Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GCQHDY

Bassd scho!

Moderator: Marcel123

Benutzeravatar
marco2206
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Mi 23. Mär 2005, 13:49
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitrag von marco2206 »

Mika Mifizu hat geschrieben:
marco2206 hat geschrieben:Ich hoffe ich bekomme eine Antwort, und wir können somit entgültig klären ob die Strecke Stillgelegt ist oder nicht, bzw. an Dritte abegeben wurde (Die Strecke soll laut Internetrecherche mal zur Übernahme durch dritte Ausgeschreiben gewesen sein)
http://www.google.de/search?hl=de&q=for ... ahnstrecke
http://www.gruene.forchheim.com/landtag ... hr.shtml?1
... Außerdem setzen wir uns dafür ein, bestehende Strecken zu erhalten und stillgelegte Strecken zu reaktivieren, wenn dies verkehrspolitisch geboten und wirtschaftlich vernünftig ist. In Oberfranken sind dies die Strecken ... Forchheim-Hemhofen (Hirtenbachtalbahn)...
http://www.google.de/search?hl=de&q=Hirtenbachtalbahn
http://www.wiesentbote.de/artikel-4037.html
http://www400.f3.gcore.info/artikel-1057.html
In diesen fällen ist da aber eine Reaktivierung für den ÖPNV gemeint gewesen!

http://forum.bahninfo.de/read.php?10,70723
Von den ehemals großen Planungen für ein StUB-Netz in den Kreisen ER / ERH / FO scheint nun mindest in seinem nörlichen Teil (Ost-West-Achse Forchheim), von der R22 einmal abgesehen, nun alles definitv und auch offiziell gestorben zu sein, wenn jetzt sogar die *vorhandene* Trasse (Bahnstrecke nach Hemhofen) - nach zwischenzeitlich erfolgter Stillegung - auch noch zur Entwidmung ansteht:
Dieser Satz, der stammt aus neuester Zeit! Die Anderen Links waren ja alle schon etwa drei jahre alt! Und dies besagt dann auch, was mir leider bisher entgangen war, denn auf Nachfrage in einem Eisenbahnforum bekamm ich einen Link auf eine Liste des EBA (Eisenbahn Bundesamt) genannt. Und dort heißt es dann auch, das die Strecke zum 1.4.2005 Stillgelegt wurde. Wenn dem dann tatsächlich so ist, dann ziehe ich meine Kritik auch wieder zurück.
Ich warte mal noch Morgen ab, ob ich von DB Netz noch eine Antwort bekomme.
Aber Normalerweise gehört soetwas entgültig und EINDEUTIG geklärt bevor man einen solchen Cache versteckt, bei dem man an Eisenbahnbrücken rumturnen soll! Wobei, was die nutzer der Wasserstraße denken, das ist dann wohl wieder eine andere sache...
10 Minuten Google - gerade der letzte, fettgedruckte, Satz liest sich wie "die Strecke ist tot".
Es ist NUR der letzte Satz, der ebendies besagt! In all den anderen Links ging es nur darum, ob die strecke eventuell mal für den Nahverkehr Reaktiviert wird! In Erlangen dachte man da einmal, eine Bahnverbindung Herzogenaurach-Erlangen unter einbeziehung der Strecke zu schaffen
Benutzeravatar
123MAINE
Geocacher
Beiträge: 203
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 23:06
Wohnort: Kalchreuth

Beitrag von 123MAINE »

Mika Mifizu hat geschrieben:...
...von der R22 einmal abgesehen, nun alles definitv und auch offiziell gestorben zu sein, wenn jetzt sogar die *vorhandene* Trasse (Bahnstrecke nach Hemhofen) - nach zwischenzeitlich erfolgter Stillegung - auch noch zur Entwidmung ansteht:
Kann mir mal jemand helfen? Was heißt bei Bahnstrecken Entwidmung? Auf den Links von Volker zwar des öfteren gelesen, aber was es bedeutet weiß ich nicht. :cry:

Danke :wink:
Not all those who wander are lost...
Benutzeravatar
Der_Isenberger
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: So 28. Aug 2005, 01:42
Wohnort: Wertheim/Main
Kontaktdaten:

Beitrag von Der_Isenberger »

Die Widmung und Entwidmung sind Rechtsakte, die die Bestimmung und vor allem die Unterhalts- und Verkehrssicherungspflicht von öffentlichen Verkehrsflächen regeln. Solange die Strecke nicht entwidmet ist, darf dort mit Bahnen herumgefahren werden. Ob das tatsächlich geschieht, ist eine ganz andere Frage.
Viele Grüße,
Fritz

Bild Bild
bergmeisterle
Geocacher
Beiträge: 214
Registriert: Di 19. Apr 2005, 15:58
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Beitrag von bergmeisterle »

Ich meine wirklich niemanden konkret, aber wird da nicht eine ganz schöne Doktorarbeit aus diesem Cache gemacht!?

Ich kann die Diskussion verstehen, die sich am Anfang um den Namen des Caches gedreht hat. Der war schon hart bzw. zensurfähig. Selbst der jetzige Namen kann m.E. beliebig negativ interpretiert werden. Aber das ist wahrscheinlich eine Sache des Owners - wir sind doch keine Psychologen sondern Geocacher.

Bei keinem Cache kam bisher so eine "intensive" Diskussion um die Rechtmässigkeit des Verstecks auf. Ich denke das kam auch durch den ersten Namen und hat sich dann etwas aufgeschaukelt. Lassen wir das halt einfach sein.
Die meisten Geocacher sind doch schon 'groß' und können selbst entscheiden, ob sie so einen Quatsch machen oder nicht machen.

Die Idee mit dem Rudelcachen finde ich übrigens nicht besonders gut. Es ist doch nicht der Sinn von einem T5-Cache, dass da von einem verwegenen Cacher eine roter Teppich für die anderen zum Cache gelegt wird. Oder würdet Ihr das als Owner eines solchen Caches wollen.
Man soll sich doch etwas die Zähne dran ausbeißen - odder !?

Mich interessiert mal, warum man da 60m Seil braucht!?
Muss man da ein Netz weben?
Benutzeravatar
123MAINE
Geocacher
Beiträge: 203
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 23:06
Wohnort: Kalchreuth

Beitrag von 123MAINE »

Der_Isenberger hat geschrieben:Die Widmung und Entwidmung sind Rechtsakte, die die Bestimmung und vor allem die Unterhalts- und Verkehrssicherungspflicht von öffentlichen Verkehrsflächen regeln. Solange die Strecke nicht entwidmet ist, darf dort mit Bahnen herumgefahren werden. Ob das tatsächlich geschieht, ist eine ganz andere Frage.
:D D A N K E :D
Not all those who wander are lost...
Benutzeravatar
123MAINE
Geocacher
Beiträge: 203
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 23:06
Wohnort: Kalchreuth

Beitrag von 123MAINE »

bergmeisterle hat geschrieben:...
Bei keinem Cache kam bisher so eine "intensive" Diskussion um die Rechtmässigkeit des Verstecks auf. ...
Naja, Bonnland, auch ein 5/5, und der wurde dann vom Owner wieder archiviert, bevor wir ihn gesucht haben. Der hatte uns auch richtig gereizt!

Gefunden haben wir glücklicherweise noch den Stöberhai, dieser wurde aber archiviert, weil er morgen gesprengt wird. War auch nicht ganz Rechtmäßig, aber genial! Ein Cache den wir nie vergessen werden!

Es ist doch jeden Cacher selbst überlassen, ob er nun einen Cache sucht oder nicht.
Zuletzt geändert von 123MAINE am Do 22. Sep 2005, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Not all those who wander are lost...
grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

Stöberhai, dieser wurde aber archiviert, weil er morgen gesprengt wird.
Ist jemand morgen vor Ort und nimmt es auf ??

Andreas
Benutzeravatar
123MAINE
Geocacher
Beiträge: 203
Registriert: Mi 8. Jun 2005, 23:06
Wohnort: Kalchreuth

Beitrag von 123MAINE »

grisu1702 hat geschrieben: Ist jemand morgen vor Ort und nimmt es auf ??

Andreas
Schau mal in den Logs des Caches, da haben einige gepostet, dass sie vor Ort sind.

Außerdem kommt ein Fernsehbericht über diese Sprengung und zwar: NDR, 23.09.2005 16.30 Uhr!
Not all those who wander are lost...
grisu1702

Beitrag von grisu1702 »

123MAINE hat geschrieben:Außerdem kommt ein Fernsehbericht über diese Sprengung und zwar: NDR, 23.09.2005 16.30 Uhr!
Danke für den Tip, war mir nicht bekannt. :roll: :roll:

Andreas
papasid
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Sa 14. Mai 2005, 16:39
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von papasid »

123MAINE hat geschrieben:
grisu1702 hat geschrieben: Ist jemand morgen vor Ort und nimmt es auf ??

Andreas
Schau mal in den Logs des Caches, da haben einige gepostet, dass sie vor Ort sind.

Außerdem kommt ein Fernsehbericht über diese Sprengung und zwar: NDR, 23.09.2005 16.30 Uhr!
wo findnix :oops:
Frauen Komplimente zu machen, ist wie Topfschlagen im Minenfeld: Zwischen tot und leben liegen nur wenige Zentimeter!
Antworten