Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Projektion (Standortberechnung per Strecke und Winkel)

Alles rund um den Geocache an sich.

Moderator: Los Muertos

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

So langsam wirds lustig, inzwischen haben wir zwischen eigentlich identischen Punkten eine Entfernung von guten 150m.

Bild
Hier landen also die Geocacher mit den jeweiligen Geräten, neben dem 12Map sind 60CS und etrex yellow, das 315 liegt auf dem gleichen Punkt wie Ozi Explorer

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

Havrix hat geschrieben:Dito!

Magellan Meridian Platinum / V 5.35
N 48°38.772
E 12°05.907

(by the way: was für ungewohnte Koordinaten :lol: )
Laut MapSource liegt dieser Punkt auf 246°, die Punkte von Geko, US-etrex und GPS12 auf 245° und Magellan 315, Ozi Explorer, 60CS, etrex yellow und 12Map auf 244°

Bei kurzen Strecken isses ja wurscht, aber wenn man mal über längere Strecken peilt, ist man gleich mal mehrere hundert Meter weg.

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Banana Joe
Geomaster
Beiträge: 474
Registriert: Di 31. Aug 2004, 17:45

Beitrag von Banana Joe »

Schnüffelstück hat geschrieben: Bei kurzen Strecken isses ja wurscht, aber wenn man mal über längere Strecken peilt, ist man gleich mal mehrere hundert Meter weg.
Schnüffelstück
Ist schon interessant, was da so rauskommt. Wenn man die oft zitierte Workbench zur Kalkulation benutzt, kommt man auf:
N 48°38'69696 und E 12°05'96018
Dieser Wert scheint sich als Favorit herauszukristalisieren. Der maximale Abstand aller o.g. Punkte beträgt ca. 153m bei einer Entfernung von 5500m. Die Abweichung relativiert sich natürlich bei einer Peilung von nur noch 100m auf gerade mal 2,80m. Das liegt noch im Fehlerband unserer Handgeräte. Also trotzdem die Augen offen halten :roll:.

Jetzt könnte man natürlich noch die TOP50, MagicMaps, Fugawi und meinen Magellan fragen, doch viel interssanter ist die Frage, welche unterschiedlichen Modelle hinter der Umrechnerei stecken.

Banana Joe
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

vermutlich ein rundungsfehler oder ein fehler von doof nach metrisch oder beides.

könnte aber auch an den einheiten liegen oder - jezt aber - vielleicht am kartendatum?

happy bugsearching
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

So habe es auchmal in mein
Magellan Sportrak Pro Rev.5.34 eingegeben und bekomme das gleiche wie Havrix:
48°38.772N
12°05.907O

Grüße
HeatseekerGER
Bild
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

Da fällt mir ein es liegt an der Nordreferenz! Einige benutzen Magnetisch Nord einige Geographisch Nord! Wenn ich auf geographisch umschalte bekomme ich
48°38,697 N
12°05,960 O
Deshalb entweder oder!
Und die die magnetisch Nord rechnen weichen unterneinander ab weil dieser Punkt nicht exakt bekannt ist bzw. dieser sich ja gaaaanz lansam bewegt!
Bekomm ich jetzt den Lolli?

Grüße HeatseekerGER
Bild
Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting »

[edit]Der Lolli geht an den Vorredner. Ich habe einfach zu lahm getippt. :cry: [/edit]

Werter Sir!
Ich hoffe ja doch, dass sämtliche Ritter der Tafelrunde WGS 1984 als Datum in ihrer Maschine haben.

Für eventuelle Peilungen wäre es aber doch sehr interessant, wie solch Verwirrung zustande kommt.
Bis wir das geklärt haben wird nichts versteckt... :cry:
By the way haben wir auch die richtige Nord-Peilung??
Bei mir ist Nord magnetisch (001°E Missweisung)
Bei Nord wahr kommt was anderes raus:

N48° 38,699
E 12° 05,967

HA!! Wie team Guzbach, und DER Wert kann ja dann nur richtig sein :D

Jetzt verstehe ich langsam, was eine Missweisung ist! :idea:
Es hat also nichts mit einer ablehnenden Haltung hübschen Damen gegenüber zu tun...
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

Ich glaube das Kartendatum hat damit nix zu tun, das ist nur ein Model für die "Unrundheit" der Erde. Oder irre ich da? Hatte ich alles mal bei meinem Sportbootführerschein See. Die Missweisung ändert sich ja jedes Jahr deshalb weichen die auch alle so voneinander ab.
Bild
Gast

Beitrag von Gast »

Moin,
Kann mir denn mal einer sagen, wie ich beim GPSmap 60CS die Berechnung durchführe und wie ich hier magnetisch oder geografisch Nord einstelle?
Benutzeravatar
ingo_3
Geomaster
Beiträge: 630
Registriert: Fr 2. Jul 2004, 09:24
Wohnort: München-Nord

Beitrag von ingo_3 »

Womit mal wieder bewiesen ist das alle von Norden sprechen können und doch jeder etwas anderes darunter versteht und auch noch Recht hat.

Es gibt drei Nord-Richtungen ( magnetisch, geografisch( wahr) und Gitter-Nord ) und wenn eine Peilung gefragt ist sollte eben die Nord-Art angegeben werden. So wie es PeakOne bei seinem Cache gemacht hat.

ingo_3
ingo_3
--------

Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

Oscar Wilde


Bild
Bild
Antworten