Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hunting down a Nightcache am 18.09

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: º, wallace&gromit

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

Marnem hat geschrieben:Ich geh Tags cachen im Münchner Norden , grobrichtung Augsburg und mach Abends ME. Ob dann noch lust, Zeit und Ausrüstung für die Ringeleien ist, wird sich zeigen...
Wenn er mit ME fertig ist so kann ich mir vorstellen dass er dann nicht mehr die Karft und/oder Lust hat auf die HdR-Caches. Kommt darauf an an welcher Stelle er zuvor abgebrochen hatte.
Bild
Benutzeravatar
Marnem
Geomaster
Beiträge: 497
Registriert: Di 27. Jul 2004, 21:55
Wohnort: München Schwabing-West
Kontaktdaten:

Beitrag von Marnem »

Ok, Planung steht. Lacht mich aus, wenn ich mich bei manchen Caches mitm Zeitbedarf verschätzt hab, aber man muß ja Ehrgeizig sein:

Start @ Home: 11:00
Anfahrt Angerlohe: 30 min
Angerlohe: 30 min
Kommisar Rex: 20 min
Ankunft am Auto um 12:30
Anfahrt Muha: 30 min
Muha 1: 45 min
Muha 2: 30 min
Ankunft Auto: 14:35
Anfahrt Winner Cache 1: 20 min
Winner Cache 1: 30 min (Mittagspause)
Ankunft Auto: 15:25
Anfahrt Laubengang: 25 min
Laubengang: 30 min
Ankunft Auto: 16:20
Anfahrt SOS: 30 min
SOS: ?
Abendessen, Anfahrt ME
Haberskirch Start zu ME Final: 19:15
Ankunft letzte Koordinaten ME: 19:45 (jetzt sollte es dunkel sein)
ME 2h
Ankunft Auto um 22:15
Ankunft @ Home: 23:15
Parkplatzsuche: 25 min
Bussi an Steffi, Duschen und ins Bett um 00:00

...
Wir werden sehen. 7 Tagcaches und 1/4 ME in 11:15h.
Und wenns mir aufm Weg langweilig wird, muß ich noch nen MK Cache legen...
Ich hab zwar Bilbos Funke hier liegen, bin mir aber ned sicher, ob ich sie mitnehmen soll/darf. Aber per Handy jederzeit für Aufmunterungen erreichbar:
Handynummer steht auf meiner Homepage unter "Myself"
http://www.marnem.de
Mungo Park
Geomaster
Beiträge: 956
Registriert: Mi 2. Jun 2004, 20:51
Wohnort: Brick City

Beitrag von Mungo Park »

Windi hat geschrieben:
Marnem hat geschrieben:Ich geh Tags cachen im Münchner Norden , grobrichtung Augsburg und mach Abends ME. Ob dann noch lust, Zeit und Ausrüstung für die Ringeleien ist, wird sich zeigen...
Wenn er mit ME fertig ist so kann ich mir vorstellen dass er dann nicht mehr die Karft und/oder Lust hat auf die HdR-Caches. Kommt darauf an an welcher Stelle er zuvor abgebrochen hatte.

Und wenn er dann HDR3 abgebrochen hat, will er entweder nie wieder zum Nightcachen, oder er wird besessen sein, wie Philipp und ich und auch Piet....und wird immer wieder kommen um HDR3 zu schaffen, aber es wird sein wie bei einem Geldspielautomaten...
:twisted:
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrages ist frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Benutzeravatar
Marnem
Geomaster
Beiträge: 497
Registriert: Di 27. Jul 2004, 21:55
Wohnort: München Schwabing-West
Kontaktdaten:

Beitrag von Marnem »

So, hier der Bereicht:
Bin schon mal gleich ne viertel Stunde zu spät losgefahren und nochdazu ohne Verpflegung (es fand sich keine Tupperdose, in die die Brote gepasst hätten... Weichei und so). Bei der Angerlohe nur noch 5 Minuten verspätet.
Den Cache hab ich schnell gefunden (Super Versteck!!), Kommissar Rex mußte ich etwas länger suchen.
Mit 10 Minuten Verspätung los zu Muha 1. Hosenbeine Hoch und abdafür. Kein Problem. Bei Muha 2 dachte ich genauso, stand dann aber bis zur Unterhose naß im Bach. Den Cache hab ich dann zwar noch gesehen, aber dafür bin ich ein zu kleiner Krieger.
Bin der Nassen Hose Barfuß (damit die Schuhe und Socken ned naß werden) zum Auto marschiert. Hose gewechselt (kurze Hose) und ba zum Winner 1 Cache. Aufm Weg noch zum Norma (Batterien für die Maglite) und zum McDo ( Nervennahrung. War schon ziemlich gefrustet). Am Winnercache dann noch mit nem Geomuggel geredet und nach längerer Suche doch noch entdeckt. Dann ab zu SOS. Mit den Original Bilbo Koords ne Stunde durch die Brennesseln gestapft, aber leider lagen die Koords immer im Wasser. Abbruch.
Aufm Weg zu ME noch den Mission Kilo Cache gelegt und um ca 19:30 auf zu den letzten bekannten Koords. Warum wir den Reflektor damals ned sofort gefunden haben is mir ein Rätsel. Die weiteren Stationen absolviert, dafür mal wieder quer durch ein Brombeerfeld und dann das Finale. Extrem! Fürs Cache heben, Logbuch lesen und wieder verstecken hab ich 40 Minuten gebraucht und bin so gegen 22:20 am Auto angekommen.

Hat Spaß gemacht, aber Rudelcachen is noch besser (va Nachts).
Antworten