Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Steine selber machen

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Antworten
Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Steine selber machen

Beitrag von de_Bade »

ich bräuchte mal ein paar gute tips/erfahrungen. ich möchte steine selbst herstellen um darin einen micro zu verstecken. ganz grob gesagt, sowas in der art:
Bild
aus welchem material macht man sowas am besten? zement? fließenkleber?

wie bekommt man da ne anständige farbe rein? pulver unterrühren oder hinterher anmalen?
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.
Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- »

Kaufen kann man solche Dinger für billich bei http://www.pearl.de (suchwort: Schlüsselstein). Für den Eigenbau würde ichs mit gefärbtem Gips oder Blitzzement versuchen und damit einen Abdruck von einem normalen Stein ausgießen. Ein Loch für den späteren Inhalt muß natürlich freigehalten werden. Um Abdrücke zu erstellen gibts im Baumarkt (oder z.B. bei http://www.boesner.com ) Abdruckmasse aus Alginat sowie Modelliergips zum Ausgießen. Man könnte auch mit Epoxy und Glasfaser was basteln und dann matt lackieren und ggf. sanft sandstrahlen, ich wüsste aber spontan nicht, wie man auf ne gescheite Steinform kommt. Eine andere Alternative wären Specksteine aus dem Kunsthandel (z.B. Boesner, siehe oben), die sehen nicht nur aus wie Steine, es sind welche. Mit nem Dremel hat man da ganz schnell ne Höhle reingefräst bzw. mit ner normalen Säge den Stein halbiert, um zwei Halbschalen zu bekommen. Der Nachteil ist die hohe Kratzemfpindlichkeit von Speckstein, die Kratzer sind weiss und sehen ggf. "unnatürlich" aus, obwohl Specksteine reine Natur sind.

edit: Farbpigmente in Pulverform zum Färben von Gips oder Zement gibts auch bei Boesner. (Und ich kriege keine Provision von denen ;) )

Tiger
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24528
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout »

Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Kleinalrik
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 22:32
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Kleinalrik »

Ich tät auch sagen, Abguß eines "echten" Steins mittels Gips machen.
Den Gips vorher durchfärben, etwas heller als Basaltgrau.
Beim Gießen in die Hohlform von oben mittels draht einen schweren Gegenstand in die Masse reinhängen (einfetten nicht vergessen!). Der bildet später den Hohlraum. Zur Verstärkung Drahtgeflechtstücke mit eingießen (Hühnerdrahtzaun).

Für die Verbindung beider Hälften muß Du Dir was einfallen lassen. Holzstifte sind zwar mechanisch gut, aber sie werden bei feuchter Witterung quellen und den Gips sprengen.

Anmalen: Notwendig, um das natürlich aussehen zu lassen.

Zuerst das Washing:
Der Steinfarbton wird abgedunkelt und wässrig verdünnt. Damit werden die Vertiefungen und Ritzen und Löcher regelrecht gewaschen. Die dunkle Farbe zieht dort ein und simuliert Patina und Ablagerungen.

Drybrushing:
Der Steinfarbton wird aufgehellt und dick angemischt. Etwas Farbe auf einen steifen Borstenpinsel nehmen und den Pinsel auf einer Unterlage fast wieder trockenmalen.
Mit der fast trockenen Restfarbe über die Erhabenheiten des Steins "bürsten". Das hebt die erhabenen Stellen hervor und gibt dem Stein Struktur.

Allerdings: So ein Kunststein ist natürlich brüchig (brüchiger als ein echter schon ist) und Du weißt ja selbst am besten, was für Cacher bisweilen durch die Wälder ziehen.
Benutzeravatar
Fasan
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Di 4. Jan 2005, 12:36
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Fasan »

Ich habe bei einem Meiner Caches auch einen Stein als Versteck. Habe mir an der Stelle wo ich ihn Versteckt habe einen Richtigen, von der Größe Passenden Stein, geholt. Danach bin ich zum Steinmetz und habe ihn mir horizontal in der Mitte teilen lassen (hat der SDteinmetz für umme gemacht). Dann in der Mitte Ausgebort und 2 Löcher für eine Führung an Rand reingebort. Passend aufgesetzt und fertig. Ne Bessere Nachbildung bekommst du nicht.

Gruß Björn
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Beitrag von alex3000 »

Ich habs schon mal geschreiben, aber hier nochmal:

Ich würde Fertigbeton aus dem Baumarkt nehmen: Sack mit 40kg für etwa 2 Euronen. Ggfs. die Mischung mit Erde etwas einfärben.
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007
coldfinger
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Sa 26. Mär 2005, 01:45
Wohnort: Ebern

Beitrag von coldfinger »

Hallo

Ich habe mir auch mal einen gebastelt und im Wald versteckt. Mit billigem Bauschaum habe ich die Grundform erstellt. Dann die Oberfläche mit einem Messer in eine steinähnliche Form gebracht. Anschließend mit Moltofix für Aussen bespachtelt und in trockenem Sand gewälzt. Hält schon seit 1,5 Jahren, mal sehen wie lange noch. Auf Gips habe ich verzichtet, der ist nicht witterungsbeständig und zersetzt sich bei feuchter Umgebung.

Klemens
Benutzeravatar
anicatha
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Sa 24. Sep 2005, 16:22
Wohnort: Flensburg und Schwedeneck (bei Kiel)
Kontaktdaten:

Beitrag von anicatha »

es gibt auch in farben geschäften "steinfarbe aus der dose". das sieht dann aus wie Granit oder ähnliches und hat dann auch eine rauhe Oberfläche
Travel Bug "Postcard Bear" <-- Auf dem Weg nach Australien :)
GdE-||-Striker
Geomaster
Beiträge: 514
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 13:05

Beitrag von GdE-||-Striker »

Ich denke auch das Gips nicht haltbar genug ist. Wenn man Sandstein verwendet, könnte man Glück haben und diesen problemlos selber Bohren. Ansonsten denke ich ist Zement nicht schlecht. am besten vorher Sand in die Form streuen, sollte ne tolle Oberfläche geben. Man kann ja auch noch etwas Moos aufkleben. Wenn mal jemand sowas erfolgreich gemacht hat kann er ja mal ein kleines tutorial mit Fotos schreiben.

Sascha
Antworten