Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welchen PDA?

Mobiltelefone und kleine Computer zum Geocaching.

Moderator: morsix

Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting »

Naja labberich...Der Tankdeckel ist echt kein Problem.
Ich fahr`z.B. viel mit dem Geko 201 im Auto rum und orientiere mich in der Stadt, in der ich nicht so oft fahre auch schon mal an Tracks, sodass bei mir ein Haufen Trackpunkte zusammenkommen - gut beim geko.
Knöpfe: Ich habe einen ziemlich dicken Daumen, aber der hat noch immer den Knopf gefunden.
Ich mag`das Kleine Ding...

Joschi
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

teamguzbach.org hat geschrieben: Mal im Ernst: Ich hab ein etrex yellow und bin damit zufrieden - wenn ich (selten) mal eine Moving Map oder sowas brauch dann kommt eben noch der IPAQ mit >> Das ist aber primär nur bei Nachtcaches der Fall.
Bei ME habe ich erstmals wirklich die Karte gebraucht, bei normalen Sissie-Caches reicht auch der Richtungspfeil.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

also bei multistage caches im wald wünsche ich mir manchmal schon eine moving map mit topodaten.
dann könnte man sich manchen weg sparen bzw. einfacher hinkommen.
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

Chris
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 10:30

Beitrag von Chris »

Ich wil das ding nicht nur zum cachen nutzen sondern vor allem auch zum mountainbiken.
Und da kommt es sehr auf die speicherbare routen / wegpunkte pro route und speicherbare tracks / punkte pro track an.
Denn wenn man eine woche unterwergs ist braucht man eigentlich 7 routen und so viele punkte wie möglich.
Eine tagestour kann ja schon mal 100km kreuz und quer durchs gelände gehen. :D
Der Geko201 hat sich in diesem bereich sehr bewehrt.
Ich hab das teil jedoch noch nicht in der hand gehalten, aber nach einigen aussagen zu beurteilen, ist die etrex reihe wohl robuster als die geko reihe.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Wo wir gerade bei robust sind: Sowohl Geko als auch etrex haben ein Display, was auf Vibrationen empfindlich reagiert - solltest Du das Teil also am Lenker festmachen, darfst Du Dich nicht wundern wenn das Ding bald den Geist aufgibt ...
Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Chris hat geschrieben:Ich wil das ding nicht nur zum cachen nutzen sondern vor allem auch zum mountainbiken.
Mountainbiken ohne Topo-Karte? Würde ich lassen. Klar, für den Donauradweg braucht man keine Höhenlinien, aber wenn es ernsthaft ins Gelände geht, steht man ohne Karten wirklich schlecht da. Ausreichend Speicher sollte das Gerät dann schon haben, 8MB sollten aber ausreichen.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Chris
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 10:30

Beitrag von Chris »

Ich glaube das ist auf dauer günstiger wenn ich die karte jeweils als normale landkarte mitnehme. Und auf dem mini display erkennt man eh nicht so viel wie auf einer richtigen karte.
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

teamguzbach.org hat geschrieben:Wo wir gerade bei robust sind: Sowohl Geko als auch etrex haben ein Display, was auf Vibrationen empfindlich reagiert - solltest Du das Teil also am Lenker festmachen, darfst Du Dich nicht wundern wenn das Ding bald den Geist aufgibt ...
Da lob ich mir das foretrex, das ist am Handgelenk und wird so deutlich weniger durchgeschüttelt.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Antworten