Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

FAQ - Das richtige Einsteigergerät

Was nehm ich zur Geocache-Suche mit und was zieh ich an?

Moderator: Team Eifelyeti

Benutzeravatar
mooto85
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 18:13

Beitrag von mooto85 »

Danke für eure Entscheidungshilfe!
Ich hab mir jetzt das Magellan eXplorist 210 bestellt! Leider muss ich noch ein paar Tage drauf warten, wegen der Osterfeiertage...
Aber dann wird es gleich ausprobiert, wenn es da ist: 1,7km von meinem zu Hause ist schon der erste Cache versteckt... ;)

Gruß,
mooto
jubigor
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 26. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Tirol - Österreich

Beitrag von jubigor »

Hallo, jetzt muss ich mal nachfragen....

mooto wie bist du mit deinem eXplorist zufrieden?

all Ich hab schon viel hier gelesen und es ist wohl echt eine Grundsatz/Herzens/Bauch/Glaubens... etc. Frage ob Garmin oder Magellan... was mir nicht klar ist ür Explorist gibt es doch extra ein USB Kabel und es gibt die Möglichkeit (ich zitiere) "...ellan Geocache-Manager können Koordinate einfach und schnell aus dem Internet übertragen werden... " das heißt doch ich kann das Ding an den Compi anstecken und mir die Daten runterladen

und zweite (dritte) Frage was ist mit eTrex Venture oder Vista - sind die wie das Yellow nur mit etwas mehr features?

Fragen über Fragen und ich kann nciht verleugnen dass ich ein Neueinsteiger bin - aber schon voll süchtig...

LG und Danke für eure Antworten schon im Voraus
jubigor
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns »

jubigor hat geschrieben:Hallo, jetzt muss ich mal nachfragen....

mooto wie bist du mit deinem eXplorist zufrieden?

all Ich hab schon viel hier gelesen und es ist wohl echt eine Grundsatz/Herzens/Bauch/Glaubens... etc. Frage ob Garmin oder Magellan... was mir nicht klar ist ür Explorist gibt es doch extra ein USB Kabel und es gibt die Möglichkeit (ich zitiere) "...ellan Geocache-Manager können Koordinate einfach und schnell aus dem Internet übertragen werden... " das heißt doch ich kann das Ding an den Compi anstecken und mir die Daten runterladen

und zweite (dritte) Frage was ist mit eTrex Venture oder Vista - sind die wie das Yellow nur mit etwas mehr features?
Es ist tatsächlich zum Teil eine Glaubensfrage,
vom Preis-Leistungsverhältnis liegt für mich Magellan voran,
leider ist Magellan letztes Jahr verkauft worden und scheinen sich auf Straßennavigation festzulegen. Die Exploristen (wir besitzen einen 600er und einen XL) sind mit aktuellem Firmwarestand hinreichend.
Der Empfang ist klasse, vom XL sogar noch ein wenig besser.
Der Geocachemanager ist einfach geil, als Premiummember die GPX-Datei runterladen in der Software einlesen und dann zum GPS überspielen. Du hast den Titel mit Klarnamen und zusätzlich die ersten 50 Zeichen vom hint dabei. Für Tradis total klasse. Außer dem Bug mit den Namen der Dosen, siehe im Magellanforum.
Kartentechnisch ist die Topo3D sehr gut,
die DirectRout wird wohl nicht mehr vertreiben und von einem nachfolger ist mir nichts bekannt. Ich hoffe da kommt noch mal was hinterher.

Was mich an den Garmins stört ist die restrektive Haltung für Ihre Karten-CD´s. Ansonsten sollte man sich keinen Geko oder Etrex alt aufschwatzen lassen, die sind vom Empfang her nicht ganz so prickelnd.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild
jubigor
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 26. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Tirol - Österreich

Beitrag von jubigor »

Danke Guido für deine Antwort... aber ich möchte da noch nicht so hoch greifen (600er oder XL) sondern denke da eher an einen eXplorist 210, der Kosten wegen... aber grundsätzliches wird da ja auchnicht anders sein wie bei den "Großen" ... ich meine im speziellen den Empfang... immerhin bin ich viel im Wald und in den Bergen unterwegs.

Zudem habe ich große Hemmungen so einen GPS Empfänger bei Ebay zu ersteigern... bin grundsätzlich schon von Ebay überzeugt und habe bisher zu 99,99% nur gute Erfahrungen gemacht... aber wie gut ist wirklich ein gebrauchtes GPS Handgerät?

Hach ich will doch nur ein paar Caches suchen.... aber erst muss ich mich doch noch durch die Technik beißen 8)

LG jubigor
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns »

jubigor hat geschrieben: Zudem habe ich große Hemmungen so einen GPS Empfänger bei Ebay zu ersteigern... bin grundsätzlich schon von Ebay überzeugt und habe bisher zu 99,99% nur gute Erfahrungen gemacht... aber wie gut ist wirklich ein gebrauchtes GPS Handgerät?

Hach ich will doch nur ein paar Caches suchen.... aber erst muss ich mich doch noch durch die Technik beißen 8)
Für den Einstig reicht das schon, wir haben unsere beiden aus Amerika mitbringen lassen, da konnte man für das geld nur die Flagschiffe nehmen.
Meines erachtesn spricht nichts gegen ein gebrauchtes Gerät, aber drauf achten, das es auch der 210er ist und nicht der 200er.
Die Dinger sind sehr robust, und wenn keine dicken Kratzer auf dem Display kann man da bruhigt zugreifen.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild
jubigor
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 26. Mai 2007, 23:13
Wohnort: Tirol - Österreich

Beitrag von jubigor »

Guido was machst du bei dem schönen Wetter zuhause? .. .was mich da eigentlich :roll: .... aus Amerika soso.... da gibt es ja Angebote für den XL bei Ebay um ca. 290 Euro und für den 500 LE um ca. 200 Euro aber immer mit dem Hinweis "...EUROPE MAPSEND SOFTWARE IS NOT INCLUDED ..." - was würde das dann extra kosten, wenn man die Daten (CD ?) wo dazukaufen muss - oder gibt es das auch als Freeware

Danke und föhnig verwehte Grüße aus Tirol
jubigor
Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns »

jubigor hat geschrieben:Guido was machst du bei dem schönen Wetter zuhause? .. .was mich da eigentlich :roll: .... aus Amerika soso.... da gibt es ja Angebote für den XL bei Ebay um ca. 290 Euro und für den 500 LE um ca. 200 Euro aber immer mit dem Hinweis "...EUROPE MAPSEND SOFTWARE IS NOT INCLUDED ..." - was würde das dann extra kosten, wenn man die Daten (CD ?) wo dazukaufen muss - oder gibt es das auch als Freeware

Danke und föhnig verwehte Grüße aus Tirol
jubigor
Einziger Unterschied ist zu den EU-Geräten ist die Basemap,
die Quelle für die EU-Basemap wurde hier schon sehr oft genannt.
Die Garantie darf man auch nicht vergessen, 1 Jahr in den USA, zudem kommen noch hohe Versandkosten und Zoll dazu, es lohnt sich wirklich nur bei den Highend-Geräten.
Gut ist es wenn man jemanden hat, der einem das Teil mitbringen kann.
Bei uns ist übrigens das Wetter schlecht, daher sitze ich am Rechner.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild
Benutzeravatar
schnitzel_de
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Mo 8. Jan 2007, 15:24

Beitrag von schnitzel_de »

jubigor hat geschrieben:Danke Guido für deine Antwort... aber ich möchte da noch nicht so hoch greifen (600er oder XL) sondern denke da eher an einen eXplorist 210, der Kosten wegen... aber grundsätzliches wird da ja auchnicht anders sein wie bei den "Großen" ... ich meine im speziellen den Empfang... immerhin bin ich viel im Wald und in den Bergen unterwegs.
LG jubigor
genau aus diesem grund habe mir den eXplorist 210 gekauft... für 200 € eine deutsches neugerät...
da kann ich auf die paar macken von magellan pfeifen...für das geld bekomme ich bei garmin nur deutlich schlechteren empfang...selbst die aktuellen etrax geräte kommen da nicht mit...

gruß
schnitzel
Benutzeravatar
mooto85
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Fr 6. Apr 2007, 18:13

Beitrag von mooto85 »

Ich bin bis jetzt mit dem Explorist 210 sehr zurfrieden!
Der Geocachemanager funktioniert auch perfekt. Bis jetzt kann ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung abgeben!
Bin schon richtig Cache-süchtig geworden: Kein Wochenende ohne Cache! Allerdings hab ich mir auch schon ein paar Zecken eingeheimst.^^
eagle7977
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: So 15. Jul 2007, 17:02

Beitrag von eagle7977 »

Seit gestern ein Legend Cx von einem Arbeitskollegen, der es nicht braucht...

Bin mal gespannt, wie toll das Teil ist... Akkus laden schon ;)
Antworten