Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schulprojekt Geocaching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

SandraK
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:58
Wohnort: Göttingen

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von SandraK » So 7. Nov 2010, 16:11

Ich kann MacBeth nur zustimmen. Wenn Kindern und Jugendlichen durchs Geocaching ein wenig vom Fernseher oder PC weg gelockt werden und sie ihre Kreativität in Form von Caches fordern können, dann ist das eine gute Sache. Das das vielleicht nicht gleich auf Anhieb klappt ist doch auch selbstverständlich. Aber es ist halt noch kein Super-Cacher vom Himmel gefallen.
Geocaching als exklusives Hobby zu sehen finde ich zudem ziemlich daneben. Das wird sich schon alles selbst regulieren. Außerdem hat doch bestimmt jeder Cacher schon mal nem Freund oder der Familie gesagt dass er in seiner Freizeit nach kleinen Dosen im Wald sucht und so andere angesteckt. So läuft das einfach!
Andere kaufen Souviniers, Mörtel sammelt Döschen.
BAZINGA

Werbung:
Benutzeravatar
Jagdtiger
Geowizard
Beiträge: 1668
Registriert: So 7. Jun 2009, 20:21
Wohnort: 54294 Trier

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von Jagdtiger » So 7. Nov 2010, 18:18

SandraK hat geschrieben:............ Außerdem hat doch bestimmt jeder Cacher schon mal nem Freund oder der Familie gesagt dass er in seiner Freizeit nach kleinen Dosen im Wald sucht und so andere angesteckt. So läuft das einfach!
Nö. Ich nicht.
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen."

Helmut Schmidt 1980

Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von ElliPirelli » So 7. Nov 2010, 18:20

SandraK hat geschrieben: Geocaching als exklusives Hobby zu sehen finde ich zudem ziemlich daneben. Das wird sich schon alles selbst regulieren. Außerdem hat doch bestimmt jeder Cacher schon mal nem Freund oder der Familie gesagt dass er in seiner Freizeit nach kleinen Dosen im Wald sucht und so andere angesteckt. So läuft das einfach!
Und in der Zwischenzeit werden noch viele Coins und TBs verschwinden, weil unerfahrene Cacher, die nur unzureichend aufgeklärt wurden, meinen, dies seien die "Schätze", die man ja rausnehmen darf.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
Hajobana
Geocacher
Beiträge: 70
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:29
Wohnort: 91217 Hersbruck
Kontaktdaten:

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von Hajobana » So 7. Nov 2010, 18:34

Also ich sehe das ganze nicht so kritisch: An meiner Schule gibt es seit diesem Jahr ebenfalls eine solche Ag, die von einem Lehrer angeboten wird der selbst Cacher ist.
Als ich von diesem Projekt gehört habe, habe ich ihn erst einmal auf die, in den Postings erwähnte Problematik angesprochen. Er hat mir dann erlärt, dass es in diesem Projekt nicht vorrangig ums Geocachen geht, sondern auch um die Funktionsweiße des GPS, was man alles beachten muss, der Nachbau eines GPS- Modells,.....
Bis wir sicher sind, dass die Kinder das ganze vernünftig angehen und sich umsichtig verhalten, habe und werde ich Caches "zum Üben" verstecken.
Das ganze läuft nun schon seit zwei Monaten und alle Teilnehmer kennen nun Dank eines Quizes die wichtigsten Regeln und ein paar Guidelines.
Sollten sie einen Cache verstecken wollen wird dieser vermutlich auf den Account des Lehres gelegt und im Idealfall von der Ag betreut (Wenn nicht übernehme ich die Mainteance oder lasse ihn archivieren).
Alles in allem sollte dieses Projekt nicht aus dem Ruder laufen sondern ein gutes Verständniss für Geocaching schaffen.
Hajobana
Bild

Benutzeravatar
MacBeth
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: So 1. Feb 2009, 19:22
Wohnort: 58739 Wickede

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von MacBeth » So 7. Nov 2010, 18:37

ElliPirelli hat geschrieben: Und in der Zwischenzeit werden noch viele Coins und TBs verschwinden, weil unerfahrene Cacher, die nur unzureichend aufgeklärt wurden, meinen, dies seien die "Schätze", die man ja rausnehmen darf.
Elli, genau das kann man vermeiden. Am besten, wenn jemand mit Erfahrung das positiv vermittelt (wie übrigens weiter oben im thread mehrfach erwähnt).
Bild

Benutzeravatar
MacBeth
Geocacher
Beiträge: 79
Registriert: So 1. Feb 2009, 19:22
Wohnort: 58739 Wickede

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von MacBeth » So 7. Nov 2010, 18:39

Hajobana hat geschrieben:Also ich sehe das ganze nicht so kritisch: An meiner Schule gibt es seit diesem Jahr ebenfalls eine solche Ag, die von einem Lehrer angeboten wird der selbst Cacher ist.
(...)
Bis wir sicher sind, dass die Kinder das ganze vernünftig angehen und sich umsichtig verhalten, habe und werde ich Caches "zum Üben" verstecken.
Das ganze läuft nun schon seit zwei Monaten und alle Teilnehmer kennen nun Dank eines Quizes die wichtigsten Regeln und ein paar Guidelines.
Sollten sie einen Cache verstecken wollen wird dieser vermutlich auf den Account des Lehres gelegt und im Idealfall von der Ag betreut (Wenn nicht übernehme ich die Mainteance oder lasse ihn archivieren).
Alles in allem sollte dieses Projekt nicht aus dem Ruder laufen sondern ein gutes Verständniss für Geocaching schaffen.
Hajobana
So zum Beispiel kann es gehen!
Bild

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von ElliPirelli » So 7. Nov 2010, 18:43

MacBeth hat geschrieben:
ElliPirelli hat geschrieben: Und in der Zwischenzeit werden noch viele Coins und TBs verschwinden, weil unerfahrene Cacher, die nur unzureichend aufgeklärt wurden, meinen, dies seien die "Schätze", die man ja rausnehmen darf.
Elli, genau das kann man vermeiden. Am besten, wenn jemand mit Erfahrung das positiv vermittelt (wie übrigens weiter oben im thread mehrfach erwähnt).
Meine Erfahrung ist leider, daß die Jugendlichen, die nachmittags mit der Gruppe am Cache waren, abends in der Gegend sich auf Bänken treffen und aus Langeweile die Caches noch mal aufsuchen.
Ergebniss:
Aus einem verschwanden mit der Zeit mindestens 6 Reisende, bis ich das Ganze durchschaute und einen Micro draus machte, der auch noch 50m verlegt wurde.
Ein anderer hatte die Tauschgegenstände noch, aber dreimal mußte ich Notizbuch und Stift hinbringen, weil das wohl jemand gebrauchen konnte. Auch hier verschwanden zwei Trackables. Also Dose verlegt, seither ist Ruhe.

Wenn die Jugendlichen wenigstens ein paar Kilometer weiter weg nach den Caches suchen würden, aber so direkt vor der Haustür, wo sie dann mit ihren Kumpels noch mal hingehen, weil sie eh sich in der Gegend aufhalten, ist halt problematisch. Ich möchte ja nicht nur Micros verstecken....


Und der Jugendgruppenleiter hat einigermaßen Erfahrung, war aber nicht gewillt, eigene Dosen für seine Gruppe auszulegen. Denn darum hatte ich ihn mal gebeten.
Er meinte, das gäbe seine Zeit nicht her.
Ach so. Ich warte meine Caches auch in meiner Freizeit... :roll:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

SandraK
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:58
Wohnort: Göttingen

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von SandraK » So 7. Nov 2010, 18:44

So sehe ich das auch. Schließlich haben wir ja alle mal angefangen und uns am Anfang vielleicht nicht gleich ganz so brilliant angestellt.
Andere kaufen Souviniers, Mörtel sammelt Döschen.
BAZINGA

SandraK
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Do 9. Sep 2010, 22:58
Wohnort: Göttingen

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von SandraK » So 7. Nov 2010, 18:49

Ich versteh, dass das total ärgerlich ist, wenn Verstecke zerstört werden und Coins oder TBs verschwinden. Aber wenn dir das so wichtig ist, warum suchst du dir keine alternative Plattform. terracaching zum Beispiel. Da hast du dann deine Ruhe vor so was.
Der Finanzmeister von Groundspeak freut sich doch über jede Neuanmeldung und interessiert sich erstmal nicht dafür, wie ernst jemand das Spiel nimmt. Das ist doch schon mal ne falsche Voraussetzung oder seh ich das falsch.
Andere kaufen Souviniers, Mörtel sammelt Döschen.
BAZINGA

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Schulprojekt Geocaching

Beitrag von ElliPirelli » So 7. Nov 2010, 18:52

SandraK hat geschrieben:Ich versteh, dass das total ärgerlich ist, wenn Verstecke zerstört werden und Coins oder TBs verschwinden. Aber wenn dir das so wichtig ist, warum suchst du dir keine alternative Plattform. terracaching zum Beispiel. Da hast du dann deine Ruhe vor so was.
Der Finanzmeister von Groundspeak freut sich doch über jede Neuanmeldung und interessiert sich erstmal nicht dafür, wie ernst jemand das Spiel nimmt. Das ist doch schon mal ne falsche Voraussetzung oder seh ich das falsch.
Geht's Dir noch ganz gut? :shocked:

Warum soll ich meine Caches auf Terracaching listen, weil ein uneinsichtiger Jugendgruppenleiter meint, was es für eine tolle Beschäftigung für seine Anvertrauten ist?
Der kann ja schließlich selber was ausarbeiten. Aber nein, er nutzt lieber die Arbeit von anderen. Und die können sich dann ja auch um die Pflege kümmern, wenn seine Schäfchen sich leider als Wölfchen rausstellen.
:motz:
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Antworten