Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Böse Überraschung am Cache?

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Sollte aus der Cachebeschreibung hervorgehen, daß man besondere Kenntnisse, Fähigkeiten oder Ausrüstung benötigt?

Ja, das sollte in der Beschreibung erwähnt werden
122
95%
Nein, es reicht, wenn man das erst vor Ort erfährt
6
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 128

Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK »

Cool-Mann hat geschrieben: Ich glaube ich werde mich mal an die Arbeit machen und einen 5 / 5er legen.
  • Keine Angaben der benötigten Spezialausrüstung in der Beschreibung.
    Stationen werden u.U. auch mehrfach angefahren werden müssen.
    Die Suche dauert mehrere Tage, Wochen, oder Monate.
    Es sind mehrere Spezialkenntnisse erforderlich.
    Es ist zwischen den Stationen ein wenig Gehirnbenutzung angesagt.
    Es entstehen u.U Zusatzkosten.
Ich glaube die Einzigen und wahren natürlichen 5/5er sind die Berg-Caches! 8)
Sie erfordern eine enorme Vorbereitung....Planung, Ausrüstung, Anreise, Belastung und Zeit.

Alles andere wo ich noch ein Studium in Statik, 500 Meter Seil brauche oder ein Allrad-Fahrzeug kaufen/leihen muss ist künstlich herbeigerufen. :wink:
ts1
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Fr 10. Jun 2005, 16:14

Beitrag von ts1 »

HerrK hat geschrieben:Ich glaube die Einzigen und wahren natürlichen 5/5er sind die Berg-Caches! 8)
Sie erfordern eine enorme Vorbereitung....Planung, Ausrüstung, Anreise, Belastung und Zeit.
Und dann wären noch z.B. die Höhlen-Caches, wo nach ein paar engen Schlüfen und Abseilstellen Syphone zu durchtauchen sind etc.

Aber diese schwer erreichbaren Stellen haben oft schon ihre Wandbücher/Höhlenbücher wo man sich eintragen kann.
MfG Thomas
RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Beitrag von RSG »

Sag mal Herr K wenn Du das ließt woran denkst Du dann ?? :lol: :lol:

ts1 hat geschrieben:Und dann wären noch z.B. die Höhlen-Caches, wo nach ein paar engen Schlüfen und Abseilstellen Syphone zu durchtauchen sind etc.

Aber diese schwer erreichbaren Stellen haben oft schon ihre Wandbücher/Höhlenbücher wo man sich eintragen kann.
Gruß R S G
Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK »

Ralf_Sg hat geschrieben:Sag mal Herr K wenn Du das ließt woran denkst Du dann ?? :lol: :lol:
An den Grummeldruden............................................und an Sonntag! :wink:
Benutzeravatar
safri
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:19
Wohnort: 61348 Bad Homburg

Beitrag von safri »

Ab 3 Sterne Difficulty (wenn die Difficulty aufgrund zu lösender Aufgaben so bewertet wurde) sollte schon ein Hinweis auf die Art der Spezialkenntnisse vorhanden sein.
Sehr gutes Beispiel dafür ist dieser Cache oder auch der hier.

Auch einen Cache mit abzuleitenden Funktionen und anderem Mittelstufenlehrstoff würde ich heute nicht mehr finden, es sei denn ich gehe mit dem richtigen Formelmaterial auf die Suche. Nicht jeder kann ein Notebook mitschleppen!

Die Art des Wissens sollte ruhig angegeben werden: einen Literaturcache oder Musikcache würde ich schon eher mal versuchen.
Oder es heißt generell: nimm Tante Wiki mit wie z.B. hier. Da kann man sich vorher drauf einstellen, die Fragen auch mal nicht beantworten zu können.

Hauptsache ist die vorherige Warnung und entsprechende Sterne!

Man muss ja nicht jeden Cache suchen. Andererseits gibt es bestimmt viele wie mich, denen knackige Rätsel auch enorm viel Spaß machen, auch wenn ein DNF dabei herauskommt. Ein DNF bei einem 1-1 bewerteten Micro schmerzt viel mehr.
Bild

Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

safri hat geschrieben:... oder Musikcache würde ich schon eher mal versuchen.
Kannst Du haben:
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=gcmg4b
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=gcmrj1
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- »

Auch hier ist Musik drin:

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=GCPC7K

Und hier noch zwei Caches, wo definitiv nicht alles in der Beschreibung verraten wird und der eine oder andere mehrfach Anlauf nehmen musste. Bisher hat sich aber noch niemand beschwert, ganz im Gegenteil, die Caches leben von der Herausforderung und davon, daß man nicht alles vorher abwägen und einschätzen kann. Ich bin jedenfalls sehr froh, daß es auch solche Caches gibt und nicht nur "Weichspüler".

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=GCP0AQ
http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... ?wp=GCPXCE

Ich kann mich nur wiederholen, nicht jeder muß jeden Cache finden. Es muß sogar nichtmal jeder jeden Cache suchen. Abgesehen davon stehe ich auf Überraschungen, weshalb mir meine Eltern schon als ganz kleines Kind die Weihnachtsgeschenke in buntem Papier "versteckt" haben, ich fand das schon damals klasse ;)

Tiger
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Zumindest bei dem Extrem2 wird einigermaßen deutlich darauf hingewiesen, daß der Cache mit besonderen Schwierigkeiten verbunden ist. Bei dem anderen konnte ich das noch nicht lesen, da ich diese kleine Schrift auf schwarzem Hintergrund nicht mehr lesen kann. Bevor ich das in den Editor kopiere, gehe ich mal davon aus, daß auch dort ähnliche Hinweise zu finden sind.

Hier ist man vorgewarnt und wird in den meisten Fällen nicht nach diesen Caches suchen, wenn man nicht in der Nähe wohnt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
safri
Geomaster
Beiträge: 612
Registriert: Di 27. Jul 2004, 22:19
Wohnort: 61348 Bad Homburg

Beitrag von safri »

Die Musikcaches habe ich mal gebookmarkt: falls ich in die Gegend komme, werde ich sie mal probieren.

Ansonsten gilt für mich schon: die schwierigen mache ich lieber zuhause, wo ich auch 2 oder 3 mal hinfahren kann.
Ein 5/5er scheidet per se schon aus, da ich mit Sicherheit kein 5er Terrain bewältigen kann und möchte.
Da es aber auch einige "Hardcore"-Cacher gibt, haben auch diese Caches ihre Fangemeinde. Gut, dass vorher darauf hingewiesen wird und jeder, der sich der Anforderung nicht gewachsen fühlt, sie gleich aussortieren kann.
Bild

Bild
team-out-of-time
Geocacher
Beiträge: 28
Registriert: Do 5. Jan 2006, 20:14
Wohnort: Hohenahr
Kontaktdaten:

Beitrag von team-out-of-time »

Ich kenne einen 5/3 Cache, bei dem man nach langem Lesen der Beschreibung erfährt das man Morsen beherrschen muss. Ich finde so etwas ist zwar lösbar, jedoch deutlich in der Beschreibung zu erwähnen. Sonst gibts bei der Cachesuche ein böses Erwachen.
Antworten