: Wem der Schuh passt, der zieht ihn sich an oder probiert ihn zumindest! ;)

LG
Knorki&Lachs
Glück auf aussem Pott!

Knorki&Lachs
Antworten