Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Das richtige Einsteigergerät

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

Nun ja, wenn man erfahrungen hat ist es wohl weniger ein glaubenskrieg.
aber jetzt keine metaphysik bitte.
also ich hab mal bei schlechtem empfang mit einem geko und einem y.etrex gecached.
das geko hatte den eindeutig besseren empfang und führte sicher zum cache.
mit dem etrex bin ich komplett in eine falsche richtung gelaufen.
heute würde mir das nicht mehr passieren, weil ich im cachenahfeld nicht mehr auf den pfeilkompass höre, sondern auf einen richtigen.
ausserdem gefällt mir das display vom geko sehr gut. es hat zwar eine geringere auflösung, ist aber seeehr kontrastreich.
Benutzeravatar
HeatseekerGER
Geocacher
Beiträge: 139
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 15:09
Wohnort: Göttingen / Wilhelmshaven
Kontaktdaten:

Beitrag von HeatseekerGER »

@ Sir Cachelot:

Ich kann zwar nicht sagen, ob es möglich ist Traks etc vom Magellan in eine TOP25-Karte zu bekommen, aber es ist sehr einfach möglich diese Traks in eine Magellan Mapsend Karte zu überspielen. Inklusive Höhenprofil. Bietet sich eh an wenn man Karten auf's GPS laden will diese Software zu besitzen. Man benötigt TOP25 also gar nicht. (oder gibt's da tolle Sachen drin die ich nicht kenne?)

Thema average Fkt: Diese Fkt läuft nur wenn man sich nicht bewegt, sonst mittelt mein Gerät nicht die Position, zumindest bin ich noch nie über ein Ziel hinweggelaufen. Folglich auch nicht abschaltbar.
Bild
Benutzeravatar
Galadriel
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Di 14. Sep 2004, 22:31
Wohnort: Lothlórien
Kontaktdaten:

Beitrag von Galadriel »

Sir Cachelot hat geschrieben: das geko hatte den eindeutig besseren empfang und führte sicher zum cache.
mit dem etrex bin ich komplett in eine falsche richtung gelaufen.
Aha! D ahaben wir's doch schon: Das etrex hat Dich mit seiner Averagefunktion an der Nase rumgeführt - mit Empfangsqualität hat das erst einmal nichts zu tun. Ich hab mal Geko 301 und etrex verglichen - da war nie ein Unterschied feststellbar und ich habs in vielen Situationen ausprobiert.
Nêl Cyrf 'nin Eledherain nui·menel
Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting »

geko 201-user

Das Geko 201 passt sehr bequem in jede Hosentasche. Die Größe war für mich also ein klares Plus.

WAAS-Fähigkeit ist nur dann ein Gewinn, wenn sich WAAS-Signale finden lassen. Das habe ich bisher nicht soo oft erlebt. Hier im Süden eher am Vormittag, aber das ist vielleicht Einbildung. Meistens bin ich ohne WAAS unterwegs.

Der Batterie-Deckel ist etwas unzugänglich, wenn ich die Autobefestigung draufgeschraubt :!: habe...blöd.
Er ist ansonsten besser als er auf den ersten Blick erscheint.

Die Ergänzung mit Daten/PKW-Kabel spart viele Batterien/Akkuladungen und ermöglicht eine regelmäßige Reinigung des Speichers von all zu vielen Wegpunkten und Routen, die ich aber nicht gerne einfach löschen möchte.
Mittlerweile plane ich am Computer und habe immer nur im geko gespeichert, was ich brauche.

Befestigung über Batteriedeckel:
Bild
Bild

von vorne
Bild
Zuletzt geändert von nontoxicprinting am Do 16. Sep 2004, 16:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º »

Wie witzig, das Galadriel auch mal den 301 mit einem etrex vergleichen durfte - ich kam übrigens zu dem gleichen Ergebnis ...

Womit ich nochmal vom Geko 301 abraten möchte, denn der kostet 100 EUR mehr als der Geko 201 und hat "nur" einen Kompass und einen barometrischen Höhenmesser als Zusatzfeatures >> kein sinnvolles Anfängergerät
Bild
Neusser Holzwürmer
Geocacher
Beiträge: 45
Registriert: Mi 12. Mai 2004, 15:34
Wohnort: Neuss

Beitrag von Neusser Holzwürmer »

Die Average-Funktion beim Y.eTrex bezieht sich m.E. nur auf die Durchschnittsgeschwindigkeit und daraus resultierend auf die noch zurückzulegende Zeit bis zum Ziel, nicht auf die aktuelle Position.
Zumindestens bei meinem tut sich bei Stillstand an der Pos. gar nix mehr. Nur die noch übrig bleibende Zeit wird immer länger.
Benutzeravatar
Neuromancer2K4
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Di 3. Aug 2004, 12:35
Wohnort: 82110 Germering
Kontaktdaten:

Beitrag von Neuromancer2K4 »

Hmmm....

Was mir mal aufgefallen ist:

Fahr mal mit dem Gerät an in einen Tunnel.

Bei mir geht das dann so (am Mittleren Ring schon oft geprüft):

Mit 50 km/h in den Tunnel und dort ist dann Stau.

Mein VistaC meint nu: Aha, kein Sat-Empfang mehr, aber zuletzt ist der mit 50 km/h on Tour gewesen...
Also: Weiterfahren lassen, bis der Sat-Empfang wieder da ist oder ein Timeout gekommen ist (60 Sekunden??? weiss nicht)

Witzig ist es, wenn der Tunnel um eine Kurve geht und man wieder rauskommt und dann der Track von der gedachten geradeaus-Route wieder auf die gemessene Route hüpft...
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

also ich glaube kaum, dass das die av. funkt. war, die mich in eine falsche richtung geführt hat. wenn es denn überhaupt empfang hatte - im gegensatz zum geko.
der geko hat eine neuere hardware, bessere signalverstärker, etc.
übrigens av. funkt. heisst eine mittelung der empfangenen werte.
wenn man das etrex 5min liegen läßt bekommt man einen wert der kaum mehr springt - av. funk. also.

zum magellan:
da merkt man, dass du noch nie eine richtige top25 gesehen hast - sonst würdest du sowas nicht fragen.
die mapsend-sachen hab ich daheim - da sehe ich das gleiche wie bei meinem falk planer.
aber das sind doch keine top25-infos. also die top25 sache ist mir wichtig.
ich könnte natürlich die daten mit gpstrackmaker auslesen und dann ins etrex reinlesen und dann mit dem top25-tool wieder auslesen - aber bitte, dass muß doch nicht sein.
ach ja, nochwas wichtiges was mich an magellan stört: 2000 trackpoints.

da hat ja schon das geko201 mehr.
kann ich überhaupt nicht verstehen.
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück »

So, bei mir is dann erstmal Schicht mit Updates der FAQ, aber am Montag werde ich mir in NY wohl ein schnuckeliges Internet-Cafe suchen - hoffentlich schon mit dem neuen GPS am Handgelenk.
Es können natürlich weiterhin fleißig Erfahrungen und Berichtigungen jeder Art gepostet werden, nur kann ich sie eben erst nächste Woche einarbeiten.

Ach ja, wäre nett wenn ein Admin die FAQ pinnen könnte, danke.

Dann wünsche ich noch viel Spaß auf der Wiesn und melde mich erstmal ab!

Schnüffelstück
Schnüffelstück

Bild
Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot »

bringst du ne runde gpsr mit?
Antworten